Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInPrint this pageEmail this to someone


Köln
: Schwedischen und Kanadischen Touristen mit Schusswaffe gedroht und beraubt! Polizei auf Zeugensuche. In der Nacht vom 19.02.2017  sind zwei Touristen (beide 19) in der Innenstadt in Köln von einem Unbekannten beraubt worden. Zur Unterstützung seiner Forderungen schoss er mit einer Waffe in den Boden. Der Unbekannte flüchtete mit der Beute. Gegen 23.15 Uhr gingen die beiden 19-Jährigen auf dem Weltjugendtagsweg vom Rhein aus in Richtung Dom, um zu ihrem Hostel in die Kölner Innenstadt zu gelangen. In Höhe der dortigen Baumgruppe sprach ein Mann den Schweden und den Kanadier an. Nach einem etwa 20-minütigen Gespräch schob er plötzlich seinen Pullover hoch und zeigte ihnen eine, im Hosenbund steckende, Pistole. Anschließend nahm er die Waffe in die Hand und schoss in den Boden. Sofort danach forderte er von den Erschrockenen die Wertsachen. Mit der Beute flüchtete der Räuber in Richtung Bischofsgartenstraße. [Medienarchiv Foto+TV Agentur NTOi.de – Redaktionelle Fotoanfragen gerne telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: cs@ntoi.de]

Der Flüchtige wird als etwa 30-jähriger, circa 1,80 Meter großer Mann mit normaler Statur beschrieben. Er trug einen Fünftagebart und hatte kurze schwarze Haare. Zur Tatzeit war er mit einer schwarzen Jogginghose mit drei Streifen an der Seite, sowie einem dunklen Kapuzenpullover bekleidet. Mit seinen Opfern sprach er in einem gebrochenen Englisch. Nach Angaben der Geschädigten soll die Waffe einen silberfarbenen Schlitten und einen kurzen Lauf haben.

Die Polizei Köln sucht Zeugen, die den Vorfall oder den flüchtigen Räuber beobachtet haben. Wer kann weitere Angaben zu dem Mann am Weltjugendtagsweg machen? Wer hat den Täter bereits vorher im Gespräch mit den Bestohlenen gesehen?

Sachdienliche Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221-2290 oder per Email an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen

Quelle: Polizeipräsidium Köln
.

 

 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 555 · 07 2 · # Samstag, 24. Juni 2017