Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

manthey_porsche_vln07_05_0411.jpg

Der Titelverteidiger! Mit der Startnummer ‘1’ wird der Vorjahressieger, der Porsche 911 GTS RSR des Team Mathey Racing GmbH ins Rennen gehen. Während das Fahrzeug im letzten Jahr noch noch auf einem 996er basierte kommt in diesem Jahr eine Version auf Basis des 997ers zum Einsatz. Der Sieg im letzten Rennen der BF Goodrich Langstreckenmeisterschaft war eine gelungene Generalprobe für einen der heißesten Kandidaten auf den Sieg im Jahr 2007.  Fotos: Dirk Birkenstock [ Fotoagentur NTOi.de ]

 

Nürburgring  – Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Am kommenden Wochenende, vom 7. bis 10. Juni findet zum 35. mal das Internationale ADAC Zurich 24h-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife statt. Und wie angekündigt stellen wir Ihnen hier die heißesten Anwärter auf den Gesamtsieg vor.

 

Die Fahrer:  Und wie jedes Jahr ist das Fahrzeug auch in diesem Jahr hochkarätig besetzt. Gleich 3 Porsche-Werkspiloten kommen hier zum Einsatz. Drei der Fahrer  waren beim Sieg im letzten Jahr schon dabei, neu hinzu kommt Romain Dumas anstelle von Mike Rockenfeller.


 

timo_bernhardt_vln07_05_1092.jpg

Romain Dumas (links) und Timo Bernhardt (rechts) auf dem Siegerpodest

 

Timo Bernhardt (Dittweiler), am 24. Februar 26 Jahre alt geworden fuhr schon 1999 im UPS Porsche Junior Team im Porsche Carrera Cup, wurde 2000 dritter im Gesamtklassement und Gesamtsieger nur ein Jahr später. Seit 2000 ist er Porsche Super Cup im Rahmen der Formel 1 gefahren und seit 2002 startet er für die Zuffenhausener in der “American Le Mans Series”.

 

Seine größten Erfolge sind:

 

  • Sieger Porsche Carrera Cup
  • Sieger 24h Rennen Le Mans (GT-Klasse)
  • 2x Sieger 24h Rennen Daytona
  • Sieger American Le Mans Series (GT-Klasse)
  • Sieger 12h Rennen Sebring (GT-Klasse)
  • Sieger Petit La Mans Atlanta (GT-Klasse)
  • Gesamt-Sieger 24h Rennen Nürburgring (sowie 1x 2. Platz und 2 dritte Plätze)

 

 

Romain Dumas (Basel, geboren in Franreich) wird Ende des Jahres 30 Jahre alt und fährt seit 1992 Rennen, nach 9 Jahren Formelsport steigt er im neunten Jahr zum ersten mal in ein GT-Fahrzeug und schafft auch gleich seinen ersten Sieg in der ELMS in Estoril. Seit 2003 ist er offizieller Porsche-Werksfahrer.


 

Seine größten Erfolge:

  • Sieger 24h Rennen Spa Franchorchamps (GT-Klasse)
  • Sieger 24h Rennen Spa Franchorchamps (NGT-Klasse)
  • Gesamtsieger 24h Rennen Le Mans
  • 2. Platz 24h Rennen Le Mans (GT-Klasse)
  • Sieger 1000 km von Suzuka (GT-Klasse)
  • Sieger American Le Mans Series Road Atlanta (GT-Klasse)
  • Sieger LMES Monza (GT-Klasse)
  • Zweiter Platz American Le Mans Series

 

dumas_lieb_tiemann_vln07_04_0003.jpg

(v.l.n.r.): Romain Dumas, Marc Lieb, Marcel Tiemann

 

Marc Lieb (Ludwigsburg) wird nächsten Monat 27 Jahre alt und hat auch schon 1992 mit dem Motorsport begonnen. Seit 2000 fährt er Porsche und war zusammen mit Timo Bernhardt im UPS Porsche Junior Team, er belegt im ersten Jahr gleich den 5. Platz. Ein Jahr darauf startet auch er im Porsche Super Cup.


