Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

MONROSE – Die POPSTARS-Gewinner präsentierten ihr Nummer – Eins- Album „Temptation“ auf Ihrer großen Deutschlandtournee (20 Konzerte von Ende April bis Anfang Juni). Gestern (30.05.2007) war Monrose in der kleinen Dortmunder Westfalenhalle. Fotos: Christian Sasse / Norbert Schmidt [ Fotoagentur NTOi.de ] Dieses Foto ist durch anklicken auf HQ-vergrößerbar!!

 

Dortmund – “Die Monrose Erfolgsgeschichte” liest sich wie ein Märchen: Nummer eins Album, Nummer eins Single, neuer Download-Rekord, Auftritte bei „The Dome“, Grand-Prix-Vorentscheid . Das aus Bahar Kizil (18), Mandy Capristo (16) und Senna Guemmour (26) bestehende Trio Monrose schreibt gerade ein erstaunliches Kapitel deutscher Popgeschichte. Aber in Dortmund waren die Fans nicht so zahlreich erschienen wie geplant. Lediglich rund 700 Fans fanden sich in der kleinen Westfalenhalle ein. Lag es etwa an den 33 Euro pro Karte, die an der Abendkasse verlangt wurden?   

 

ntoi_monrose-bericht-03.jpg

 

Begonnen hat alles am 23. November 2006, als der genauso attraktive wie talentierte Dreier vor knapp fünf Millionen Zuschauer die erfolgreichste Pro 7-Popstars-Staffel für sich entscheiden konnte. Schon da war klar, dass mit Monrose zu rechnen ist.

 

ntoi_monrose-bericht-02.jpg

 

Doch selbst größte Optimisten ahnten nicht, dass Monrose aus dem Stand Single- und Album-Charts im Sturm erobern würden. Sowohl die erste Single „Shame“, als auch das kurz darauf erschienene Album „Temptation“ schossen unmittelbar nach Veröffentlichung auf Platz eins der Verkaufslisten – um dort einige Wochen zu verweilen. Damit gaben Monrose etablierten Rock- und Pop-Größen wie Robbie Williams, Nelly Furtado, Pink, Take That oder Depeche Mode das Nachsehen. Einen spektakuläreren Karrierestart kann man sich kaum erdenken.  

 

ntoi_monrose-bericht-04.jpg
Im Vorprogramm ab 19:00 Ihr vor Monrose trat Lexington Bridge (kurz LxB) in Dortmund auf. Diese fünfköpfige, in Deutschland produzierte Popband wurde Mitte 2006 als neue Boygroup – in Analogie zu US5 – mit Sängern aus verschiedenen Ländern konzipiert. Ihren Namen verdanken sie der Lexington Avenue in New York.

 

Doch trotz Hit-Höhenfluges und zahlreicher Edelmetall-Auszeichnungen haben die aus Freiburg stammende, für Mary J. Blige schwärmende Bahar, die in einer marokkanischen Familie in Frankfurt aufgewachsene Senna und die in Mannheim lebende Halbitalienerin Mandy – die bereits als Elfjährige den „Kiddy Contest“ für sich entscheiden konnte – die Bodenhaftung nicht verloren. Ganz im Gegenteil: Zielstrebig, konsequent und mit erstaunlich professioneller Einstellung nimmt das stimmgewaltige Dreigestirn eine Karriere-Hürde nach der anderen.

 


ntoi_monrose-bericht-05.jpg

 

… weitere Bonus Fotos aus Dortmund von unserem “Fotografen Dreamteam” Christian Sasse und Norbert Schmidt  😉

 

Ab 20:00 Uhr waren die Monrose Mädels “Live on Stage!”


 

ntoi-monrose-bonus-all.jpg

 

  • Verlinkungen auf diesem Artikel problemlos möglich. Wir würden uns über eine kurze Email freuen. Bitte teilen Sie uns mit “Wer” und von “Wo” verlinkt wird. Danke!!
 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 8825 · 07 2 · # Sonntag, 17. Dezember 2017