Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone


Erfolgreich als Viehhüter haben sich am Vormittag des 18.04.2017 mehrere Beamte der Polizeiwache Nippes betätigt. Die Polizisten fingen mehrere Tiere ein, die zuvor aus einem Streichelzoo im Stadtteil Mauenheim (Köln) geflüchtet waren. Ein Zeuge hatte kurz nach 10:00 Uhr die Polizei verständigt, nachdem an der Kreuzung Merheimer Straße/Eckewartstraße ein Lama und zwei Esel gesichtet worden waren und von dort Richtung Niehler Kirchweg liefen. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass der Zaun eines Geheges, den ein zurzeit vor Ort ansässiger Freizeitpark aufgebaut hatte, umgekippt worden war. Daraufhin hatten diverse Tiere, unter anderem ein Pferd, eine Kuh, mehrere Ziegen sowie das bereits erwähnte Lama und die beiden Esel die Flucht ergriffen. Unter Einsatz mehrerer Streifenwagenbesatzungen gelang es, die Tiere wieder einzufangen und zum Tiergehege zurückzubringen. Symbolbild: Der Sasse alias Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Redaktionelle Fotoanfragen gerne telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: cs@ntoi.de

Der Grund für die Flucht war auch schnell festgestellt: Nachdem das Pferd Kuh und Pony gebissen hatte, war unter den Tieren eine Panik entstanden. Die mit Kabelbinder zusammengehaltenen Zaunelemente hielten daraufhin dem Druck nicht stand und wurden auseinandergerissen. Das nun offen stehende Tiergehege nutzten die Tiere dann für ihren – wenn auch nur kurzen – Ausflug in die Freiheit. Mensch und Tier überstanden den Einsatz übrigens unbeschadet…

Quelle: Polizeipräsidium Köln
.

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1045 · 07 3 · # Samstag, 18. November 2017