Seine größten Erfolge:

 

  • Sieger FIA N-GT-Klasse und GT2-Klasse
  • Sieger Porsche Carrer a Cup
  • Gesamtssieger 24h Rennen Spa Franchorchamps
  • Sieger 24h Rennen Spa Franchorchamps (GT2-Klasse)
  • Sieger 24h Rennen Le Mans (GT2-Klasse)
  • 2. Platz 24h Rennen Le Mans (GT-Klasse)
  • Klassensieg 24h Rennen Daytona
  • 2 Siege in der American Le Mans Series
  • Sieger LMES GT2-Klasse

 

 

Marcel Tiemann (Monaco, geboren in Hamburg) betreibt ebenfalls seit 1992 Motorsport. Er ist im März 33 Jahre alt geworden. Nach dem Formelsport fuhr er in der FIA-GT Meisterschaft für das AMG-Mercedes Team und wurde 2000 einer der Mercedes-Piloten in der neuen Deutschen Tourenwagen Masters. Er startete in der V8Star Serie, in der amerikanischen CART-Serie und im Porsche Super Cup.


Seine größten Erfolge:

 

  • Sieger Deutsche Formel Renault-Meisterschaft (3 Siege)
  • Sieger Formel 3 Grand Prix von Monaco
  • Ein Sieg in der FIA-GT-Meisterschaft
  • Zweifacher Gesamtsieger 24h Rennen Nürburgring
  • Sieger 24h Rennen Spa Franchorchamps (Gruppe 2)
  • 2. Platz Petit Le Mans in Atlanta
  • 2. Platz V8Star-Meisterschaft
  • Sieger 1000km Rennen Suzuka

 

Einer der härtesten Gegner dürfte der Land-Porsche der Porschezentrums Aschaffenburg werden!

 

land_porsche_vln2007_04_0176.jpg

Fünf Gesamtsiege bei zehn Läufen 2006 und drei Siege von bisher 5 Läufen 2007 der BF Goodrich Langstreckenmeisterschaft stehen für den Porsche GT3 RSR des Teams Land-Motorsport zu Buche. Wer immer in diesem Jahr gewinnen will muß an ihm vorbei.

    

 

Die Fahrer:  

 

basseng_adorf_vln2007_02_0043.jpg

Marc Basseng (links) und Dirk Adorf (rechts) posieren in der Startaufstellung für die Kameras

 

hennerici_vln06_10_1111.jpg

Marc Hennerici, hier im letzten Jahr auf einem BMW des Teams von Schubert Motors, gewann in seinem ersten Jahr in der Langstreckenmeisterschaft 2006 die VLN-Junior-Trophy als bester Neuling der Serie.

 

frank_stippler_dsc_0061.jpg

Frank Stippler, hier bei der Präsentation der DTM 2005, kommt aus dem Langstrecken- und Porsche-Motorsport und ist zur Zeit Audi-Werkspilot.

 

Die Fahrerbesetzung dieses Porsche ist eine völlig andere, wenig bis gar keine Formel- oder Kart-Erfahrung, aber garantiert nicht weniger hochkarätig!

 


Dirk Adorf (Hennef), er wird im nächsten Monat 38 Jahre alt und sammelte seine Motorsporterfahrung im Deutschen Tourenwagen Cup und auf der Nordschleife in der Langstreckenmeisterschaft. Er ist seit 1991 aktiv. Er hat wohl von den Fahrern der beiden vorgestellten Porsche die meisten Kilometer auf der Nordschleife zurückgelegt und geht als Starter auf zwei Fahrzeugen ins Rennen. Bei der Vorstellung einer der nächsten Favoriten ist er dann gleich nochmal dabei.

 


Seine größten Erfolge:

 

  • Gesamtsieger Junior-Wertung und Sieger Newcomer-Wertung Langstreckenpokal
  • Vize-Meister Langstreckenpokal Nürburgring und Sieger Junior-Wertung
  • 2x Gesamtsieger Langstreckenpokal Nürburgring
  • Klassensieg 24h Rennen Nürburgring
  • 2004 Titel Fahrer des Jahres Langstreckenpokal Nürburgring
  • mehrere Gesamtsiege Langstreckenpokal Nürburgring

 

 

Marc Basseng (Leutenbach) wird im Dezember 29 Jahre alt und stieg 1997 schon in den Porsche im Carrera und im Super Cup. 2000 wechselte er dann zur Langstrecke und fuhr im Ford Puma Cup und in der Renault Clio V6 Trophy. Seit 2004 fährt er im Team Land Motorsport in der BF Goodrich Langstreckenmeisterschaft. Für Porsche war er lange Zeit beliebter Co-Kommentator für den Porsche Carrera Cup beim Pay-TV-Sender Premiere. Er kennt den Porsche wie kein zweiter.

