Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

ntoi_bericht_01.jpg

Auch Geoffroy Krantz (2) überzeugte mit seiner Beweglichkeit und Zweikampfstärke, mit seinem Wackler wird der Franzose auf der Mittelposition noch manche Abwehreihen in der Bundesliga beschäftigen. HQ-Fotos: Christian Sasse / [ Fotoagentur NTOi.de ]


Text von: VfL Gummersbach



Gummersbach (Eugen Haas Halle) – 
Zur offiziellen Saisoneröffnung und Vorstellung der Bundesligamannschaft in der Gummersbacher Eugen-Haas-Halle waren am heutigen Sonntagnachmittag (19.08.) rund 500 Zuschauer gekommen, um das dritte Duell gegen den Schweizer Champions-League-Teilnehmer ab 15 Uhr zu sehen.

 

Am Ende gewann der VfL auch mit seiner Rumpfformation mit 33:31 (16:15) und bot dabei streckenweise kurzweilige Handballunterhaltung. Als vor dem Anpfiff den Fans alle Neuzugänge vorgestellt wurden, saßen neben der Bank immerhin sechs Spieler, die mit freundlichem Beifall empfangen worden waren, aber an diesem Sonntagnachmittag noch keinen Ball in die Hand nehmen konnten: Goran Stojanovic, Denis Zakharov, Oleg Kuleschov, Vedran Zrnic, Gudjon Valur Sigurdsson und Robert Gunnarsson.

 

ntoi_bericht_02.jpg

Roman Pungartnik (10) dokumentierte einmal mehr seine abgeklärte Routine und Qualität, am Ende hatte der Slowene mit dreizehn Toren wieder einen großen Anteil am zweiten Sieg gegen die Schweizer.


Durch die Aushilfskräfte der Handball-Akademie hatte Trainer Alfred Gislason aber dreizehn Spieler einsatzbereit, in der Abwehr wie im Angriff wurden so ständig zwei Talente eingebaut. Das Spiel bestätigte ansonsten die Eindrücke der Vorbereitung.

 

ntoi_bericht_03.jpg

 

Nach einem Blitzstart und einer 5:1 -Führung kamen die Gummersbacher Fans schnell in Stimmung, mit rhythmischem Klatschen wurden die Aktionen fortan begleitet. Den größten Beifall gab es natürlich, wenn die Youngster erfolgreich zum Abschluss kamen, so wie bei Robin Teppich (15).

 

ntoi_bericht_05.jpg

 

Der junge Linksaußen spielte bis zum Ende durch und bedankte sich mit drei schönen Toren. Auch Kevin Jahn stand in der Abwehr und am Kreis seinen Mann und warf ebenfalls fünf Tore, obwohl er am Wochenende durch sein Doppelspielrecht für den Leichlinger TV besonders stark gefordert war. Verlass war einmal mehr auf Torwart Nandor Fazekas, denn der Ungar konnte wieder achtzehn Bälle entschärfen und war damit wieder der Matchwinner.

 

ntoi_bericht_04.jpg

 

Der Testgegner profitierte von seinem großen Kader und kämpfte auch nach der Pause engagiert, doch Nandor Fazekas gab nach wechselvollem Verlauf am Ende den Ausschlag.

 

ntoi_bericht_06.jpg

 

 

Die Tore für den VfL warfen:

 

  • Pungartnik (13)
  • Ilic (6)
  • Krantz (5)
  • Jahn (5)
  • Teppich (3)
  • Rother (1)

 

 

ntoi_bericht_08.jpg

 
 

 

Mehr Handball NEWS auf: www.Handball.NEWS-on-Tour.de

 


 

 

ntoi_bericht_07.jpg

 

Stimme nach dem Spiel von Trainer Alfred Gislason (VfL Gummersbach): Das war noch einmal ein ordentliches Spiel von uns. Ich bin mit allen, die gespielt haben, zufrieden. Es war wieder ein guter Test gegen einen ansprechenden und technisch versierten Gegner, der ja einen Riesenkader hat, weil er aus zwei Mannschaften gebildet wurde. Wir haben alle taktischen Vorgaben und Übungen umgesetzt, zeitweise funktionierte die zweite Welle und die Schnelle Mitte schon ganz gut. Die zweite Halbzeit war dann nur noch reines Training, die hatte keinen Wettkampfcharakter mehr. Ich bin froh, dass Nandor Fazekas wieder seine Leistung mit 18 gehaltenen Bällen bestätigte.

 

 

…weitere Bonus-Bilder @Eugen-Haas Halle

 

ntoI_bonus-01-12.jpg

 

ntoi_bonus-13-22.jpg

 


  

  • Alle Fotos: Christian Sasse /  [ Fotoagentur NTOi.de ] Mobil: +49.171.6.888.777 / Festnetz: +49.2261.47.8888. Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht!

 

  • Verlinkungen auf diesem Artikel problemlos möglich. Wir würden uns über eine kurze Email freuen. Bitte teilen Sie uns mit “Wer” und von “Wo” verlinkt wird. Danke!!   

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 944 · 07 2 · # Freitag, 8. Dezember 2017