Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone


Die Polizei und Staatsanwaltschaft Köln geben bekannt: Im Zuge der Ermittlungen nach einem brutalen Angriff auf eine junge Frau (26) im Kölner Ortsteil Humboldt-Gremberg am Montagabend 16.10.2017 sucht die Polizei Köln dringend einen Zeugen. Nach Angaben weiterer Passanten soll der bislang Unbekannte den Überfall an der Straße An der Pulvermühle gegen 21:50 Uhr mit seinem Handy gefilmt haben. Gegen die beiden Tatverdächtigen (43m, 32w) wurden am Morgen des 20.10.2017 Haftbefehle wegen gefährlicher Körperverletzung vollstreckt. Symbolbild: © ´Der Sasse´ alias Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Redaktionelle Fotoanfragen gerne telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: cs@ntoi.de

Die drei Verfahrensbeteiligten hatten bis dahin gemeinsam in einer städtischen Obdachlosenunterkunft an der nahegelegenen Lahnstraße gewohnt. Aus noch nicht abschließend geklärten Gründen war es dort zunächst zu einem Streit gekommen, der am Montagabend in der Parkanlage An der Pulvermühle eskalierte. Dort ging nach Zeugenangaben das Pärchen gemeinsam und äußerst rabiat auf die 26-Jährige los. Demzufolge erlitt diese – bereits am Boden liegend – zahlreiche Faustschläge und Fußtritte ins Gesicht. Als Passanten und weitere Bewohner des Wohnheims – darunter eine 14-Jährige – einschritten, flüchteten die Angreifer in Richtung Gießener Straße. Im Verlauf dieses Handgemenges erlitt die Jugendliche Augenreizungen durch Pfefferspray. Wer das Reizgas eingesetzt hatte, blieb zunächst unklar. Die Verletzte wurde in eine Klinik gefahren.

Das Überfallopfer selbst hatte sich vor Eintreffen der alarmierten Polizisten in Richtung Taunusstraße geschleppt und dort Anwohner um Hilfe gebeten. Schwerverletzt wurde die 26-Jährige im Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren, wo sie stationär verbleiben muss.

Das ermittelnde Kriminalkommissariat 45 sucht einen Mann, der ausweislich anderer Zeugen das Geschehen in der Parkanlage gefilmt haben soll. Dieser Zeuge wird beschrieben als mindestens 50 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß und schlank. Auffällig waren sein grauer Vollbart und seine Mütze oder Kappe mit vermutlicher Stirnlampe. Dieser noch unbekannte Mann wird dringend gebeten, sich beim KK 45 unter Tel.-Nr. 0221-2290 oder per E-Mail aufpoststelle.koeln@polizei.nrw.de zu melden.

NEU! Deine NEWS aus der Stadt Köln regionalisiert im Netz!
www.NEWS-Koeln.de

Quelle: Polizeipräsidium Köln
.

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1006 · 07 2 · # Montag, 20. November 2017