Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Wiehl – Am Donnerstag 30.08.2007 wird Tischlermeister Bernd Kloppenburg sein Großprojekt „Glas Haus am Kreisel“ den Partnern und Offiziellen in Wiehl vorstellen. Er lädt ein, seine Zukunftsvision eines mittelständischen Handwerksbetriebs in der heimatlichen Region zu entdecken, der in Kooperation mit anderen Handwerksunternehmen und Dienstleistern die unternehmerische Zukunft gestaltet.

 

In exponierter Lage stellen die Firmen Tischlerei Kloppenburg, Bestattungen Kloppenburg auf knapp 2000m2 und auf drei Ebenen ihre Leistungen aus und beraten zu ihren Produkten und Diensten. Die gute Verkehrsanbindung und 31 kostenfreie Parkplätze locken interessierte Wiehler und Oberberger, das Glas Haus zu besuchen.

 

Die Architektur des „Glas Hauses“ beeindruckt von Außen und Innen. In Skelettbauweise und unter öko- ökologischen Effizienzkriterien wurde das Gewerbe- und Wohnobjekt erstellt. Im Oktober 2005 begann alles mit dem Spatenstich. Seitdem wurden auf dem 3500m2 großem Grundstück über 400m3 Beton, 80 Tonnen Stahl und 40m3 Holz verbaut. Die Glasfläche beträgt heute 700m2.

 

Die Wärmeerzeugung erfolgt über zwei Wärmepumpen und Flächen-kollektoren im Erdreich. Das Objekt entspricht selbstverständlich dem aktuellen Standard der Energieeinsparverordnung (E-neV). Es gelang ein guter Mix aus Moderne und Tradition. Stahl, Beton und Glas geben eine frische und futuristische äußerliche Note und Innen sorgen sich echte Unternehmerinnen und Unternehmer mit ihrer persönlichen Note um Kundenwünsche. Die Besucher, Kun-den und Gäste sollen sich im „Glas Haus am Kreisel“ willkommen und wohl fühlen.

 

Kurzhistorie: Die Handwerksunternehmung Kloppenburg wurde seiner Zeit im Jahr 1949 durch Tischlermeister Hans Kloppenburg in Wiehl gegründet, der als Bau- und Möbeltischler anfing. Sein Sohn Bernd Kloppenburg übernahm schließlich 1983 den väterlichen Betrieb. Am Standort Weiherpassage erweiterte Bernd Kloppenburg stetig das Leistungs- und Produktangebot.

 

Daraus entstand die Unternehmung Bestattung Kloppenburg, die mittlerweile weit über Wiehl hinaus bekannt ist. Der heute 29- jährige Sohn Sascha Kloppenburg, ebenfalls Tischlermeister, ist bereits seit vielen Jahren im Betrieb Bernd Kloppenburg tätig. Er schickt sich an, in einigen Jahren die Unternehmen Kloppenburg in 3. Generation zu führen.

 

Quelle: Kai Uffelmann,  Geschäftsführer KHK Oberbergischen Kreis

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1507 · 07 2 · # Montag, 11. Dezember 2017