Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

 

Der Alzen-Porsche – immer für einen Sieg gut!

alzen_porsche_vln07_05_0668.jpg

Der Alzen-Porsche des Teams Hankook / H & R Spezialfedern, ein Porsche Cayman ist schnell und kann um den Gesamtsieg mitfahren. Bisheriges Problem ist die Standfestigkeit. Man kann der Mannschaft nur wünschen, dass die Probleme behoben sind und der Cayman ohne Probleme die 24 Stunden übersteht, dann ist er ganz vorne mit dabei. Fotos: Dirk Birkenstock [ Fotoagentur NTOi.de ]

 

 

Nürburgring  – Gestern stellten wir Ihnen die ersten zwei, der heißesten Anwärter auf den Gesamtsieg vom kommenden Wochenende vor. Vom 7. bis 10. Juni findet zum 35. mal das Internationale ADAC Zürich 24h-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife statt. Und hier nun die nächsten zwei Kandidaten.

 

 

Die Fahrer:

juergen_und_uwe_alzen_vln05_04_0125.jpg

Die Brüder Uwe (links) und Jürgen (rechts) Alzen auf dem Siegerpodest

 

Jürgen Alzen (Betzdorf), der ältere der Alzenbrüder mit 44 Jahren ist Kaufmann, Rennfahrer und Teamchef in einer Person des Teams Jürgen Alzen Motorsport. Und er ist ein sehr schneller Kaufmann wie er immer wieder am Lenkrad eines Porsches auf der Nordschleife beweist.

 

 

Seine größten Erfolge sind:

 

  • 2x 2. Platz Teamwertung des Porsche Super Cup
  • 2x 2. Platz 24h Rennen Nürburgring
  • 4 Gesamtsiege beim 6h / 1000 km Rennen Nürburgring
  • 26 Gesamtsiege Langstreckenpokal Nürburgring
  • 55 Klassensiege Langstreckenpokal Nürburgring


 

Uwe Alzen (Betzdorf) wird im August 40 Jahre alt. Die Leidenschaft für den Motorsport hat er von seinem Vater geerbt. 1990 begann er im Langstreckenpokal Nürburgring auf einem Porsche. In der “alten DTM” war er für Mercedes und in der “neuen DTM” für Mercedes und Opel unterwegs, aber nie hat er den Porsche aus dem Auge gelassen. Ob im ADAC-GT-Cup, Porsche Carrera oder Porsche Super Cup, in der FIA GT Weltmeisterschaft oder seinen Einsätzen bei 24h Rennen, immer wieder saß er in einem Fahrzeug der Marke aus Zuffenhausen. Und neben seinen regelmäßigen Einsätzen im Porsche des eigenen Teams fährt er Porsche Cups wann immer er Gelegeheit hat.

 

Seine größten Erfolge sind:

 

  • Gewinner der Junior Trophäe Langstreckenpokal Nürburgring
  • Gesamtsieg Porsche Carrera Cup
  • Sieg 24h Rennen Spa Franchorchamps
  • 8x Sieg im Langstreckenpokal Nürburgring (mit Rundenrekord 2004)
  • 2. Gesamtplatz Langstreckenpokal Nürburgring
  • 2x Gesamtsieg Privatfahrerwertung DTM
  • Gesamtsieger DTM und ITC Semiwerksfahrerwertung
  • Vizemeister Deutsche Tourenwagen Masters
  • Gesamtsieger ADAC-GT-Cup auf Porsche
  • Gesamtsieger Porsche Super Cup
  • 2. Platz Porsche Super Cup
  • 2. Platz Porsche Carrera Cup
  • Sieger 4 Stunden Daytona auf Porsche
  • Sieger 24h Rennen Le Mans GT3-Klasse
  • Vizemeister Deutsche Supertourenwagen Meisterschaft
  • Gesamtsieger 24h Rennen Nürburgring auf Porsche
  • 2. Platz 24h Rennen Nürburgring auf Porsche

