Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

1. Gummersbach, Verkehrsunfall mit Personenschaden:

Am 17.08.2007, gegen 08.00 Uhr, befuhr eine 37-jährige PKW-Fahrerin die Gummersbacher Straße (L 306) aus Richtung Marienheide kommend in Richtung Herreshagen. An der Einmündung mit der Westtangente beabsichtigte sie nach links auf diese abzubiegen. Beim Abbiegevorgang kollidierte sie mit dem PKW eines 57-jährigen Verkehrsteilnehmers, der die L 306 in Richtung Marienheide befuhr. Die 37-Jährige wurde leicht verletzt – es entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro.

 

2. Nümbrecht, Verkehrsunfallflucht

Am Freitag, gegen 13.15 Uhr, befuhr ein 58-Jähriger mit seinem silbernen Toyota Picnic die Hauptstraße aus Richtung Bahnhofstraße kommend in Richtung Ortsmitte. Vor einem Fußgängerüberweg in Höhe der Haus Nr. 2 hielt er an, um Kindern das Überqueren des Zebrastreifens zu ermöglichen. Der nachfolgende Fahrer eines türkisfarbenen PKW Kombi fuhr auf den Toyota auf; hierdurch wurde der Toyota-Fahrer leicht verletzt und es entstand ein Schaden von etwa 2.000 Euro. Der Fahrer des aufgefahrenen PKW wendete kurz darauf sein Fahrzeug und flüchtete in entgegengesetzter Richtung. Hinweise bezüglich des geflüchteten PKW erbittet die Polizei unter der Telefonnummer 02261 8199-0.

 

3. Bergneustadt, alkoholisierter Kradfahrer gestürzt

Am Samstagmorgen, gegen 07.15 Uhr, befuhr ein 26-Jähriger aus Gummersbach mit einem Kleinkraftrad die K 23 (Im Stadtgraben) aus Richtung der Kölner Straße kommend in Richtung Hackenberg. In Fahrtrichtung des 26-Jährigen gesehen beschreibt die Straße kurz nach der Kreuzung mit der Kölner Straße eine leichte Linkskurve. In der Kurve verlor er die Kontrolle über das Krad und kam nach rechts von der Fahrbahn ab, wo er im Anschluss gegen einen Maschendrahtzaun prallte. Da er keinen Schutzhelm trug, zog er sich schwere Gesichtsverletzungen zu; an dem Kleinkraftrad entstand ein Schaden von etwa 300 Euro. Im Krankenhaus wurde dem Gummersbacher dann noch eine Blutprobe entnommen, da er erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Führerschein konnte nicht sichergestellt werden, da der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

 

4. Gummersbach, Verkehrsunfall mit leicht verletztem Kind

Am 18.08.2007, gegen 15.55 Uhr, befuhr ein 11-Jähriger mit seinem Mountainbike die abschüssige Straße “In der Kampwiese” in Reininghausen. Da nach eigenen Angaben die Bremsen nicht richtig funktionierten, erhöhte sich die Geschwindigkeit des Fahrrades zunehmend. Am Ende der Straße bog er leicht nach rechts in die Hammmerstraße ein. Hier kollidierte der Junge mit dem entgegenkommenden PKW eines 32-Jährigen, wobei er sich glücklicherweise nur leichte Verletzungen zuzog, die im Krankenhaus ambulant behandelt wurden. Einen Fahrradhelm trug er zum Unfallzeitpunkt nicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.

 

5. Engelskirchen, Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung

Am Sonntagmorgen, gegen 05.45 Uhr, befuhr ein 22-Jähriger aus Engelskirchen mit seinem PKW die Straße “In den Gärten” in Richtung Wohlandstraße und wollte in diese nach links abbiegen. Dabei kollidierte er mit dem PKW einer 19-Jährigen aus Overath, die die Wohlandstraße vom Krankenhaus in Richtung B 55 befuhr; an den Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 6.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der 22-Jährige unter Alkoholeinfluss stand – ihm wurde daher eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt.

