Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

ostern_baeckerei.jpg

 

Trotz der Liberalisierung bei den Ladenöffnungszeiten und Unbenennung von Ladenschluss- in ein Ladenöffnungsgesetz, sind an den Ostertagen einige Besonderheiten zu beachten. In den letzten Jahren haben wir uns gewöhnt, morgens unseren Bäcker oder Konditoren aufzusuchen und uns mit Brötchen, Kuchen und allerlei Gebäck einzudecken.

 

Aber Ostern werden wir auf diesen Luxus verzichten müssen. So sind am 1. Weihnachtstag, Ostersonntag und am Pfingstsonntag Bäckereien geschlossen zu halten (Ausnahme: Bäckereien mit Gaststättenkonzession). Die Nahrungsmittel-Innung empfiehlt deshalb allen Kunden, sich rechtzeitig darauf einzustellen und am Ostersonntag ihr Frühstück – im Anschluss an den Besuch des Gottesdienstes – in eine Innungs-Bäckerei mit Cafe zu verlagern. Spätestens Ostermontag sind alle Bäcker- und Konditoreien wieder für Kunden offen.

 

Quelle: Die NahrungsmittelInnung (KH Oberberg)

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 4466 · 07 2 · # Dienstag, 12. Dezember 2017