Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

 

Loope: Bandits Oberberg mit Bestleitung gegen den Tabellenersten

bandits-oberberg_3
Engelskirchen / Loope: Am Sonntag, dem 14. Juni 2009 erwartete die Bandits Oberberg ein Spiel der Superlative. Die Offense der Cologne Crocodiles zeigte schon in den ersten Minuten ihre Stärke, scheiterte jedoch an der gut eingespielten Defense der Bandits. Es sollte wie versprochen ein hartes Spiel geben und das eher schwüle Wetter gab beiden Teams zusätzlich einen Dampfhammer. In den ersten zwei Vierteln tasteten sich beide Mannschaften noch ab und die Abwehrreihen dominierten die Partie.

 

bandits-oberberg_2
Zu Beginn des 2. Quarters konnten die Crocodiles einen Pass von Quarterback Christian Warsewa abfangen und den Return auch gleich in Punkte ummünzen. Nach dem Halbzeitstand von 0:7 überraschte im dritten Quarter zuerst Eduard Werner durch einen langen Lauf in die Endzone der Gäste zum heftig umjubelten Touchdown. Auch der Zusatzpunkt durch Klaus Steinbüchel passte. Jetzt drehten die Bandits auf und nachdem Quarterback Warsewa einen Pass zu Michael Pohl direkt vor die Endzone der Crocos anbringen konnte, liess sich Tommy Eiteneuer die Gelegenheit nicht entgehen und scorte mit einem 5-Yard-Lauf.

 

Die Gäste schienen überrumpelt und suchten Halt durch ihre Defense. Im vierten Quarter brachte die Kölner Verteidigung ihre stärkste Leistung. Im vierten Versuch mit 20 cm zu gehen stoppte sie die Bandit-Offense in deren Backfield und eroberte somit den Ball in aussichtsreicher Feldposition.

 

 

bandits-oberberg_1
Die Kölner Offense liess sich diese Chance nicht durch die Lappen gehen und punktete mit einem schönen Pass über die Mitte. Der Versuch einer Conversion konnte von der Bandits-Defense früh gestoppt werden, so dass die Bandits noch knapp mit 14:13 in Führung blieben.So war das 4. Quarter an Dramatik kaum zu überbieten. Beide Verteidigungsreihen lieferten eine starke Vorstellung. Ein Fieldgoalversuch der Bandits scheiterte an mangelnder Länge, was vor allem einer vorangehenden, unnötigen Strafe aufgrund eines Auswechselfehlers zu verdanken war. In der vorletzten Spielminute konnten die Kölner doch noch einen erfolgreichen, langen Drive in Punkte verwandeln. Wieder wurde mit einem Pass über die Mitte verwandelt.

 

Diesmal standen sich beide Bandit-Safeties etwas unglücklich im Weg und der Weg für den Kölner TE war frei. Der Schock saß tief, hatten die Bandits doch nur eine knappe Minute übrig um das Blatt noch zu wenden. Jedoch scheiterten die Bandits an der starken Defense der Crocodiles und somit blieb es beim Endresultat von 14:19 für Köln. An diesem Spieltag haben sich beide Teams den Respekt ihres Gegners erarbeitet. Zu keinem Zeitpunkt des Spiels hatten sich Kölner oder Oberberger aufgegeben.

 

Quelle: Andre Hertzer Presse / Sponsoring Bandits Oberberg, Abt. American Football des ASC Loope 1954 e.V. bandits-oberberg

 

 

Verwandte Artikel:

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 2761 · 07 2 · # Dienstag, 12. Dezember 2017