 

6. Nümbrecht, Verkehrsunfallflucht unter Alkoholeinwirkung

Am 19.08.2007, gegen 04.00 Uhr, hörte ein Anwohner der Eckenbacher Straße in Nümbrecht Unfallgeräusche. Eine Streifenwagenbesatzung fand daraufhin einen unfallbeschädigten PKW Opel Astra an einer Mauer in der Eckenbacher Straße, in unmittelbarer Nähe der Straße “Zum Schulzentrum”. Der Fahrer des PKW war vom Unfallort geflüchtet. Da am Unfallfahrzeug Blutspuren gefunden wurden, musste der flüchtige Fahrzeugführer und ein möglicher Beifahrer bei dem Unfall verletzt worden sein. Zunächst verlief eine Nachsuche im Nahbereich negativ. Gegen 05.40 Uhr wurden zwei Personen in der Nähe von Nümbrecht-Malzhagen angetroffen, deren Kleidung stark verdreckt war. Eine der Personen hatte den Fahrzeugschlüssel des Unfallfahrzeugs in der Hosentasche. Bei den 32- und 33-jährigen Männern wurden später leichte Verletzungen festgestellt. Sie wurden beide der Wache zugeführt, wo ihnen Blutproben entnommen wurden, da sie unter Alkoholeinwirkung standen. Zur weiteren Beweiserhebung wurden sie weiterhin noch ärztlich untersucht.

 

7. Nümbrecht, Verkehrsunfallflucht

Am 18.08.2007, gegen 00.15 Uhr, befuhr eine 39-jährige Frau aus Nümbrecht mit ihrem PKW die Wiehler Straße in Richtung Nümbrecht. In einer, aus ihrer Fahrtrichtung gesehen, leichten Linkskurve kam ihr ein Pkw entgegen, der sich zum Teil auf ihrem Fahrstreifen befand Um einen Zusammenstoss zu verhindern, steuerte die Fahrzeugführerin ihren Pkw in den angrenzenden Grünbereich. Trotz dieses Ausweichmanövers kam es zu einer leichten Berührung zwischen den beiden PKW. Am PKW der 39-Jährigen entstand ein Schaden von etwa 300 Euro. Der Unfallgegner entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Gummersbach zu melden, Tel.: 02261 8199-0.

 

8. Wiehl, Fahren unter Alkoholeinwirkung / ohne Fahrerlaubnis

Am 19.08.2007, gegen 02.00 Uhr, wurde auf der Bielsteiner Straße ein 19-Jähriger aus Nümbrecht mit seinem Roller angehalten. Im Rahmen der Kontrolle konnte festgestellt werden, dass der Fahrer die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit seines Zweirades durch eine technische Manipulation erhöht hatte, so dass zum Führen dieses Kleinkraftrades eine Fahrerlaubnis erforderlich war. Eine solche Berechtigung konnte der junge Fahrer jedoch nicht vorweisen. Zudem wurde festgestellt, dass er leicht unter Alkoholeinwirkung stand, was sich bei Fahranfängern in der Probezeit bzw. vor Vollendung des 21. Lebensjahres seit dem 01.08.2007 als Ordnungswidrigkeit darstellt.

 

9. Wiehl, Fahren unter Alkoholeinwirkung

Aufgrund seiner unsicheren Fahrweise machte ein 19-jähriger PKW-Fahrer aus Wiehl eine Streifenwagenbesatzung am 19.08.2007, gegen 05:40 Uhr, auf der Alferzhagener Straße auf sich aufmerksam. Bei der Kontrolle konnte festgestellt werden, dass der junge Fahranfänger erheblich unter Alkoholeinwirkung stand. Der junge Mann wurde zur Polizeiwache Gummersbach verbracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde; der Führerschein wurde sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 945 · 07 2 · # Donnerstag, 14. Dezember 2017