Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

esl.jpg

Die User der Electronic Sports League (ESL), der größten Computerspieleliga Europas, haben es geschafft den ersten Platz des “Rosetta @Home”-Projektes zu erklimmen. Über 12.500 Computerspieler beteiligen sich in einem gemeinsamen Team an dem medizinischen Forschungsprojekt.

 

Köln – Knapp sechs Monate nach dem Aufruf der ESL an ihre User, sich bei “Rosetta @Home” zu engagieren, rückt das Team “Electronic Sports League” nun auf Platz eins der Rangliste der stärksten Unterstützer vor.

 

Das nicht-kommerzielle Forschungsprojekt “Rosetta@Home” wird unter anderem vom US-Gesundheitsministerium und der Universität Washington betreut. Die Wissenschaftler nutzen die Leerlaufzeit der Computer ihrer Teilnehmer, um Proteinstrukturen zu berechnen. Die Ergebnisse fließen in die Entwicklung von Heilverfahren für verschiedene Krankheiten ein, darunter Krebs und HIV.

 

Die Berechnung komplexer biochemischer Strukturen erfordert große Rechenkraft. Deshalb entschieden sich die Forscher für das Konzept des “distributed computing” (verteiltes Rechnen), um die Last auf möglichst viele Computer zu verteilen.

 

turtle-entertainment.gifDa die Spieler der ESL zumeist über sehr gut ausgestattete PCs verfügen, lag es nahe, deren ungenutzte Kapazitäten in das “Rosetta@Home”-Projekt einzubringen. Auch nachdem das Team der ESL den ersten Platz erreicht hat, wird das Projekt fortgeführt.

 

Turtle Entertainment GmbH Die im Jahr 2000 gegründete Turtle Entertainment GmbH ist der europäische Marktführer im Bereich des elektronischen Sports (eSport). Mit der Electronic Sports League (ESL) ist das Unternehmen in 15 europäischen Ländern aktiv. Über 700.000 Nutzer bringen dem Liga-Portal www.esl.eu mehr als 165 Millionen Page Impressions im Monat; die Website gehört zu den 20 größten Internetauftritten Deutschlands.

 

Turtle Entertainment hat 90 Mitarbeiter und sitzt in Köln. 13 Lizenzpartner betreiben die ESL weltweit. Mit einer Beteiligung an der ebenfalls in Köln ansässigen GIGA Digital Television GmbH verb reitet Turtle Entertainment seit 2006 die Inhalte der ESL auch über die TV-Sender GIGA und GIGA 2. Seit 2007 hält Turtle Entertainment die Mehrheit an der chinesischen eSport-Liga PGL und hat damit ein Standbein im boomenden asiatischen Markt. Zu den wichtigsten Geschäftspartnern der Turtle Entertainment GmbH zählen Global Player wie Intel, Fujitsu-Siemens, adidas und Wilkinson.

 

Turtle Entertainment vermarktet seine Produkte weltweit unter den sechs Marken: ESL Pro Series (eSport-Bundesliga), European Nations Championship (ESL ENC), Extreme Masters by ESL, ESL WC3L Series, Consoles Sport League und eSports Award. Turtle Entertainment hat bis Dezember 2006 über 1,5 Millionen Euro Preisgeld ausgezahlt. Weiteres Geschäftsfeld des Unternehmens ist der ESL Shop, in dem Merchandising-Artikel, Elektronik sowie Gaming-Equipment angeboten werden.

 

Weitere Informationen über die Turtle Entertainment GmbH erhältlich unter: www.turtle-entertainment.de  “Rosetta@Home” Das medizinische Forschungsprojekt “Rosetta@Home” versucht, mit Hilfe der Technik des “distributed computing” (verteiltes Rechnen) verschiedene Proteinstrukturen zu berechnen. Die Ergebnisse dieser Forschung werden bei der Entwicklung von Heilverfahren u.a. für Krebs, HIV, Malaria und Alzheimer verwendet.

 

An dem Projekt beteiligen sich das US-Gesundheitsministerium, die nationale Wissenschaftsstiftung der USA (US NSF), das Howard Hughes Medical Institute und die Universität Washington. Die Wissenschaftler entschieden sich für “distributed computing”, um die großen Datenmengen schneller und günstiger verarbeiten zu können. Weiter Informationen über das “Rosetta@Home”-Projekt finden Sie unter: http://boinc.bakerlab.org/rosetta/

 

Quelle: Turtle Entertainment GmbH

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 959 · 07 2 · # Sonntag, 17. Dezember 2017