Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInPrint this pageEmail this to someone

Timo Boll gewinnt zum Elften Mal den Deutschen Meister Titel im Tischtennis

  • Duda und Walther holen Bronze. Silbereisen bei den Damen zum Dritten mal erfolgreich


Nicht zu schlagen war Timo Boll (35) bei den Deutschen Tischtennis Meisterschaften in Bamberg. Boll holt souverän seinen 12 Meisterschaftstitel und ließ seinen Gegner und Abwehrspieler Filus Ruwen im Finale mit 4:0 Sätzen (11:4, 11:8, 11:2, 11:5) keine Chance. Ganze 19 Punkte bekam Ruwen im Finale in vier Sätzen. „Das lief ganz geschmeidig“, meinte der 35-jährige Tischtennis Profi Timo Boll, als er auf seine Leistung in diesem Turnier angesprochen wurde. Boll Er ist der bisher erfolgreichste deutsche Tischtennisspieler und gehört seit mehr als zehn Jahren zur absoluten Weltklasse, der seit 2006 mit Borussia Düsseldorf in der Tischtennis-Bundesliga spielt. Aktuell belegt er den 12. Platz in der ITTF Weltrangliste. Boll gilt als einer der klügsten Taktiker dieses Sports und ist zudem durch sein Fairplay in allen Situationen bekannt. In China, dem Land der Weltmeister, ist er einer der populärsten Deutschen überhaupt. Archivfotos: © ´Der Sasse´ alias Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Redaktionelle Fotoanfragen gerne telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: cs@ntoi.de  

Bei den Damen verteidigte gewann Kristin Silbereisen Ihren Titel gegen Shan Xiaona mit 4:2. Sie holte somit ihren dritten Deutschen Meister Titel. Tanja Krämer und Katharina Michajlova gewannen jeweils Bronze.

 

Die Ergebnisse der Deutschen Meisterschaften im Tischtennis in Bamberg  im Überblick

Damen-Einzel

  • Finale
    Shan Xiaona – Kristin Silbereisen 2:4 (13:11, 11:9, 9:11, 5:11, 8:11, 11:13)
  • Halbfinale
    Shan Xiaona – Katharina Michajlova 4:1 (10:12, 11:5, 11:4, 11:6, 11:6)
    Tanja Krämer – Kristin Silbereisen 1:4 (8:11, 3:11, 7:11, 11:9, 7:11)
     

Herren-Einzel

  • Finale
    Timo Boll – Ruwen Filus 4:0 (11:4, 11:8, 11:2, 11:5)
  • Halbfinale
    Timo Boll – Ricardo Walther 4:1 (9:11, 11:4, 11:5, 11:8, 11:8)
    Benedikt Duda – Ruwen Filus 1:4 (9:11, 4:11, 8:11, 11:5, 6:11)

 


Filus Ruwen (29) ist Deutscher Vize Meister im Tischtennis. Ruwen ist ein moderner Abwehrspieler. Der Schläger von Filus Ruwen unterstützt sein modernes Abwehrspiel. Er benutzt ein Butterfly Jonyer Hinoki Holz mit dem Butterfly Feint Long III Belag auf der Rückhand und dem Butterfly Bryce Belag auf der Vorhand

 


Benedikt Duda (22) holte die Bronze Medaille im Einzel und Doppel (mit Dennis Klein) bei den Deutschen Tischtennis Meisterschaften 2017 in Bamberg. Duda spielt mit dem TTC Schwalbe Bergneustadt seit 2014 in der Tischtennis-Bundesliga. Da er auch bei den Swedish Open erfolgreich war, rückte er in der Weltrangliste innerhalb von drei Monaten von Platz 101 auf Platz 43 vor, seine bis dahin beste Platzierung. Aktueller befindet er sich auf Platz 44 der ITTF Weltrangliste.

 


Ricardo Walther (25) holte ebenfalls die Bronze Medaille im Einzel bei den Deutschen Tischtennis Meisterschaften 2017 in Bamberg. Von 2015 bis 2017 spielt Walther für TTC Schwalbe Bergneustadt in der DTTL, für die Saison 2017/18 wurde sein Wechsel zum ASV Grünwettersbach bekannt gegeben. Aktueller befindet er sich auf Platz 60 der ITTF Weltrangliste.

 

 

 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 889 · 07 3 · # Sonntag, 28. Mai 2017