Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Bei dem am vergangenen Freitag begonnenen Schwerpunkteinsatz zur Senkung der Unfallhäufigkeit und der Zahl der durch Unfälle verletzten Personen kontrollierte die Polizei bis einschließlich Pfingstmontag 492 (davon 324 in den Kommunen des Nordkreises) Fahrzeuge und deren Insassen. Die Beamten erhoben 113 (25) Verwarngelder und leiteten 21 (6) Bußgeldverfahren ein. Im Nordkreis erstatteten sie darüber hinaus zwei Anzeigen gegen Personen, die sich nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis befanden.

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1022 · 07 2 · # Samstag, 9. Dezember 2017