     

chris_mamerow_im000010.jpg

Chris Mamerow in der Startaufstellung zum 24h Rennen Nürburgring 2005

 

Chris Mamerow (Waltrop) ist im Februar 22 Jahre alt geworden. Der Sohn des Ex-DTM-Fahrers Peter Mamerow begann im Kartsport bevor er im BMW ADAC Formel Junior Cup und in der Formel BMW ADAC Meisterschaft startete und als beste Platzierung einen vierten Platz erreichte. 2004 überzeugte er die Verantwortlichen des UPS Porsche Juniorteams und startet noch im gleichen Jahr im Porsche Carrera Cup und im Porsche Super Cup. Seit 2006 fährt er mit seinem Vater einen Porsche im Langstreckenpokal, seit 2005 im 24h Rennen Nürburgring.

 


Seine größten Erfolge:

 

  • 10. Platz Porsche Carrera Cup
  • Gesamtsieg im Langstreckenpokal Nürburgring

 

christian_menzel_vln05_04_0141.jpg

Christian Menzel, mit Siegerkranz auf seiner Heimstrecke Nürburgring, was schöneres kann es für den Porschefahrer kaum geben

 

Christian Menzel (Kehlberg) wird in ein paar Tagen 36 Jahre alt. Der Eifelaner liebt die Herausforderungen der Nordschleife und er liebt Porsche. Vom Kart über Formel Renault und Formel 3 ist er zum Tourenwagen gekommen. Dort hat er in der STW und der DTM, im Porsche Cup, in der American Le Mans Series und besonders bei 24h Rennen auf dem Nürburgring (“dem schönsten Rennen der Welt!” wie Christian sagt) sein Können unter Beweis gestellt.

 


Seine größten Erfolge:

 

  • 3x Deutscher Meister im Kart
  • 2. Platz Formel Renault Meisterschaft
  • 2. Platz 3 Renault Meisterschaft (B-Wertung)
  • 3. Platz 24h Rennen Spa Franchorchamps
  • Gesamtsieg 24h Rennen Nürburgring
  • Sieg beim 24-Stunden Rennen in Daytona
  • 2 Siege GTP Langstreckenmeisterschaft
  • 2 Gesamtsiege Langstreckenmeisterschaft Nürburgring
  • Klassensieg Langstreckenmeisterschaft Nürburgring
  • Gesamtsieg Porsche Carrera Cup
  • 2. Platz Porsche Carrera Cup
  • 2. Platz Porsche Super Cup

 

 

Harte Kokurrenz für alle übrigen Sieganwärter – die “Schlange”

zakspeed_viper_vln06_03_0063.jpg

Eine Viper von Zakspeed gewann dieses legedäre Rennen, zweimal rund um die Uhr auf der Nürburgring Nordschleife, bereits drei mal. Es gibt wohl nur wenige Autos, die um den Gesamtsieg antreten, die so ausgereift sind und soviel Nordschleifenerfahrung haben, dennoch ist die Viper selten ganz ohne Probleme und machmal “launisch”.

 

peter_zakowski_im000041.jpg

Der Teamchef Peter Zakowski, der bei den bisherigen drei Siegen immer selber mit ins Lenkrad griff hat für dieses Jahr ein Fahrerquartett aus drei Ländern zusammengestellt das sehr viel Tourenwagen-, Langstrecken- und Nordschleifenerfahrung miteinander vereint.

 

Die Fahrer:

 

Christophe Bouchut (Bourgogne, Frankreich – ohne Bild), 40 Jahre ist ein sehr erfahrener GT-Pilot, der wohl schon in so ziemlich jedem GT- und Langstreckenrennegestartet ist.

