Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone
gelbe_karte.jpg

Mit “Gelben Karten” informieren Ranger Ralf Hilgers und seine Kollegen die Besucher des Nationalparks Eifel über die Schutzbestimmungen zum Erhalt der wertvollen Nationalpark-Lebensräume 

 

Nationalpark Eifel – Die Eifeler Nationalpark-Ranger verteilen künftig „Denkzettel“. Die als Gelbe Karten gestalteten Faltblätter sollen bei Nationalparkgästen um Verständnis für die Schutzbestimmungen zum Erhalt der wertvollen Nationalpark-Lebensräume werben. Verteilt werden die Gelben Karten an Besucher des Großschutzgebietes, die sich nicht an die „Spielregeln“ des Nationalparks halten.

 

Hierzu zählen das Wegegebot, Rauchverbot oder auch die Leinenpflicht für Hunde. Bereits der erste Satz dürfte bei den meisten Besuchern zur Einsicht führen: „Nur wenn sich alle Besucherinnen und Besucher an die Spielregeln des Nationalparks halten, werden auch künftig noch faszinierende Erlebnisse in und mit der Natur, spannende Tierbeobachtungen und erholsame Wanderungen durch die entstehende Waldwildnis möglich sein.“

 

Denn jede Störung der Ruheräume, so heißt es weiter, könne dazu führen, dass sich Wildtiere wie das Rotwild nur noch nachts aus ihren Verstecken trauen. Und dann eben auch nicht von Wanderern zu beobachten sind. Wem dieses Argument nicht ausreicht, den dürfte der Hinweis überzeugen, dass vorsätzliche oder fahrlässige Verstöße gegen die Verbote oder Gebote der Verordnung mit Verwarnungsgeldern oder Geldbußen von bis zu 50.000 Euro geahndet werden können. Die Ausrede „Ich wollte doch nur das neue Faltblatt lesen“ hilft dann auch nicht mehr weiter. Unter der Webseite des Nationalparkes steht es für alle zum Download bereit.

 

Quelle (Foto & Text): Nationalparkforstamt Eifell

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1107 · 07 3 · # Dienstag, 12. Dezember 2017