Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

 

Finale EHF-Pokal – Termine stehen noch nicht fest. Erst auswärts gegen den slowenischen Vertreter Gorenje Velenje dann Heimrecht…

ntoi_champignons_league_vfl_gummersbach_gorenje_velenje__01.jpg

Der VfL Gummersbach wird im Finale des EHF-Pokals zuerst auswärts beim slowenischen Vertreter Gorenje Velenje antreten. Im Rückspiel genießt der VfL dann Heimrecht. Termine und Spielorte des Finales stehen noch nicht abschließend fest. Die genaue Festlegung erfolgt in Absprache mit der EHF in den nächsten Tagen. Mitspracherecht haben auch die an einer Liveübertragung interessierten Fernsehsender. Archivfotos: ´Der Sasse´ (Christian Sasse) [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Kommerzielle Anfragen unter: 0171-6888777 oder cs@ntoi.de  

 

Gummersbach – (Holger Klein) Der VfL Gummersbach hofft auf eine zeitnahe Entscheidung der EHF, damit der Vorverkauf für das erste europäische Finale der Blau-Weißen seit 26 Jahren zügig starten kann. Sicher ist, dass die Endspiele an den letzten beiden Maiwochenenden ausgetragen werden.

 

VfL-Geschäftsführer François-Xavier Houlet ist sehr zufrieden, dass der VfL im Rückspiel Heimrecht hat. “Ich hoffe, wir werden den Cup gewinnen und zusammen mit unseren Fans eine große Party feiern. Ich wünsche mir ein tolles Spiel und viele Zuschauer.

 

 

Es wäre schön, wenn die EHF (European Handball) beginnen können. Wir haben nach über einem Vierteljahrhundert wieder die Chance, einen europäischen Pokal nach Gummersbach zu holen. Diese Chance wollen wir nutzen”, sagt Houlet.

 

 

VfL-Coach Sead Hasanefendic sieht aus sportlicher Sicht gar nicht so einen großen Vorteil darin, dass das Rückspiel in heimischer Halle ausgetragen wird. “Wenn wir den Pokal gewinnen wollen, müssen wir in beiden Spiele topvorbereitet und hochkonzentriert sein. Im Halbfinale gegen Aragon hatten wir zuerst das Hinspiel in Gummersbach und haben hier den Grundstein zum Finaleinzug gelegt. Wichtig ist, dass wir in beiden Spielen guten Handball zeigen. Gorenje ist ein gleichwertiger Gegner, die Spiele werden ganz eng werden”, sagt Hasanefendic. Im Falle eines Pokalsieges sei es jedoch schöner, wenn man im Rückspiel Heimrecht habe: “Dann kann man mit allen Fans zusammen feiern”, weiß der Coach.

 

Er hofft, dass alle Handballfans der Region die Gelegenheit nutzen und den VfL mit ihrem Besuch unterstützen. “Denn um den Pokal zu holen, brauchen wir die Hilfe des Publikums.” Er können den Zuschauern den Finalbesuch nur wärmstens ans Herz legen: “Etwas Schöneres als bei einem Finalsieg mit dabei zu sein, gibt es kaum. Denn dann haben Fans und Mannschaft gemeinsam etwas Großes erreicht, worüber sie noch lange sprechen können”, weiß Hasanefendic.

 

Quelle: VfL Gummersbach

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1159 · 07 2 · # Montag, 11. Dezember 2017