Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

dsds_9-mottoshow-01.jpg

Die Zuschauer wählten Martin Stosch (16) aus Postau (Bayern) und Mark Medlock (26) aus Offenbach ins Finale von “Deutschland sucht den Superstar” am 5. Mai, 20.15 Uhr bei RTL. Lisa Bund (18) aus Hattersheim (Hessen), die bei vielen als Favoritin galt, erzielte die wenigsten Anrufe und musste die Show verlassen. Foto: RTL / Gregorowius

 

Köln –  Judges Choice – so hieß das Motto des Halbfinales (wir berichteten). Doch wenn es nach der Jury gegangen wäre, hätte Martin am gestrigen Samstag gehen müssen, weil er ihrer Meinung nach gesanglich am schwächsten war. Martin war bereits in der siebten Mottoshow rausgeflogen, doch durch den Ausstieg von Max am letzten Sonntag rückte er wieder nach. Jetzt steht er im Finale.

 

dsds_9-mottoshow-02.jpg

 

Doch während Mark Medlock vor Freude weinte, war Martins Freude ein wenig getrübt: “Ich habe ein schlechtes Gewissen, Lisa hätte es mehr verdient im Finale zu stehen als ich. Aber ich freue mich und werde im Finale alles geben.” Das versprach auch Mark “Ich werde im Finale so rocken, dass die Kirchenglocken klingeln, das verspreche ich euch.”

 

Trotz des hochsommerlichen Wetters sahen am gestrigen Abend durchschnittlich 4,23 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre das Halbfinale, in dem die Kandidaten drei Songs sangen, die die Jurymitglieder speziell für sie ausgesucht hatten. In der jungen Zielgruppe (14-49-Jahre) betrug der Marktanteil 29,5 Prozent. Die spannende Entscheidung zu später Stunde verfolgten 4,46 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre und starke 32 Prozent der 14-49-Jährigen.

Quelle: RTL

Verwandte Artikel:

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 3749 · 07 3 · # Freitag, 15. Dezember 2017