Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Oberbergischer Kreis/Reichshof – Staatsanwaltschaft und Polizei geben bekannt: Am Montagnachmittag (15.06.2009) ist ein 43-jähriger Deutscher tot im ehelichem Haus in Reichshof-Alpe durch Beamte der Kriminalpolizei Gummersbach aufgefunden worden Staatsanwaltschaft und Polizei geben bekannt: Am Montagnachmittag (15.06.09) ist ein 43-jähriger Deutscher tot im ehelichem Haus in Reichshof-Alpe durch Beamte der Kriminalpolizei Gummersbach aufgefunden worden.

 

In einem sofort eingeleiteten Todesermittlungsverfahren wurde zunächst von einem Suizid durch Erschießen ausgegangen. Zur genauen Klärung der Todesursache ordnete die Staatsanwaltschaft Bonn eine Obduktion an. Diese ergab deutliche Anhaltspunkte für ein Tötungsdelikt. Das Verfahren wurde daher am 17.06.2009 gegen 17.00 Uhr durch das Kriminalkommissariat 11 der Kölner Polizei übernommen, die eine Mordkommission „MK Alpe“ einrichtete.

 

Die Ermittlungen führten die Krimininalisten auf die Spur der von dem 43-Jährigen getrennt lebenden Ehefrau (48). Deren erste Aussage, die sie unmittelbar nach dem Auffinden ihres totes Ehemanns machte, stand im Widerspruch zu den Erkenntnissen, die aus den Ermittlungen gewonnen wurden. Die 48-Jährige wurde gestern Abend (17.06.09) in einer Klinik in Olpe festgenommen, in die sie sich selbstständig einen Tag zuvor zur ärztlichen Behandlung begeben hatte.

 

Die Tatverdächtige räumte in ihrer Vernehmung im Polizeipräsidium Bonn die Schussabgabe ein. Nähere Hintergründe zum Motiv sind noch nicht bekannt. Die Staatsanwaltschaft Bonn hat einen Haftbefehl wegen Verdacht des vollendeten Tötungsdeliktes beantragt. Die 48-Jährige wird noch heute dem Haftrichter vorgeführt werden.

 

Quelle: Pressestelle KPB Oberbergischer Kreis

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 2664 · 07 2 · # Dienstag, 12. Dezember 2017