Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

 

 


Spa Francorchamps 2007 … zum aktuellen Rennbericht!


Belgien: Corvette (Carsport Team Holland) nach 24 Stunden überraschend als Sieger über die Ziellinie!! Schlagabtausch zwischen Corvette und Maserati! Bartels Zweiter @Spa Francorchamps

 

 

001_vitaphpone_fiagt07_06_0033.jpg

Kategorie GT1: Mit der Startnummer 1, amtierende Weltmeister und Vorjahressiger des 24h Rennen von Spa, das Vitaphone Racing Team (D) mit ihrem Maserati MC 12 GT1. Die in der Meisterschaft startenden Michael Bartels (D) und Thomas Biagi (I) werden bei diesem Rennen unterstützt von Eric van de Pole (B) und Pedro Lamy (P). [ Fotos: Dirk Birkenstock / Fotagentur NTOi.de ]

 

Belgien / Spa – Francorchamps: Am kommenden Wochenende startet die FIA GT in Belgien. Das 24h Rennen in Spa Franchorchamps ist der alljährliche Höhepunkt im Kalender der Weltmeisterschaft. Begonnen hat das Spektakel am Mittwoch mit einem Corso aller Teams und Fahrer von Franchorchamps in den Kurort Spa zum dortigen Casino, wo man sich der Öffentlichkeit vorstellte.

 

spa-logo.jpg

 

 


– SPA Rückblick 2004 / 2001 / (NTOi.de Archiv) –


 


2004: Kimi Räikkönen fährt ersten Sieg für die Silberpfeile ein Michael Schumacher holt 7. WM-Titel … anspruchsvoller Kurs in Spa forderte seinen Tribut / Samstag 29.08.2004

 

 


2001: Michael Schumacher gewinnt seinen 52. Grand-Prix. Großer Preis von Belgien. Kleines Fotoshooting Circuit De Spa-Francorchamps / Belgien / Sonntag 02.09.2001

 

 


 

 

NEWS-on-Tour.de stellt hier die Fahrzeuge und Fahrer vor und berichtert auch “Live vor Ort” von diesem Ereignis – eine Vorschau auf das was die Motorsportfans am Wochenende auf den „Ardennen-Achterbahn“ erwartet. Auf den Straßen vor dem Casino zeigen wir hier die Teilnehmer.


Im Schwesterauto mit der Nr. 2 gehen neben Miguel Ramos (P) und Matteo Bobbi (I), Stéphane Lemerét (B) und Christian Montanari (RSM), an den Start.

 

003_alphand_fiagt07_06_0057.jpg

Startnummer 3*, die Corvette C6R von Luc Alphand Aventures (F). Fahrer: Vincent Vosse (B), Greg Franchi (B), Olivier Beretta (MC) und Oliver Gavin (GB)


* diese Fahrzeuge starten nicht in der FIA GT Meisterschaft. Nur 24h Rennen von Spa

004_pksport_fiagt07_06_0021.jpg

 

Startnummer 4, die Corvette C5R von Peka Racing ist ein rein belgisches Team mit Anthony Kumpen, Bert Longin, Kurt Mollekens und Frederic Bouvy

 

005_carsport_fiagt07_06_0015.jpg 

 

Startnummer 5 ist eine weitere Corvette C6R vom Team Carsport Holland (NL) mit Jean-Denis Deletraz (CH), Mike Hezemans (NL), Fabrizio Gollin (I) und Marcel Fässler (CH)

 

 


 

Merken (ab sofort) – Die Subdomain für Motorsportfans:

www.Motorsport.NEWS-on-Tour.de

 


 

 

007_allinkl_fiagt07_06_0054.jpg 

 

Startnummer 7, der Lamborghini Murcielago vom Team All-Inkl.com Racing (D). Christophe Bouchut (F) und Stefan Mücke (D) werden von Frank Stippler (D) unterstützt

 

011_playteam_fiagt07_06_0026.jpg 

 

Startnummer 11, der Maserati MC 12 GT1 der Scuderia Playteam Sarafree (I). Hier sitzen nur Italiener hinter dem Lenkrad: Andrea Bertolini, Andrea Piccini, Fabrizio de Simone und Allesandro Pier Guidi

 

012_playteam_fiagt07_06_0034.jpg 

 

Im Schwesterauto mit der Startnummer 12 starten Giambattista Giannoccaro (I), Max Busnelli (I), Alex Müller (D) und Yves Lambert (B)

 

016_jmb_fiagt07_06_0087.jpg 

 

Startnummer 16, der Maserati MC 12 GT1 von JMB Racing (MC). Hier gehen neben Joe Macari (GB) und Ben Aucott (GB), Philipp Peter (A) und Marino Franchitti (GB) an den Start

 

018_srt_fiagt07_06_0019.jpg 

 

Startnummer 18*, die Corvette C5R vom Selleslagh Racing Team ist ein weiteres rein belgisches Team. Fahrer: Marc Duez, Damien Coens, Maxime Soulet und Steve Bellingen

 


018_srt_r_fiagt07_06_0022.jpg 

 

Bei den einheimischen sind natürlich diese Teams, insbesondere Marc Duez besonders beliebt

 

Die Aston Martin DB9R des Teams Aston Martin Racing (I) mit den Startnummern 22 und 23 fehlten bei der Präsentation, lediglich die Fahrer waren anwesend.

