Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

 

Vorankündigung  EHF-Pokal Achtelfinale (Hinspiel)

EHF-Pokal VfL Gummersbach – SC Magdeburg. Es ist ein Duell mit viel Tradition: Am Samstag um 15:00 Uhr empfängt der VfL Gummersbach in der Gummersbacher Eugen-Haas-Halle im Achtelfinal-Hinspiel des EHF-Pokals den SC Magdeburg. Archivfotos: © ´Der Sasse´ alias Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht 0171.6888777 

 

Gummersbach (Von VfL Gummersbach) – Das von Michael Biegler trainierte Magdeburg spielt eine sehr gute Saison und belegt derzeit den dritten Tabellenplatz der TOYOTA-Handball-Bundesliga. Das letzte Spiel der beiden Mannschaften gegeneinander im November des vergangenen Jahres, haben die VfL-ler in keiner guten Erinnerung: In einem dramatischen Spiel verlor Gummersbach in der LANXESS arena gegen die Ostdeutschen mit 27:28 (wir berichten…)

 

ntoi_vfl_gummersbach_sc_magdeburg_40.jpg 

Am Samstag besteht nun für die Oberbergischen die Möglichkeit der Revanche. Es wird allerdings ein schwerer Gang, denn der SC um Nationaltorwart Silvio Heinevetter präsentiert sich derzeit in sehr guter Form und brachte am Dienstag Tabellenprimus THW Kiel beim 32:34 an den Rand einer Niederlage.

 

ntoi_vfl_gummersbach_sc_magdeburg_36.jpg 

VfL-Torwart Goran Stojanovic zählt in diesem schweren Spiel auch auf die Mithilfe der Zuschauer: „Ich spiele immer sehr gerne gegen Magdeburg. Das ist eine sehr kampfstarke Mannschaft, da habe ich immer eine besonders große Motivation gegen sie zu spielen – und zu gewinnen. Wir haben zuletzt zwei Heimspiele gegen sie verloren, das wollen wir wieder gut machen.

 

Jeder von uns freut sich auf das Spiel in der Eugen-Haas-Halle. Da wird sicher eine tolle Stimmung herrschen und das Publikum wird uns nach vorne treiben. Wir werden die Unterstützung auch brauchen, denn wir müssen nicht nur auf Sieg, sondern auch auf einen Sieg mit möglichst großer Tordifferenz spielen, weil wir noch zum Rückspiel nach Magdeburg müssen“, sagt Stojanovic, der in den beiden vergangenen Spielen jeweils zu den besten VfL-Spielern gehörte.

 

ntoi_01_vfl-gummersbach_flensburg_12.jpg 

VfL Geschäftsführer François-Xavier Houlet freut sich schon auf das deutsch-deutsche Duell im EHF-Pokal. „Für uns ist der internationale Wettbewerb sehr wichtig, weil wir das ganze Jahr dafür arbeiten, um daran teilzunehmen. Ich freue mich sehr auf dieses traditionsreiche Spiel. Die Vorzeichen stimmen: beide Mannschaften haben eine gute Form und die Eugen-Haas-Halle wird voll sein. Das wird ein absolutes Highlight, aber auch eine große Herausforderung für uns. Mit der Unterstützung der Zuschauer ist alles möglich. Ich hoffe, wir erarbeiten uns eine gute Ausgangssituation für das Rückspiel in Magdeburg“, sagt Houlet.

 

Magdeburg konnte den EHF-Pokal schon drei Mal gewinnen – zuletzt 2007. Der letzte internationale Titelgewinn für Gummersbach liegt dagegen schon einige Jahre zurück: 1983 sicherten sich die Oberbergischen das letzte Mal den Europacup der Landesmeister.

 

ntoi_vfl_gummersbach_sc_magdeburg_13.jpg 

VfL-Trainer Sead Hasanefendic hofft, dass seine Mannschaft am Samstag eine ähnlich gute Leistung zeigt, wie am Dienstag gegen Flensburg-Handewitt. „Es ist wieder ein schwerer Gegner, der auf uns wartet. Magdeburg ist eine sehr unangenehme Mannschaft, gegen die wir in der Liga verloren haben.

 

Doch der Pokal mit seinen zwei Spielen innerhalb kurzer Zeit hat wieder eine ganz andere Philosophie, da zählt das Ligaergebnis nicht. Ich erwarte von meiner Mannschaft eine ähnlich gute Leistung wie gegen Flensburg. Wenn wir die gleiche Kampfstärke und Einstellung zeigen, ist ein Sieg möglich. Dann haben wir beim Rückspiel alles in der Hand.“

 

ntoi_vfl_gummersbach_sc_magdeburg_25.jpg 

Der VfL bangt allerdings noch um den Einsatz von Nándor Fazekas. Der Torwart hat sich im Training am Donnerstagmorgen eine leichte Bauchmuskelzerrung zugezogen, sein Einsatz ist noch fraglich.

 

Ansonsten steht Trainer Hasanefendic außer den Langzeitverletzten Kevin Jahn und Jonathan Eisenkrätzer (Foto) der komplette Kader zur Verfügung.

 

Quelle: VfL Gummersbach

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 3701 · 07 2 · # Samstag, 16. Dezember 2017