Seine größten Erfolge sind:

 

  • Sieger Französische Formel 3 Meisterschaft
  • Sieger 24h Rennen Le Mans
  • 2x Sieger Französischer Porsche Carrera Cup (je 8 Siege)
  • Sieger 24h Rennen Daytona
  • 1. Platz FIA GT Meisterschaft N-GT-Klasse (6 Siege)
  • 1. Platz Porsche Carrera Cup Trophy (9 Siege)
  • 2x Sieger FIA GT Meisterschaft (4 Siege, 1 Sieg)
  • 2x Sieger 24h Rennen Spa Franchorchamps
  • Sieger Championat de France Supertourisme
  • Sieger LeMans Endurance Series GTS

 

duncan_huisman_tom_coronel_vln07_04_0518.jpg

Duncan Huisman und Tom Coronel fuhren bei ihrem Testeinsatz im Rahmen der Langstreckenmeisterschaft mit der Viper auf das Treppchen

 

Tom Coronel (Eshuizen, Niederlande), 35 Jahre alt seit April , ist einer der beiden schnellen Coronel-Zwillinge Tim und Tom. 1990 beginnt er im Citroen AX Cup und gewinnt diesen gleich im nächsten Jahr. Erst jetzt beginnt er mit dem Formelsport und gewinnt 1993 die Niederländische Formel Ford 1800 bevor er in der Deutschen Formel 3 startet mit Jos Verstappen und Ralf Schuhmacher. Dann kehrt er zum Tourenwagen zurück und startet u.a. in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft und bei den 24h von Le Mans

 


Seine größten Erfolge:

  • Sieger Citroen AX Cup
  • Niederländischer Meister Formel Ford 1800
  • Formel Nippon Meister

 


Duncan Huisman (Rotterdam, Niederlande) ist ein ausgesprochner Tourenwagen- und Langstreckenfahrer. Er fuhr in seiner Karriere schon fast jede erfolreiche Marke, von BMW über Porsche, Rover, Alfa Romeo, Subaru, Masrati, Lotus, Lister bis zur Chrysler Viper die verschiedensten Rennfahrzeuge.

 


Seine größten Erfolge:

 

  • Siege in Langstreckenrennen
  • 2. Platz 24h Rennen Nürburgring
  • Sieger Tourenwagen Europameisterschaft Privatfahrerwertung
  • 2. Platz Tourenwagen Europameisterschaft Privatfahrerwertung
  • 2x Sieger Macau Tourenwagenrennen
  • 5x Sieger Niederländische Tourenwagenmeisterschaft
  • Sieger Belcar Meisterschaft
  • 1. Platz weltweit BMW Motorsport Award
  • Sieger Porsche Super Cup

 

patrick_simon_vln07_05_0076.jpg

Patrick Simon ist ein erfahrener Pilot im Langstreckenpokal auf der Nordschleife

 

Patrick Simon (Wiesbaden) ist im April 32 Jahre alt geworden. Er begann im Kart und kam über den Formelsport zum Porsche Cup und die V8Star-Serie zur Langstrecke. Seit 1999 fährt er regelmäßig auf der Nordschleife und hat sie lieben gelernt.


Seine größten Erfolge:

 

  • Deutscher Meister Formel Ford 1600
  • Europameister Formel Ford 1600
  • Gewinner der Nachwuchssichtung des Porsche Zentrum Koblenz
  • 4. Platz Porsche Pirelli Supercup (Sieg GP Imola)
  • 2. Platz Porsche Carrera Cup (3 Siege)
  • 3. Gesamtplatz 24h Rennen Nürburgring
  • 5 Gesamtsiege Langstreckenmeisterschaft Nürburgring

 

Fortsetzung folgt…

 


 
 

  • Alle Fotos: Dirk Birkenstock [ Fotoagentur NTOi.de ] Mobil: +49.171.6.888.777 / Festnetz: +49.2261.47.8888. Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht!

  • Verlinkungen auf diesem Artikel problemlos möglich. Wir würden uns über eine kurze Email freuen. Bitte teilen Sie uns mit “Wer” und von “Wo” verlinkt wird. Danke!!

Verwandte Artikel:

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 11060 · 07 3 · # Sonntag, 17. Dezember 2017