Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Wipperfürth – Am 25.08.2007, gegen 23:30 Uhr, befuhr eine Heranwachsende mit ihrem Fahrrad den Fahrradweg der ehemaligen Bahntrasse aus Wipperfürth kommend in Richtung Marienheide. In Wipperfürth, in Höhe des Parkplatzes Finanzamt, wurde sie von einem nachfolgenden unbekannten Fahrradfahrer eingeholt und vom Fahrrad gerissen. In der weiteren Folge kam es zu einem sexuellen Übergriff.

 

Aufgrund der heftigen Gegenwehr der jungen Frau ließ der Mann schließlich von ihr ab und entfernte sich mit seinem Fahrrad in Richtung Wipperfürth. Die Geschädigte kann lediglich wage Angaben zur Person des Tatverdächtigen machen. Demnach dürfte er älter als 30 Jahre alt und größer als 1,60m sein. Er hat eine schlanke Figur, ein schmales, glattes Gesicht mit trockener Haut und sprach Deutsch ohne Akzent. Das Fahrrad war hell, aber nicht silberfarben, lackiert.

 

Am Nachmittag des 22.08.2007 war einem Kind auf demselben Radweg im Bereich der Ohler Wiesen ein verdächtiger Mann aufgefallen, der eine zeitlang hinter ihr her fuhr und sie letztendlich überholte. Es ist nicht auszuschließend, dass es sich dabei um dieselbe Person handelte.

 

Ihren Angaben zufolge ist der Mann recht groß und 30 – 40 Jahre alt. Er hatte schwarz-braune Haare, ein schmales Gesicht mit breitem Kinn und einer kleinen dicken Nase mit schmalem Nasenrücken mit ausgeblähten Flügeln. Der Mann hatte einen Stoppelbart und trug eine schwarze Jacke, evtl. Regenjacke, und dunkelblaue Jeans.

 

Er fuhr ein lila-rosafarbenes Fahrrad (Glanzlackierung), das im hinteren Bereich hellblau lackiert war. An dem Fahrrad befand sich ein Gepäckträger. Hinweise bitte an das Kommissariat 11/31, Tel.: 022618199-0.

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1646 · 07 3 · # Montag, 11. Dezember 2017