Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInPrint this pageEmail this to someone


Am Weltflüchtlingstag 20.06.2017 fand in den Räumlichkeiten bei Steinmüller Babcock Enviroment in Gummersbach eine Pressekonferenz statt. Von Karoline Schöler – Für den Fototermin ging es bei strahlendem Sonnenschein auf den Balkon mit herrlichen Ausblick über die Kreisstadt. Thema der Pressekonferenz war die Ankündigung der Preisverleihung „Integration durch Sport“ am Dienstag den 14.11.2017 um 19:00 Uhr im Kreishaus Gummersbach. Initiiert wird das Event vom Kreissportbund Oberberg e.V, dem Rotary Club Gummersbach und dem Rotary Club Gummersbach-Oberberg. Unser Foto zeigt von links nach rechts: Dr. Gert Riemschneider (Vorsitzender Fördervereins Rotary-Club Gummersbach), Hagen Jobi (1. Vorsitzender Kreissportbund), Anja Lepperhoff (Geschäftsführerin Kreissportbund), Rüdiger Hockamp (Team3 Veranstaltungsservice) und Dr. Ulrich von Trotha (Schriftführer Förderverein Rotary-Club Gummersbach). Bilder: Foto+TV Agentur NTOi.de – Redaktionelle Fotoanfragen gerne telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: cs@ntoi.de

Der Kreissportbund Oberberg e.V. ist die Gemeinschaft aller Sportvereine im Oberbergischen Kreis. Er vertritt die Interessen von rund 380 Sportvereinen mit mehr als 87.000 Mitgliedern.

 


Gemeinsam mit dem Rotary Club Gummersbach und dem Rotary Club Gummersbach-Oberberg lädt der Kreissportbund Oberberg e.V. in diesem Jahr erstmals zu einem Wettbewerb unter dem Motto Integration durch Sport. Dass Sport eine Sprache spricht, haben engagierte Mitarbeiter in den Oberbergischen Sportvereinen für sich und andere längst erkannt. Ihr starkes ehrenamtliches Engagement für die Integration verdient es, durch eine besondere Preisverleihung gewürdigt zu werden. Mit dem Startschuss der Kampagne werden Vereine ab jetzt aufgerufen, sich um attraktive Trophäen und beachtliche Siegerprämien zu bewerben. Hagen Jobi (Foto rechts), der erste Vorsitzende des KSB, bringt die Kriterien durch eine Frage auf den Punkt: „Was wurde getan und bewirkt, um Flüchtlingen oder Menschen mit Migrationshintergrund durch den Sport einen Zugang in unser gesellschaftliches Leben zu erleichtern?“ „ Wir hoffen auf viele Teilnehmer, auch wenn das die Wahl für uns nicht einfacher machen wird“, so Dr. Gert Riemenschneider (Foto links) , der Vorsitzende des Fördervereins der Rotary-Clubs Gummersbach. „Die Integration von Flüchtlingen und Menschen mit Migrationshintergrund ist eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe, die wir von Rotary aktiv unterstützen und die sich mit den Zielen von Rotary deckt, Menschen in Not zu helfen, Hilfe zur Selbsthilfe zu geben und die Völkerverständigung zu fördern.“

KSB-Geschäftsführerin Anja Lepperhoff freut sich schon jetzt auf die große Resonanz, denn „wir erleben in unseren Vereinen eine beachtliche Motivation, sich für die Integration von Menschen mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen einzusetzen. Und wo integriert man einfacher als im Sport?“

NEU! Deine NEWS aus der Stadt Gummersbach regionalisiert im Netz!
www.Gummersbach.NEWS-Oberberg.de

Der Weg zur Trophäe

Bis zum ersten Oktober hat man nun die Chance, Bewerbungsunterlagen auszufüllen, in dem man u. a. die Idee, die konkrete Maßnahme sowie deren Nachhaltigkeit beschreibt. Nach Einsicht in die Bewerbungen und der Einschätzung durch die unabhängige Jury, wird durch diese die Entscheidung getroffen, welche fünf Vereine man exemplarisch ehren möchte.

 

Das Fest

Am Dienstag, den 14. November 2017, ist es dann soweit: Wenn sich die Eingangstüren des Gummersbacher Kreishauses um 18:30 Uhr öffnen, dürfen sich die zahlreichen Gäste auf einen spannenden und sehr unterhaltsamen Abend freuen. Das Event der Preisverleihung verspricht einiges: Festliches Ambiente, schmucke Dekorationen sowie ein kurzweiliges und professionelles Show- und Musikprogramm. Wertschätzung ist unverkennbar.

 

Der Preis

Die Trophäen-Figur ist eine Sonderentwicklung und Eigenproduktion – exklusiv für den KSB. Der Spitzname TOM steht für Tomorrow, also für Zukunft. ´Integration ist eine humane Investition in unsere gemeinsame Zukunft´, ergänzt Hagen Jobi, ´und mit diesem Preis möchten wir unsere Wertschätzung erkennbar zum Ausdruck bringen.´ Dotiert sind die Gewinne ebenfalls mit beachtlichen Geldbeträgen, als da sind:
1. Preis 2.000 Euro
2. Preis 1.500 Euro
3. Preis 1.000 Euro
4. Preis 500 Euro
5. Preis 500 Euro

Addiert man die Preise kommt man auf eine stolze Summe von 5.500 Euro. Diese wird noch durch einen „Sicherheitsbetrag von 1.500 Euro“ aufgestockt, so dass insgesamt 7.000 Euro an Preisgeldern zur Verfügung stehen. Sicherheitsbetrag deshalb, weil wir ggf noch besondere Leistungen ehren möchten und deshalb die anderen Preisträger nicht kürzen möchten.

 

Laudatoren

Die „Kombination“ der Laudatoren wird vom Organisations-Team bewusst gewählt. Auch Menschen mit persönlichem Migrationshintergrund agieren gemeinsam neben prominenten Partnern, um Zeitgenossen mit Vorbild- charakter zu ehren. Dabei erhofft man sich, dass allen Gästen durch die Beiträge lebhaft spürbar wird, wie aus Sport-Machern rasch Sport-Freunde werden können und wie einfach sich ein Raus mit Euch! zu einem Rein mit Mir! verwandeln kann.

 

Nähere Informationen

Aktuelle und detaillierte Informationen über das Wahlverfahren, das Programm, die Mitwirkenden sowie die Gäste, erhalten Sie auf der Website www.ksb-oberberg.de

 

… weitere Bonusbilder:
 

Steinmüller Babcock Enviroment | Beng | Nippon Steel & Sumikin Engineering Group

 


Backstage – So entstand das Titelfoto für diesen Bericht 😉 über den Dächern von Gummersbach

 

Impressionen vom Dach des Steinmüller Babcock Enviroment (9. Stock)


Halle 32 (links) und die Schwalbe Arena (rechts) in Gummersbach

 


EKZ Bergischer Hof (hinten links), Steinmüller Engineering (vorne links) und das Forum Gummersbach (vorne rechts)

 


Forum Gummersbach

 


Halle 32 / Gummersbach / Steinmüller Gelände
.

 

 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1026 · 07 3 · # Samstag, 22. Juli 2017