Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

johannes_emanuel_und_hans_joachim_stuck_497.jpg 

 

Sohn und Vater! “Vater und Sohn” Johannes-Emanuel (l.)  und Hans-Joachim Stuck (r.) Gleich in drei Fahrzeugen unter den ersten fünf Startern der 55. ADAC Westfahlenfahrt gingen die “Vater-Sohn-Gespanne” an den Start, und diese sollten den Sieg unter sich ausmachen.  [ Alle Fotos: Dirk Birkenstock  / Fotoagentur NTOi.de ]

 

Nürburgring – Die „BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft Nürburgring“ startete fulminant in die neue Saison 2007. Gleich Drei Vater-Sohn-Gespanne fuhren den Sieg bei der „55. ADAC Westfalenfahrt“ unter sich aus. Vor 28.000 Zuschauern fuhren Christian und Peter Mamerow (beide Castrop-Rauxel) im Porsche 911 GT3 zu ihrem ersten gemeinsamen Sieg.

 

Volker Strycek (Dehrn) hatte das Opel Astra V8 Coupé von Vater und Sohn Andreas und Ralf Schall (Dornstadt) auf die Pole-Position gestellt. Auf Startplatz zwei stand der Porsche von Vater und Sohn Peter und Christian Mamerow (Castrop-Rauxel). Das dritte Vater-Sohn-Gespann Hans-Joachim und Johannes-Emanuel Stuck (Ellmau und Mauren) ging zusammen mit Claudia Hürtgen (Aachen) von Startplatz fünf mit ihrem neuen BMW Z4 Coupé ins Rennen.

 

 

z4_bmw_team_germany_344.jpg

 

Auf Startplatz sieben stand ein weiteres BMW Z4 Coupé von BMW Team Germany, am Steuer Welt- und Vizeweltmeister im Tourenwagen, Andy Priaulx (GB – Guernsey) und Jörg Müller (Monaco), die Testfahrten mit dem neuen Z4 absolvierten.

 


Bei kühlen 10 Grad Außentemperatur und teilweise sonnigem Wetter fanden sich etwa 28.000 Zuschauer zur Saisoneröffnung am Nürburgring ein. Und viel Prominenz war an diesem Wochenende am Start: Neben den Ex-DTM-Piloten Klaus Niedzwiedz und Frank Jelinski, die für das 24h Rennen testeten, die schon seit einiger Zeit zur VLN BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft Nürburgring gehörenden Piloten: Kurt Thiim (Luxembourg), Uwe und Jürgen Alzen (Betzdorf), Marcel Thiemann (Monaco), Marc Lieb (Ludwigsburg), Marc Gindorf (Courlevon), Peter Oberndorfer (Starnberg) und Carsten Struwe (Mechernich).

 


vln_juniorteam_0154.jpg

 

Das VLN-Honda-Junor-Team-FH-Köln Motorsport geht in diesem Jahr mit Nicole Müllenmeister (Wermelskirchen), Marc Uwe von Niesewand Reich (Lohma) und Daniel Ortmann (Kirchen) auf einem Honda Civic Type R an den Start.

 

klaus_niedzwiedz_0503.jpg

 

Ex-DTM-Pilot und ntv-Moderator Klaus Niedzwiedz

 


jelinski_seher_live_strip_0451.jpg

 

Frank Jelinski und Rudi Seher bei ihrem Test für das 24h Rennen auf dem Nürburgring

 

mamerow_porsche_0187.jpg

 

Zu ihrem ersten Gesamtsieg fuhren an diesem Wochenende Christian und Peter Mamerow, die am Anfang des Rennens eine Schrecksekunde zu überstehen hatten. Christian kollidierte mit einem zu überrundenden Fahrzeug, wobei die Frontpartie des Porsche beschädigt wurde.

