Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

ntoi_unfall_raffelsbarnd-01.jpg

Mit jeweils schweren Verletzungen mussten am frühen Sonntagabend zwei 30 und 38 Jahre alte Männer aus Eschweiler und Viersen in Krankenhäuser eingeliefert werden. Sie waren zuvor mit ihren Krädern zusammen gestoßen. Fotos: Jürgen Bartels [ Fotoagentur NTOi.de ]

 

Hürtgenwald  – Die beiden Kradfahrer befuhren gegen 18.40 Uhr die B 399 aus Richtung Lammersdorf in Richtung Raffelsbrand. An der ersten Abbiegemöglichkeit zur L 24 bogen sie hintereinander in den dortigen Zubringer nach links ab. Als der 30-jährige Eschweiler dann am eigentlichen Einmündungsbereich mit der L 24 sein Fahrzeug wegen des vorfahrtberechtigten Querverkehrs abbremsen musste, bemerkte dies der 38-Jährige zu spät und fuhr auf das vor ihm gefahrene Motorrad auf.

 

ntoi_unfall_raffelsbarnd-02.jpg

 

Beide Fahrer stürzten dadurch zu Boden und zogen sich Schulter-, Hand- und Fußverletzungen zu. An den Krädern entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 2.000 Euro.

 

Quelle: Polizei Düren

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 2693 · 07 2 · # Montag, 11. Dezember 2017