 


babini_davies_fiagt07_06_0175.jpg 

 

Fabio Babini (I, links) und Jamie Davies (GB, rechts) starten mit Ferdinando Monfardini (I) und Diego Alessi (I) in der #23, Enrico Toccacelo, Alex Frasinetti, Gabriele Lancieri und Riccardo Ragazzi (alle Italien) gehen in #22 an den Start

 


028_reiter_fiagt07_06_0039.jpg 

 

Startnummer 28, der Lamborghini Murcielago von Reiter Lamborghini (D) mit drei niederländischen Fahrern: Jos Menten, Peter Kox und Jeroen Bleekemolen

Auch bei der Präsentation nur durch die Fahrer vetreten, Startnummer 33 vom Team Jetalliance Racing (A) der Aston Martin DB9R mit Karl Wendlinger (A), Ryan Sharp (GB), Robert Lechner (A) und Lukas Lichtner-Hoyer (A). Die vier die in der FIA GT auf zwei Fahrzeugen starten teilen sich hier ein Fahrzeug

 


Kategorie GT2:

 


050_afcorce_fiagt07_06_0025.jpg 

 

Startnummer 50, der Ferrari 430 GT2 des Teams AF Corse Motorola (I) mit Toni Vilander (FIN), Dirk Müller (D) und Mika Salo (FIN) 

 

  051_afcorse_fiagt07_06_0065.jpg

 

Startnummer 51, der Ferrari 430 GT2 des Teams AF Corse Motorola (I) mit Gianmaria Bruni (I), Stephane Ortelli (MC) und Rui Aguas (P). Der ursprünglich gemeldete vierte Fahrer Jamie Melo (BR) fehlt in der aktuellen Starterliste 

 

 

052_edilchris_fiagt07_06_0038.jpg 

 

Startnummer 52, der Ferrari 430 GT2 des Racing Teams Edil Cris (I) mit Paolo Ruberti (I),  Damien Pasini (F), Matteo Cressoni (I) und Lorenzo Case (CH)

 


060_prospeed_fiagt07_06_0013.jpg 

 

Startnummer 60*, ein weiteres belgisches Team, Prospeed Competition, fährt einen Porsche 997 GT3 RSR mit Rudi Penders, Franz Lamot, Bart Couwberghs und Francois Duval

 


062_scuderia_ecosse_fiagt07_06_0071.jpg 

 

Startnummer 62, Scuderia Ecosse (GB), Ferrari 430 GT2 mit Tim Mullen (GB), Tomas Enge (CZ), Jakrek Janis (CZ) und Jonny Cane (GB), sowie das Schwesterauto…

 


063_scuderia_ecosse_fiagt07_06_0072.jpg 

 

Startnummer 63 mit Chris Niarchos (CND), Andrew Kirkaldy (GB) und Tim Sudgen (GB)

 


070_easyrace_fiagt07_06_0063.jpg 

 

Startnummer 70*, der Ferrari 430 GT2 des Teams Easy race (I) mit Giampardo Tenchini (I), Maurice Basso (I), Roberto Plati (I) und Bo McCormick (DN)

 

074_ebimotors_fiagt07_06_0051.jpg 

 

Startnummer 74, der Porsche 997 GT3 RSR von Ebimotors (I) mit Marcello Zani (I), Emanuele Busnelli (I), Xavier Pompidou (F) und Andrea Ceccato (I)

 

In gleicher Besetzung wie beim 24h Rennen in Le Mans startet der Porsche 997 GT3 RSR #76* vom Team IMSA Performance Matmut (F, ohne Bild) mit Richard Lietz (A), Patrick Long (USA) und Raymond Narac (F). 

 

078_jmb_fiagt07_06_0056.jpg 

 

Startnummer 78*, der Ferrari 430 GT2 von JMB Racing (MC) mit Charles de Pauw (B) Alain van den Hove (B), Didier De Radigues (B) und Paul Belmondo (F) 

 

belmondo_paul_fiagt07_06_0248.jpg 

 

Paul Belmondo ist ein erfolgreicher Rennfahrer und Sohn des beliebten französischen Filmschauspielers Jean-Paul Belmondo

 

Startnummer 95* (ohne Bild) ist der Porsche des Teams JWA (GB) mit den britischen Fahrern Paul Daniels, David Cox, Joel Camathias und Oliver Moorey.

 

Startnummer 97 (ohne Bild) ist der Porsche 997 GT3 RSR der BMS Scuderia Italia mit Emmanuele Collard (F), Matteo Malucelli (I) und MArc Lieb (D). 

 

099_tech9_fiagt07_06_0060.jpg 

 

Startnummer 99, Porsche 997 GT3 RSR von Tech9 Motorsport (GB) mit Leo Machitski (RUS), Sean Edwards (GB) und Sascha Maassen (D) 

 

Fortsetzung hier!!!

 


 

  • Alle Fotos: Dirk Birkenstock [ Fotoagentur NTOi.de ] Mobil: +49.171.6.888.777 / Festnetz: +49.2261.47.8888. Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht!

 

  • Verlinkungen auf diesem Artikel problemlos möglich. Wir würden uns über eine kurze Email freuen. Bitte teilen Sie uns mit “Wer” und von “Wo” verlinkt wird. Danke!!

Verwandte Artikel:

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 11488 · 07 2 · # Samstag, 16. Dezember 2017