 

schall_astra_coupe_0275.jpg

 

Dahinter lieferten sich Andreas und Ralf Schall, verstärkt durch einen weiteren Einsatz von Volker Strycek und Johannes und Hans-Joachim Stuck, zusammen mit Claudia Hürtgen bis zum Schluß einen spannenden Zweikampf. Sie kamen mit nur 2,298 Sekunden Abstand nach dem 4-Stunden-Rennen ins Ziel.

Das BMW Z4 Coupé, eingesetzt vom Team Schnitzer unter Teamchef Charly Lamm, mit Müller und Priaulx kam nur auf dem vierten Platz ins Ziel, obwohl es lange Zeit so aussah als könnten sie auf das Podium fahren.

 

z4_stuck_huertgen_0141.jpg

 

Das BMW Z4 Coupé von Johannes Stuck, Hans-Joachim Stuck und Claudia Hürtgen, Team Schubert Motors

Viele andere Top-Team die für Spannung im Zeittraining sorgten hatten mit technischen Problemen zu kämpfen. Der Manthey Porsche 911 GT3 RSR mit Thiemann und Lieb konnte nach Motorschaden im Training zum Rennen nicht mehr antreten, Jürgen und Uwe Alzen im neuen Porsche Cayman mussten nach Kupplungsschaden aufgeben.

 

land_porsche_basseng_hennerici_0164.jpg

 

Den Land Porsche GT3 RSR mit Marc Basseng (Leutenbach) und Marc Hennerici (Bonn), der von Platz vier aus gestartet war und schon nach kurzer Zeit die Führung übernahm, ereilte nach 15 Runden ein Getriebeschaden.

 

getrag_bmw_0196.jpg

 

Das ‚Aus’ für den „GETRAG-BMW“ M3 von Michael Bäder (Ofterdingen), Tobias Hagenmeyer (Köln) Markus Gedlich (Frankfurt)

Der zweite Lauf zur BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft Nürburgring startet bereits in zwei Wochen statt. Am 14. April findet die erfolgreichste Breitensportserie Europas dann mit dem 32. DMV 4-Stunden-Rennen ihre Fortsetzung.

 

klaus_niedzwiedz_0348.jpg

 

Der Honda Civic Type R von Klaus Niedzwiedz und Stefan Schlesack

 

Weitere Klassensieger:  

  • Civic-Cup-Klasse: Ludger Henrich (Schmitten), Jürgen Schulten (Hamminkeln) und Helmut H. Engelbracht (Rheurdt) vor Stefan Schlesack (Remscheid) und Ex-DTM-Pilot Klaus Niedzwiedz (Waltrop)
  • Seat Leon Supercopa: Florian Stoll (Rickenbach) und Sebastian Tschornia (Winterberg)
  • Porsche-Cup, Version 996: Jörg Otto (Grevenbroich) und Christopher Gerhard (Viersen)
  • Porsche-Cup, Version 997: Jochen Krumbach (Eschweiler) und Michael Schrey (Wallenhorst)
  • Peugeot 206 RC: Guido Michels (Kempenich) und Harald Weckbecker (Weilbrunn)
  • VLN-Specials bis 1.400 ccm Hubraum / Toyota Yaris Langstrecken-Cup: Florian Frensch (Oberwinter)

 

 

adorf_lamborghini_gallardo_0209.jpg

 

Dirk Adorf (Hennef) und Hermann Tilke (Aachen) kamen mit ihrem Lamborghini Gallardo nicht in die Wertung

 

 

bmw_z4_0402.jpg

 

Nicht nur schön und beliebt sondern auch erfolreich, das neue BMW Z4 Coupé im Motorsport  

 

 

 

bmw_z4_0242.jpg

 

  • Alle Fotos: Dirk Birkenstock [ Fotoagentur NTOi.de ] Mobil: +49.171.6.888.777 / Festnetz: +49.2261.47.8888. Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht!

  • Verlinkungen auf diesem Artikel problemlos möglich. Wir würden uns über eine kurze Email freuen. Bitte teilen Sie uns mit “Wer” und von “Wo” verlinkt wird. Danke!!
  •  


     

    Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

     




    06 7706 · 07 4 · # Freitag, 15. Dezember 2017