Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

 

Vorankündigung (EHF-Pokal): SC Magdeburg vs. VfL Gummersbach am Sa. 21.02.09, 15 Uhr @Bördelandhalle Madgeburg

ntoi_vfl_scm_eugen_haas-halle_gm_34.jpg

Am morgigen Samstag (21.02.2009) findet um 15:00 Uhr in der Bördelandhalle das Achtelfinal-Rückspiel im EHF-Pokal statt. Das Hinspiel hatten die Oberbergischen in der heimischen Eugen-Haas-Halle mit 26:24 für sich entschieden. Archivfotos: © ´Der Sasse´ alias Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht 0171.6888777 

 

Gummersbach/Magdeburg (Von Holger Klein) – Mit Respekt, aber auch voller Selbstbewusstsein ist die Mannschaft des VfL heute Vormittag um zehn Uhr in Richtung Magdeburg gestartet.

 

ntoi_vfl_scm_eugen_haas-halle_gm_68.jpg 

Ob der Zwei-Tore-Vorsprung aus dem Hinspiel reicht, wird sich morgen herausstellen. Beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Traditionsmannschaften auf internationalem Parkett im April 2005 hatte der VfL das Hinspiel mit 25:24 gewonnen, musste sich in Magdeburg aber nach einem dramatischen Spiel mit 34:32 geschlagen geben und schied aus. Dieses Ergebnis würde morgen für das Weiterkommen reichen, denn im EHF-Pokal zieht bei gleichem Torabstand die Mannschaft mit den mehr geworfenen Auswärtstoren in die nächste Runde ein.

 

ntoi_vfl-gummersbach_tbv_lemgo_lanxess_55.jpg 

Der VfL wird am Samstag aller Voraussicht nach erneut auf Torwart Nándor Fazekas verzichten müssen. Seine Bauchmuskelverletzung ist nicht nur äußerst schmerzhaft, sondern auch sehr hartnäckig. Fazekas blieb heute wegen einer Untersuchung in Gummersbach und reist erst morgen nach Magdeburg. Für ihn ist Torwart Stanislaw Gorobtschuk in den Kader gerückt. Angeschlagen sind weiterhin Drago Vukovic (Entzündung in der Schulter) und Geoffroy Krantz (Oberschenkelprobleme).

 

„Wir haben durch die vier Spiele innerhalb von zehn Tagen ein wenig Kraft gelassen. Einige Spieler sind angeschlagen und nicht in optimaler Verfassung. Doch es ist ein entscheidendes Spiel, daher werden alle auf die Zähne beißen“, sagt Geschäftsführer François-Xavier Houlet, der in Magdeburg einen schweren Gang erwartet. „Gegner und Publikum werden hochmotiviert sein und auf das Spiel brennen. Doch auch wir haben unsere Aufgaben bisher sehr gut erfüllt. Der Start mit fünf Punkten aus drei Spielen gibt uns das nötige Selbstbewusstsein, um auch in Magdeburg zu bestehen“, sagt Houlet (Foto links).

 

ntoi_vfl-gummersbach_tbv_lemgo_lanxess_15.jpg  

VfL Trainer Sead Hasanefendic sieht das ähnlich: „Wir fahren mit einer positiven Einstellung und breiter Brust nach Magdeburg. Der gute Start in der Bundesliga hat uns auch Selbstbewusstsein für das EHF-Pokal-Rückspiel gegeben. Wir wissen, dass eine harte Aufgabe vor uns liegt, doch wir sind stark genug, eine Runde weiterzukommen“, so Hasanefendic.

 

Quelle: Holger Klein / VfL Gummersbach

 

Verwandte Artikel:

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1042 · 07 2 · # Montag, 11. Dezember 2017