Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

 

Verbandsliga Mitterheinliga 2009: Zweite Saisonniederlage des SSV Bergneustadt

01-ntoi_ssv_bergneustadt_germania_teveren_8119.jpg
Immer wieder Martin Brzoska auf Seiten des SSV Bergneustadt im Mittelpunkt. Hier im Kopfballduell vor dem Tor von Teveren Keeper Schnorrenberg. Im Duell des Tabellenersten SSV Bergneustadt gegen den Tabellenvierten FC Germania Teveren spielte sich zugleich auch das Duell der westlichsten gegen die östlichste Mannschaft der Liga ab. Der Gästetrainer Jörg Halfenberg (FC Germania Teveren) sprach nach dem Spiel von einem sehr kämpferischen Spiel auf beiden Seiten, bei dem die Gegner am Ende noch einen drauf setzten konnten. Fotos: © ´Der Sasse´ alias Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht 0171.6888777 oder cs@ntoi.de
02-ntoi_ssv_bergneustadt_germania_teveren_8057.jpg
“Licht und Schatten” bei Martin Brzoska vom SSV Bergneustadt. In dieser Spielszene klärte er die Situation vor dem Tor. In nahezu jedem Zweikampf sties er als Sieger hervor. Er war klar der Bester Spieler des Tages beim SSV. Nur die 65. Minute wurde ihm und dem SSV mit seinem abgefälschtem Eigentor zum gnadenlosem Verhängnis.

 

Bergneustadt (Von Christian Sasse – 18:05 Uhr – Aktualisiert um 23:35 Uhr) – Der Sieg für Teveren war verdient, auch wenn das erste Tor sehr unglücklich aus Sicht der Neustädter fiel. Drei Torschancen in 92 Minuten sind einfach zu wenig. Der beste Spieler des Tages beim SSV hatte auch zugleich die totale „Buhmannkarte“ mit seinem Eigentor gezogen.

 

 

12-ntoi_ssv_bergneustadt_germania_teveren_8055.jpg
Zweikampf: Matthias Rehberg und Patrick Siebert – In der 65. Minute schoss der Stürmer aus Teveren Matthias Rehberg (Nr. 12) aufs Tor von SSV Keeper Dustin Bäcker. Dieser “Schussversuch” wäre im Normalfall keine Torgefahr geworden, aber der in ganzen Spiel stärkste SSV Spieler Martin Brzoska berührte unglücklich den Ball und lenkte ihn ins eigene Tor ab.

 

 

05-ntoi_ssv_bergneustadt_germania_teveren_0061.jpg
Matthias Rehberg (l.) freut sich, nachdem er Brzoska die Vorlage zum 1:0 (Eigentor) hinlegte.

 

 

16-ntoi_ssv_bergneustadt_germania_teveren_8077.jpg
Die pflichtmäßigen 120 Prozent die der SSV leisten muss, um so ein Spiel dann noch umreißen zu können, laut SSV Trainer Torsten Reisewitz, wurden nicht erfüllt. So musste schließlich nach 90 Minuten plus zwei Minuten Nachspielzeit der SSV als trauriger Verlierer das Spielfeld verlassen. Das war es nicht verwunderlich das durch das Angriffsrisikospiel, um einen Ausgleichstreffer zu erzielen, das 2:0 in der 90. Minute fiel. Daran konnte auch der SSV Keeper Dustin Bäcker, der kurzerhand zum Stürmer wurde und seinen Kasten verließ nichts ändern. Sekt oder Selters, heißt es in einem Sprichwort. Leider musste sich der SSV am Ende „mit Wasser“ zufrieden geben.

 

 

Trainerstimmen nach dem Spiel:

03-ntoi_ssv_bergneustadt_germania_teveren_8104.jpg
Torsten Reisewitz, Trainer SSV Bergneustadt: „Die waren einfach besser! Teveren hat eine tolle Spielanlage und kann den Ball gut laufen lassen. Wir haben einfach zu viele Fehler im Spielaufbau gemacht und den Gegner durch leichte Fehler immer wieder die Möglichkeit gegeben diese zu Kontermöglichkeiten auszunutzen. Das 1:0 ist sehr unglücklich für uns gefallen und dadurch doppelt dämlich. Unterm Strich gesagt waren der FC Germania Teveren heute einfach besser.

 

 

NEWS-Oberberg.de: Wie lautet die Prognose für das kommende Spiel in Brühl?

„Die Mannschaft ist sehr spielstark und kann den Ball gerade auch zu Hause gut laufen lassen. Wir müssen jede Woche 120 Prozent abrufen, um Punkten zu können. Damit können wir dann einige Defizite ausgleichen. Auf Rasen sind wir auswärts stärker, da der Gegner als Heimmannschaft Druck macht und wir dadurch kontern müssen. Unser Ziel ist es effektiver aus der Defensive heraus zu spielen, wie auch die letzten 15 Minuten gegen Teveren, aber das kann man halt über 90 Minuten schlecht spielen.

