Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Wipperfürth – Vorgestern Abend (26.05.2009) verübte ein zunächst unbekannter Täter einen Raubüberfall auf einen Taxifahrer. Er erbeutete einen geringen Bargeldbetrag. Der Taxifahrer nahm ihn gegen 22:00 Uhr am Krankenhaus Wipperfürth in der Alte-Kölner-Straße auf. Er hatte vor dem Eingang des Krankenhauses gewartet. Der dem Fahrer unbekannte Mann wünschte nach Kreuzberg gefahren zu werden. Er nahm auf dem Beifahrersitz Platz und verhielt sich während der Fahrt äußerst zurückhaltend.

 

Auf der Westfalenstraße wies er den Taxifahrer an anzuhalten. Der stoppte daraufhin auf dem unbefestigten Parkstreifen vor einer Baumschule. Als er dem Fahrgast nun den Fahrpreis von 13,70 € nannte, zog dieser plötzlich ein Messer hervor. Er bewegte die Klinge mehrfach in Richtung des Fahrers und forderte die Herausgabe von Bargeld. Nachdem der Unbekannte die Geldbörse des Geschädigten erhalten hatte, flüchtete er zu Fuß in Richtung Kreuzberg-Mitte. Der Geschädigte informierte nun die Polizei. Umfangreiche kriminalpolizeiliche Ermittlungen und Zeugenbefragungen führten alsbald zur Identifizierung des 17-jährigen Tatverdächtigen.

 

Polizeibeamte nahmen daraufhin mehrere Anlaufstellen des Jugendlichen in Augenschein. Schließlich gelang es ihnen, ihn heute Mittag in der Wipperfürther Innenstadt fest zu nehmen. Die Durchsuchung seines Zimmers in der elterlichen Wohnung in Wipperfürth führte das Tatwerkzeug zu Tage. Der 17-Jährige zeigte sich daraufhin geständig. Er präsentierte den Ermittlern nun auch den Ort, an dem er die Geldbörse entsorgt hatte.

 

Quelle: Pressestelle KPB Oberbergischer Kreis

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1047 · 07 2 · # Montag, 11. Dezember 2017