Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

arge-bergneustadt.jpg

Landrat Hagen Jobi, Arge-Geschäftsführer Rainer Drescher und Bürgermeister Gerhard Halbe eröffneten den neuen Arge-Standort in Bergneustadt. Foto: Oberbergischer Kreis

 

Bergneustadt –   Landrat Hagen Jobi, Rainer Drescher, Geschäftsführer der Arge Oberberg, und Bergneustadts Bürgermeister Gerhard Halbe eröffneten heute in Bergneustadt einen neuen Arge-Standort. „Nun ist die Arge kreisweit in allen Städten und Gemeinden vertreten“, freute sich Landrat Jobi.

 

„Es ist wichtig, dass ab heute die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Bergneustadt vor der Haustür Rat finden bei der Suche nach einem Arbeitsplatz und wenn sie Arbeitslosengeld II beantragen wollen“, so Jobi. „Nach Gründung der Arge Mitte 2005 und der Eröffnung der ersten Standorte im November 2005 in Wiehl und Lindlar, können wir ab heute überall dezentral arbeiten“, freute sich auch Arge-Geschäftsführer Drescher. Mitte 2006 sei die Zentrale der Arge Oberberg in Gummersbach eröffnet worden, wo auch die Bergneustädter Kunden von einem eigenständigen Team beraten worden seien.

 

Dieses 18-köpfige Team konnte vergangene Woche in das neu errichtete Systemgebäude in unmittelbarer Nähe zum Rathaus einziehen. Die Suche nach zentral gelegenen Räumen für die 18 Mitarbeiter gestaltete sich in Bergneustadt so schwierig, dass sich der Oberbergische Kreis – die Arge ist eine Einrichtung des Kreises und der Arbeitsagentur – Anfang des Jahres für diese Lösung entschied. „Wir haben uns einiges an Räumlichkeiten in Bergneustadt angesehen, aber überall gab es Mängel. Und leider ist dann auch ein bereits angekündigter Investor ausgeblieben“, berichtete der Bürgermeister.

 

„Der Kreis hat eine gute Lösung gefunden, die auch von den Bürgern akzeptiert wird“, so Halbe. Die Parkplätze, die an der Brückenstraße 2 für die Geschäftsstelle der Arge geopfert werden mussten, habe die Stadt bereits gegenüber wieder ersetzt, sagte der Bürgermeister. Der neue Arge-Standort bietet auf zwei Etagen Platz für 19 Büros. Auf 540 Quadratmetern finden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter moderne Arbeitsbedingungen, unter anderem dank einer Luft-Wasser-Wärmepumpe. 849 Bedarfsgemeinschaften werden in Bergneustadt betreut.

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 3247 · 07 2 · # Samstag, 16. Dezember 2017