 

 


Seine größten Erfolge:

 

  • 3 Platz Porsche Carrera Cup
  • 1. Platz Renault Clio Sport V6 Trophy Junior-Wertung
  • 1. Platz Renault Clio Speed Trophy
  • 14 Gesamtsiege Langstreckenpokal Nürburgring
  • Klassensieg 24h Rennen Nürburgring

 

 

Marc Hennerici (Bonn), er ist gerade 25 Jahre alt geworden, hat Kart- und Formel-Erfahrung ist aber scon nach kurzer Zeit in den Tourenwagen umgestiegen, hier sammelte er im Alfa 147 Cup in einem Diesel erste Erfahrungen und gewann den Cup gleich im ersten Jahr. Nach einem Jahr in der Deutschen Produktionswagen Meisterschaft wechselte er 2005 direkt als Privatfahrer in die Tourenwagen-Weltmeisterschaft und gewann dort die Privatfahrerwertung. Seit 2006 fährt er in der Langstreckenmeisterschaft und gewann auch hier gleich die Junior-Trophy.

 


Seine größten Erfolge:

 

  • 2x Deutscher ADAC KART CUP Meister
  • 3. Platz Grand Prix Monaco
  • Sieger Alfa 147 Cup
  • Sieger Tourenwagen-Weltmeisterschaft Privatfahrerwertung
  • Sieger VLN-Junior-Trophy

 

 

Frank Stippler (Bad Münstereifel), im April 32 Jahre alt geworden ist ein “Quereinsteiger” der nie Kart oder Formel gefahren ist. Er begann mit 16 Jahren im Motorsport und fuhr mit 18 seine ersten Klassensiege heraus. 1995 wechselte er in die Deutsche Tourenwagen Trophäe und in den Langstreckenpokal auf dem Nürburgring. Erfolgreicher Porsche Carrera Cup-Fahrer mit einem Meistertitel 2003 und dem Sieg im Porsche Super Cup. Als erster Fahrer gewann er beide Serien in einem Jahr. 2005 und 2006 verstärkte er das Audi-DTM-Team und ist seit deisem Jahr für Audi in der Schwedischen Tourenwagen Meisterschaft unterwegs.

 

 


Seine größten Erfolge:

 

  • 2x Vizemeister Porsche Carrera Cup
  • Sieger Autocar Drift Challenge Silverstone
  • Sieger Porsche Carrera Cup
  • Sieger Porsche Super Cup
  • 5. Platz DTM-Finale Hockenheim

 

 

Morgen stellen wir Ihnen einen weiteren Porsche, den Porsche Cayman des Teams von Uwe Alzen Hakook/H&R Spezialfelgen, und die Dodge Viper der Zakspeed Racing GmbH & Co. KG und ihre Fahrer vor.

 

Weitere Vorstellungen dann der Aston Martin von Phoenix Racing mit Starbesetzung, der Lamborghini Gallardo GTR der Raeder Motorsport GmbH, das neue Fahrzeug des Teams Falcon Motorsports, ein Nissan Z33 und natürlich den Eifelblitz und den “Frikadelli-Porsche” und andere…

 

 


 

 

  • Alle Fotos: Dirk Birkenstock [ Fotoagentur NTOi.de ] Mobil: +49.171.6.888.777 / Festnetz: +49.2261.47.8888. Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht!

 

  • Verlinkungen auf diesem Artikel problemlos möglich. Wir würden uns über eine kurze Email freuen. Bitte teilen Sie uns mit “Wer” und von “Wo” verlinkt wird. Danke!!   

Verwandte Artikel:

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 3786 · 07 3 · # Donnerstag, 14. Dezember 2017