Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInPrint this pageEmail this to someone


In der Nacht zu Dienstag 02.05.2017 hat ein Autofahrer (27) in Köln PorzEnsen mehrere Verkehrsunfälle verursacht und dabei insbesondere sein eigenes Fahrzeug demoliert. In den Morgenstunden suchte die Polizei den offenbar unter Alkohol-und Betäubungsmitteleinfluss stehenden Mann auf. Die Beamten mussten den ‚unwissenden‘ Unfallfahrer über die Geschehnisse aufklären. „Ey Alter, in mein Auto wurde eingebrochen!“, rief der 27-Jährige, als er mit den Beamten neben seinem rundum beschädigten Renault Clio stand. Ein Zeuge rief die Beamten gegen 9.00 Uhr über Notruf zu einem stark beschädigten Pkw in der Gilgaustraße. Dabei handelte es sich um den schwarzen Kleinwagen des Kölners. Dieser wies rundherum frische Unfallschäden auf, die Beifahrerscheibe war gesplittert. Symbolbild: Der Sasse alias Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Redaktionelle Fotoanfragen gerne telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: cs@ntoi.de

NEU! Deine NEWS aus der Stadt Köln regionalisiert im Netz! http://www.NEWS-Koeln.de

Gleichzeitig erhielt die Polizei Kenntnis über einen beschädigten roten Hyundai in der Viktoriastraße. Schnell erkannten die Polizisten, dass die Beschädigungen der beiden Fahrzeuge zusammen passten. Der Clio-Fahrer zeigte sich schockiert über den Abstellort und den Zustand seines Fahrzeuges. Er vermutete sofort einen Diebstahl. Ein hinzugekommener Zeuge entgegnete: „Nen Scheiß wurd‘ in Dein Auto eingebrochen! Du bist gestern über den Hof gefahren und hast alles geschrottet!“.

Der Zeuge berichtete, dass der Porzer mit seinem schwarzen Renault gegen 3.00 Uhr auf einen Hof am Paulinenweg gefahren sei und dort beim Rangieren jegliche Dinge beschädigt habe. Außerdem sei er ausgestiegen, habe die Kennzeichen eines geparkten VW Polo abgerissen und anschließend seine Beifahrertür derart zugeschlagen, dass die Scheibe teilweise herausgefallen sei. Ein Anwohner stoppte den Unfallfahrer, nahm ihm den Schlüssel ab und parkte den Wagen außerhalb des Hofes. Im Hof stellten die Polizisten einen stark beschädigten Roller, Schäden an einem Rolltor, die abgerissenen Kennzeichen des VW Polo und ein Splitterfeld fest.

Während der Sachverhaltsaufnahme bemerkten die Polizeibeamten, dass der 27-Jährige unter Alkoholeinfluss stand. Auch räumte der Beschuldigte ein am Vortag Betäubungsmittel konsumiert zu haben. Auf der Wache wurden Blutproben entnommen. Den Führerschein beschlagnahmten die Beamten. Während der Ermittlungen äußerte der 27-Jährige suizidale Absichten. Ein hinzugerufener Arzt wies ihn daraufhin in die geschlossene Abteilung eines Krankenhauses ein. Die Ermittlungen des Verkehrskommissariats 2 dauern an.

Quelle: Polizeipräsidium Köln
.

 

 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 586 · 07 2 · # Donnerstag, 25. Mai 2017