Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone
 
 
Wiehl Penguins Kleinschüler Landesliga Meister 2008/2009
 
2009_03_07_0026_wiehl_penguins_meisterfeier.jpg

Mit einem ungefährdeten 26:2 ließen die Wiehl Penguins im letzten Spiel nichts anbrennen und sicherten sich zum dritten mal in Folge den Meistertitel – Fotos: Dirk Birkenstock [ Foto+TV Agentur NTOi.de ]

2009_03_07_0008_wiehl_penguins_meisterfeier.jpg

Die Wiehl Penguins wurden Landesliga Meister Kleinschüler 2008/2009

2009_03_07_0003_wiehl_penguins_meisterfeier.jpg
Süße Sachen zum Meistertitel.

 

Wiehl (Von Dirk Birkenstock) – Wie alles begann… Zu Beginn der Saison 2008/09 übernimmt Nils Wiedenhoeft die Mannschaften der Kleinschüler der Wiehl Penguins von der bisherigen Trainerin Britta Schwethelm (langjährige Trainerin der Bambinis und der Kleinschüler), während sie die Bambinis weiter trainiert. Beide bilden ein Trainerteam für die Bambinis und die Kleinschüler mit genanntem Fokus. Bonusbilder am Ende des Artikels!

 

Bereits im April 2008, weit vor der Saison mußte die Entscheidung getroffen werden ob eine oder zwei Mannschaften gebildet werden. Diese Entscheidung fiel nicht leicht, da es mit der Anzahl der Spieler mit 24 Kleinschülern gerade so passt 2 Mannschaften zu melden. Letztendlich entschied man 2 Mannschaften zu melden, für die Landesliga und die Bezirksliga, mit geplanter Unterstützung der Bambinis. Die Spieler des Jahrgangs 2000 sollten so die Möglichkeit erhalten bei Kleinschülerspielen Erfahrungen zu sammeln.

 

Mit Dortmund hatte man einen sehr starken Gegner, der kaum Abgänge aus der Vorsaison zu verzeichnen hatte und daher als klarer Favorit gehandelt wurde. Solingen ist immer ein schwerer Gegner, die oft engen Spiele in der Vergangenheit waren ein Beweis dafür. Hamm war die unbekannte Größe während Gladbach als „leicht“ einzustufen war. Als Saisonziel wurde so für die Landesliga ein 3. Platz ausgegeben mit der Chance auf Platz 2.

 

Die Vorrunde hieß – Turnierform Kleinfeld. Hier wird quer auf der halben Eisfläche gespielt.

  • Dortmund war der erwartet schwere Gegner, konnte allerdings durch Kampf und eine starke Leistung der Torhüter 3x besiegt werden.
  • Solingen dagegen erwies sich hier als härtere Nuss und es gab die angenommenen engen Spiele – 1x unentschieden, eine Niederlage und schließlich noch ein Sieg, mit jeweils einem Tor Differenz.
  • Die Spiele gegen Hamm und Gladbach wurden klar gewonnen.

 

So wurde die Vorrunde wurde mit 3 Minuspunkten und 4 Punkten Vorsprung vor Dortmund als Tabellenführer abgeschlossen.

 

Die Rückrunde wurde dann auf dem Grossfeld gespielt.

  • Beim Hinspiel in Solingen gab es direkt im ersten Spiel einen Dämpfer mit einer deutlichen Niederlage nachdem man das 2. Drittel verschlafen hatte. Doch das Rückspiel wurde ebenso deutlich gewonnen. Dies war auch das entscheidende Spiel – der Grundstein zur Meisterschaft am drittletzten Spieltag.
  • Dortmund sollte auch hier der gefährlichste Gegner werden. Beim Heimspiel gab es ein Unentschieden, nachdem Dortmund im letzten Drittel die Wiehler Führung aufholen konnte. Alle weiteren Spiele gewann Dortmund, so dass sie am Ende punktgleich mit Wiehl waren, sich jedoch durch den direkten Vergleich mit dem zweiten Platz begnügen mussten.

 

Die Wiehl Penguins verteidigten somit den Titel „Landesliga-Meister“. So ist der Jahrgang `98 Titelträger der letzten drei Jahre, nach dem Meistertitel als Bambini zwei Meistertitel als Kleinschüler.

 

Vier dieser Spieler dieser Mannschaft werden Anfang April 2009 am Sichtungstraining der U13-NRW-Auswahl teilnehmen. Saisonziel für die zweite (B-)Mannschaft in der Bezirksliga war – keine Platzierung, Spass & Spiel sollte im Vordergrund stehen. Die Gegner hießen Solingen (B), Moers und Troisdorf (B).

 

Die Vorrunde fand auch hier auf dem Kleinfeld statt. Im ersten Turnier wurden noch alle Spiele verloren, doch dann steigerte sich das Team. Am Ende der Vorrunde wurden jedoch 4 Spiele gewonnen. Die Wiehl Penguins waren hierbei das einzige Team, dass gegen den Ligaprimus Solingen (B) gewinnen konnte.

 

In der Rückrunde auf dem Großfeld wurde das erste Spiel im Kampf um den vorletzten Platz gegen Troisdorf leider knapp verloren. Zudem gab man den Sieg zuhause noch aus der Hand, erzielte aber dennoch ein gutes Unentschieden. Die Spiele gegen Moers gingen verloren aber erneut konnte man gegen den Tabellenführer in einem sehr kämpferischen Spiel einen Sieg einfahren.

 

Ein Abschluss als Tabellendritter ist somit wieder in greifbare Nähe gerückt. Unabhängig von der Platzierung hat sich die Mannschaft super entwickelt und einen gewaltigen Schritt nach vorne gemacht. Die Bambinis haben sich hervorragend integriert und neben der gesammelten Erfahrung waren sie eine große Stützte, einige haben sich sogar zu Leistungsträgern entwickelt. Das Rückspiel gegen Solingen am kommenden Wochenende entscheidet ob der dritte Tabellenplatz noch erreicht werden kann.

 

Hervorzuheben sind die Leistungen aller Torhüter. Sie haben sensationelle Spiele gezeigt und waren entscheidend für das sehr gute Saisonergebnis beider Teams. Die Stimmung zwischen Spielern, Betreuern, Eltern und Trainern war vor und während der Saison, auf und neben dem Eis sehr gut & harmonisch, was für viel Spaß und entspannter Atmosphäre gesorgt hat.

 

…weitere Exklusive Bilder von der Meisterfeier direkt aus der Spielerkabine: 

2009_03_07_0005_wiehl_penguins_meisterfeier.jpg 2009_03_07_0010_wiehl_penguins_meisterfeier.jpg 2009_03_07_0011_wiehl_penguins_meisterfeier.jpg 2009_03_07_0017_wiehl_penguins_meisterfeier.jpg 2009_03_07_0018_wiehl_penguins_meisterfeier.jpg

NEWS-Oberberg.de – DU! haste keine Wahl…

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 2416 · 07 2 · # Samstag, 9. Dezember 2017