Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

 

VfL Gummersbach – HSG Düsseldorf 37:29 (22:12)    

ntoi_vfl_gummersbach_hsg_duesseldorf-01.jpg

Vor allem Michael Spatz (Foto mitte) war es, der in seinem letzten Spiel für den VfL,  mit klasse Anspielen vorsorgt, sich immer wieder von Außen in Szene setzten konnte und mit acht Treffern zu dem besten VfL Werfern gehörte. HQ-Fotos: Christian Sasse [ Fotoagentur NTOi.de ]

 

Köln (Von Peter Grau) – 37:29, ein klarer Sieg über die HSG Düsseldorf und rings herum nur strahlende Gesichter bei den Spielern, den Fans und den Verantwortlichen des VfL Gummersbach. Der VfL hat die Königsklasse in der kommenden Saison sicher. Es war für alle ein tolles Spiel. Auch wenn sich Gummersbach wie schon fast gewohnt am Anfang schwer tat ins Spiel zu finden.

 

ntoi_vfl_gummersbach_hsg_duesseldorf-03.jpg
Daniel Narcisse (#11), VfL Gummersbach

 

 

ntoi_vfl_gummersbach_hsg_duesseldorf-02.jpg
Doch nach 10 Minuten hatten Sigurdsson und Co., die Partie sicher im Griff. Nach dem 2:6 Rückstand in der sechsten Minute, reichten dem VfL konzentrierte 10 Minuten um Düsseldorf das Licht auszuknipsen. Acht Tore in Folge und der VfL führte nach 17 Minuten klar mit 15:8. Vor allem Michael Spatz war es, der in seinem letzten Spiel für den VfL,  mit klasse Anspielen vorsorgt, sich immer wieder von Außen in Szene setzten konnte und mit acht Treffern zu dem besten VfL Werfern gehörte.

 

 

ntoi_vfl_gummersbach_hsg_duesseldorf-04.jpg
Robert Gunnarsson – Die HSG Düsseldorf hatte schon früh nichts mehr zu bestellen. Doppelt bitter für das Team von Trainer Nils Lehmann, denn Wetzlar führte zum gleichen Zeitpunkt schon deutlich gegen Magdeburg uns für Düsseldorf wurde der Weg in die zweite Liga immer deutlicher. 22:12 hieß es nach den ersten 30 Minuten.

 

In der zweiten Hälfte kein anderes Bild. Ein kurzer Versuch des Aufbäumens auf Seiten der Gäste, wurde vom VfL im Keim erstickt. Gummersbach war deutlich überlegen und man bereite sich so langsam auf das Schaulaufen von Zou Zou Houlet vor. Houlet, zeigte nach 20 Jahren Profisport ein letztes Mal seine Qualitäten als Spielmacher. Frenetisch gefeiert von den 15.891 Fans, sagte ein großer des Handballsports servus. Doch niemals geht man so ganz, Francois-Xavier Houlet, hat seine neue Heimat gefunden und bleibt dem VfL auch in Zukunft erhalten.

 

 

 

ntoi_vfl_gummersbach_hsg_duesseldorf-05.jpg

15.841 Zuschauer jubelten in der Kölnarena.

 

 

Nach einer klasse Leistung der Gislason Truppe, freuten sich am Ende freuten sich alle Beteiligten über einen hoch verdienten 37:29 Erfolg und die damit verbundene Qualifikation für die Championsleague.

 

 

ntoi_vfl_gummersbach_hsg_duesseldorf-06.jpg
Francois-Xavier Houlet
 

 

 

Trainerstimmen:

 

ntoi_vfl_gummersbach_hsg_duesseldorf-07.jpgAlfred Gislason, VfL Gummersbach:

 “Ein großes Kompliment an meine Mannschaft. Düsseldorf war zwar am Anfang besser, doch das kennen wir ja schon.

Meine Mannschaft braucht etwas länger um ins Spiel zu finden. Am Ende hatten wir die Partie aber sicher im Griff und wir dürfen uns über das Erreichen der Championsleague freuen.”

 

 

ntoi_vfl_gummersbach_hsg_duesseldorf-08.jpgNils Lehmann, HSG Düsseldorf: “Der Sieg für Gummersbach, geht so in Ordnung. Wir hatten uns viel vorgenommen, sind auch sehr gut ins Spiel gekommen. Gummersbach hatte am Anfang Mühe, doch wir haben uns dann immer wieder schnelle Gegenstöße gefangen und Gummersbach wurde zunehmend sicherer.

Die teilweise strittigen Entscheidungen der beiden Unparteiischen hat uns noch zusätzlich aus der Partie gebracht. In der zweiten Halbzeit, sind wir noch mal rangekommen, konnten aber nicht wirklich etwas entgegensetzten. Die Enttäuschung über den Abstieg ist natürlich groß, aber wir kommen wieder. Düsseldorf braucht den Spitzenhandball und der direkte Wideraufstieg ist nun unser vorrangiges Ziel. “

 

 

 

 

Torschützen:

 

 

# Feldspieler Tore Quote 7m Quote
22 Gudjon Valur Sigurdsson 10/12 83% 0/0 0%
19 Michael Spatz 8/8 100% 0/0 0%
13 Momir Ilic 8/12 67% 2/3 67%
21 Alexis Alvanos 5/9 56% 0/0 0%
18 Robert Gunnarsson 4/4 100% 0/0 0%
9 Francois-Xavier Houlet 1/2 50% 0/0 0%
11 Daniel Narcisse 0/3 0% 0/0 0%
31 Jörg Lützelberger 0/0 0% 0/0 0%
14 Sverri Andreas Jakobsson 0/0 0% 0/0 0%

 

# Torwart Paraden 7m-Paraden
12 Goran Stojanovic 14 0
16 Christian Ramota 5 0

 

 

 

Strafzeiten:  

 

# Name 2min Gelbe Rote
22 Gudjon Valur Sigurdsson 2 1 0
11 Daniel Narcisse 2 0 0
31 Jörg Lützelberger 2 0 0
14 Sverri Andreas Jakobsson 2 0 0
13 Momir Ilic 0 0 0
21 Alexis Alvanos 0 0 0
19 Michael Spatz 0 0 0
12 Goran Stojanovic 0 0 0
18 Robert Gunnarsson 0 0 0
9 Francois-Xavier Houlet 0 0 0
16 Christian Ramota 0 0 0

 

 

Handball.NEWS-on-Tour.de – DU! hast keine Wahl…

 

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 4471 · 07 2 · # Donnerstag, 14. Dezember 2017