Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Am 03.09.2007 beobachteten gegen 22:20 Uhr zwei Zeugen einen Unbekannten, der sich auf dem Gelände eines Metall verarbeitenden Betriebes in Reichshof-Brüchermühle, Eulerhammerstraße, zu schaffen machte. Er flüchtete zu Fuß in ein nahegelegenes Waldgebiet, da er sich offensichtlich von den Zeugen beobachtet fühlte. Einer der beiden informierte am darauffolgenden Tag die Firmenleitung.

 

Bei der Nachschau stellte sich heraus, dass unbekannte Täter auf das Gelände gelangt waren, nachdem sie ein Zugangstor aufgehebelt hatten. Anschließend hatten sie auf dem Schrottplatz zwei von ihnen selbst mitgeführte Schubkarren mit Metallschrott gefüllt und zurückgelassen. Der beobachtete Tatverdächtige ist ca. 1,90m groß und hat ein schmale Statur.

 

Hinweise bitte an das Regionalkommissariat Waldbröl, Tel.: 022618199-0.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen treffen, werden gebeten, die Polizei umgehend über den Notruf 110 in Kenntnis zu setzen. Zeitnahe Meldungen von Tatzeugen führen häufig zu Festnahmen von Verdächtigen. Zeitverluste verringern die Chance einer raschen Aufklärung erheblich.

 

Quelle: Pressestelle KPB Oberbergischer Kreis

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 890 · 07 2 · # Donnerstag, 14. Dezember 2017