Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

bunet_kopp_seinsche.jpg

 

Moderator Dr. Jörg Kopp (links) und Jürgen Seinsche von der Volksbank Oberberg freuen sich über die große Resonanz der Bergischen Unternehmer. Foto: Michael Reiter

 

Wiehl – Die „Kleine-Welt-Hypothese“ machte BUnNet-Initiator und Moderator Dr. Jörg Kopp zum Thema des Zweiten BUnNet-Treffens am 03. April 2007 in Wiehl. Die rund 150 Teilnehmer der Veranstaltung – Bergische Unternehmer,  Freiberufler und leitende Angestellte – forschten nach gemeinsamen Bekannten und berieten über die Frage, wie sie sich gegenseitig von Nutzen sein könnten.

 

bunet-01.gif 

 

Jeder kennt jeden über sechs Ecken … und das weltweit, so die Theorie des amerikanischen Sozialpsychologen Stanley Milgram.

 

In zufälligen Konstellationen fanden sich die Netzwerker in kleinen Gesprächsgruppen zusammen und konnten so die Maschen ihres Netzes enger stricken. „An diesem Abend ist sicher jeder jedem auf höchstens zwei Ecken näher gerückt,“ äußert sich ein zufriedener Teilnehmer nach der Veranstaltung.  Auch die Unterstützer der Netzwerkbegegnung – Volksbank Oberberg, die Kanzlei Bauer Soest und Partner, das Hotel zur Post und die Graphikwerkstatt Corporate Art – sind erfreut über die große Resonanz von BUnNet bei den Bergischen Unternehmern. Interessierte, die Unterstützung leisten oder am nächsten Treffen teilnehmen wollen, können sich an Dr. Kopp (02262/751086) persönlich wenden oder sich über bunnet.de informieren.

 

Quelle: Dr. Jörg Kopp Training + Coaching

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1409 · 07 2 · # Samstag, 16. Dezember 2017