Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone


Die Staatsanwaltschaft Köln und Polizei Köln geben bekannt: Nach einem Messerangriff auf einen gehbehinderten Mann (53) im Kölner Stadtteil Chorweiler fahndet die Polizei nach dem flüchtigen Täter. Der Unbekannte hatte den 53-Jährigen am Abend des 1. November (Allerheiligen) unvermittelt von hinten attackiert und niedergestochen. Das Opfer erlitt schwere Verletzungen und schwebte zwischenzeitlich in Lebensgefahr. Das zuständige Kriminalkommissariat bittet dringend um Zeugenhinweise. Symbolbild: © Foto+TV Agentur NTOi.de – Redaktionelle Fotoanfragen gerne telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: cs@ntoi.de

Der auf einen Rollator angewiesene Mann hielt sich gegen 22.30 Uhr auf der Platzfläche des Pariser Platzes in der Nähe des Abgangs zur U-Bahn-Station Chorweiler auf. Plötzlich näherte sich von hinten eine ihm unbekannte Person. Ohne Vorwarnung stieß der Täter dem 53-Jährigen mit einem Taschenmesser in die Schulter. Als das Opfer laut um Hilfe rief, rannte der Messerstecher über den Liverpooler Platz in Richtung City-Center und von dort in unbekannte Richtung davon.

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1170 · 07 3 · # Montag, 11. Dezember 2017