Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Am 07.07.2007 fuhr ein 34-jähriger PKW-Fahrer gegen 22:20 Uhr mit hoher Geschwindigkeit durch die für das Stadtfest Wiehl gesperrte Bahnhofstrasse, wobei er zahlreiche Besucher des Stadtfestes gefährdete. Als er von, auf Fußstreife befindlichen, Polizeibeamten angehalten werden sollte, reagierte der Fahrer erst nicht und hielt nicht an. Erst als er mit lauter Stimme zum anhalten aufgefordert wurde, stoppte er. Bei dem Fahrer wurde deutlicher Alkoholgeruch festgestellt.

 

Er wurde aufgefordert, die Polizeibeamten zur Polizeiwache Wiehl zu begleiten, wo ein Alkoholtest durchgeführt werden sollte. Nachdem dieser positiv verlaufen war, sollte auf der Polizeiwache Gummersbach eine Blutprobe entnommen werden. Dies lehnte er ab und wollte weggehen. Durch Festhalten konnte er davon abgehalten werden. Der Mann zeigte sich sehr uneinsichtig und verhielt sich äußerst aggressiv bis beleidigend. Es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung, wobei der Beschuldigte nach den Polizeibeamten schlug und trat. Mit einer weiteren Streifenwagenbesatzung gelang es schließlich, den Mann am Boden liegend zu fesseln. Nach einem zusätzlich durchgeführten, positiven Drogentest und Drogenfund wurden zwei Blutproben entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt. Bei der Widerstandshandlung wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

 

 

Am 06.07.2007 bemerkten gegen 20:55 Uhr zwei Polizeibeamte in Wipperfürth-Harhausen zwei Pocketbikefahrer auf dem Gehweg der L 286. Einer der beiden Fahrer konnte flüchten, der zweite Fahrer wurde kontrolliert. Sein Pocketbike war nicht für den Straßenverkehr zugelassen, nicht versichert und versteuert. Die Atemluft des 30-jährigen Fahrzeugführers aus Hückeswagen roch nach Alkohol. Nach einem positiven Alkoholtest wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

 

Ebenfalls zuviel Alkohol getrunken hatte ein 23-jähriger Motorrollerfahrer, der mit seinem Fahrzeug am 06.07.2007, gegen 23:10 Uhr in Lindlar-Obersülze auf der L 284 unterwegs war. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet.

 

In Marienheide wurde am 07.07.2007 ein 46-jähriger PKW-Fahrer gegen 22:56 Uhr auf der Bahnhofstraße im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten. Bei der Kontrolle stellten die Polizeibeamten deutlichen Alkoholgeruch beim Fahrer fest. Nach positivem Alkoholtest wurde dem Fahrer auf der Polizeiwache Gummersbach eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt.

 

Ein 38-jähriger PKW-Fahrer sollte am 08.07.2007, gegen 03:54 Uhr auf der L173 nahe Pustenbach aufgrund seiner Fahrweise angehalten werden. Anfänglich ignorierte er die deutlichen Anhaltezeichen. Am Ortsausgang Lieberhausen hielt der Fahrer dann an. Aufgrund einer deutlichen Alkoholfahne musste er einen Alkotest beatmen. Nach positivem Verlauf musste er die Polizeibeamten zwecks Blutentnahme zur Polizeiwache Gummersbach begleiten. Nach dem Aussteigen vor der Polizeiwache versuchte er, in Richtung Busbahnhof wegzulaufen. Dabei fiel er ein paar Meter weiter in einen Metallzaun und verletzte sich leicht. Er wurde sofort eingeholt und zur Wache verbracht. Nach Entnahme der Blutprobe wurde sein Führerschein sichergestellt.

 

Ein 24-jähriger Fahrzeugführer wurde am 08.07.2007, gegen 01:10 Uhr auf der L171 in Bergneustadt-Pernze angehalten und überprüft. Aufgrund seiner Alkoholfahne beatmete er einen Alkoholtest. Nach positivem Verlauf wurde auf der Polizeiwache Gummersbach eine Blutprobe entnommen. Ein zusätzlich durchgeführter Drogentest verlief ebenfalls positiv. Zur Feststellung des Drogenkosums wurde eine zweite Blutprobe entnommen. sein Führerschein wurde sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 959 · 07 2 · # Dienstag, 12. Dezember 2017