 

 

 

04-ntoi_ssv_bergneustadt_germania_teveren_0069.jpg
Jörg Halfenberg, Trainer FC Germania Teveren: „Das Spiel war insgesamt sehr von Taktik geprägt. Beide Teams haben sich in der ersten Halbzeit nicht die Blöße gegeben. Es war ein kämpferisches Spiel, wo unser Team in der zweiten Halbzeit noch einen drauf gelegt hat. Wir haben uns einfach mehr Torschancen erspielt, wo hingegen Bergneustadt in der zweiten Hälfte nur eine richtige Torchance hatte, die eigentlich noch nicht mal eine richtige war. Die bessere Defensive die gestanden hat verlies als Sieger den Platz.“

 

 

06-ntoi_ssv_bergneustadt_germania_teveren_0059.jpg
Das 2:0 durch Alexander Back [Nr. 8] von FC Germania Teveren. SSV Keeper Dustin Bäcker hat das Nachsehen.

 

 

Tore:

  • 65. Minute Matthias Rehberg, FC Germania Teveren
  • 90. Minute Alexander Back, FC Germania Teveren
  • Endstand 2:0 (0:0)

Gelbe Karten:

SSV Bergneustadt (4x) – FC Germania Teveren (/)

  • Tom Mainwald, SSV Bergneustadt (26. Minute)
  • Andre Schilamow, SSV Bergneustadt (73. Minute)
  • Hermann Schatner, SSV Bergneustadt (76. Minute)
  • Alexander Ochs, SSV Bergneustadt (90. Minute)

 

 

Wichtiger Hinweis:
´Fotoklau ist KEIN KAVALIERSDELIKT`

Alle Bilder in diesem Artikel sind urheberrechtlich geschützt!! Es ist strikt untersagt, Bilder ohne Zustimmung der Autoren (Fotoagentur NTOi.de) weiter zu verbreiten. Jedes Zuwiderhandeln wird zivil- u. strafrechtlich verfolgt!!

Dies gilt auch bei Privatleuten die ”unsere Fotos” auf Seiten, wie Facebook, WKW (Wer kennt Wen), Studi/Schüler-VZ oder ähnlichen Seiten verwenden!

Möchten Sie unsere Fotos “kommerziell Nutzen”, dann kontaktieren Sie unsere Foto+TV Agentur NTOi.de unter 0171-6888777 (T-Mobile)

 

 

 

 

 

… weitere Bonusbilder vom Spiel:

07-ntoi_ssv_bergneustadt_germania_teveren_8063.jpg
Alexander Brack ärgert sich über seinen knappen aber misslungenen Torversuch.

 

 

08-ntoi_ssv_bergneustadt_germania_teveren_8082.jpg
Einer der besten Spieler auf Seiten von Teveren war Alirazaq Gitimu, hier im Zweikampf mit Vassilios Karalis vom SSV Bergneustadt.

 

 

09-ntoi_ssv_bergneustadt_germania_teveren_0070.jpg
Der beste Spieler des Tages vom SSV Bergneustadt und „Eigentor Unglücksrabe“ Martin Brzoska liegt nach einem Faul auf dem Boden.

 

 

10-ntoi_ssv_bergneustadt_germania_teveren_8096.jpg
Schuss von Tobias Schöler, SSV Bergneustadt

 

 

13-ntoi_ssv_bergneustadt_germania_teveren_8087.jpg
Zweikampf: Nderim Feka und Vassilios Karalis (10)

 

 

 

14-ntoi_ssv_bergneustadt_germania_teveren_8046.jpg
Alirazaq Gitimu
(r.) wird von Vassilios Karalis (l.) verfolgt

 

 

15-ntoi_ssv_bergneustadt_germania_teveren_8032.jpg
Kein Tor – Abseits! Glück für Teveren. Andre Etzold (Nr. 3) zeigt es an.

 

 

17-ntoi_ssv_bergneustadt_germania_teveren_8084.jpg
Zweikampf: Andre Etzold und Alexander Back

   

 


18-ntoi_ssv_bergneustadt_germania_teveren_8051.jpg
Matthias Rehberg
veruscht an Radion Miller vorbeizukommen

 

 

19-ntoi_ssv_bergneustadt_germania_teveren_8118.jpg
Martin Brzoska
verliert das Kopfballduell vor dem Tor.

 

 

11-ntoi_ssv_bergneustadt_germania_teveren_0064.jpg
Tevern Coach Jörg Halfenberg am Fachsimpel

 

 

 

… im Medienverbund von NEWS-on-Tour.de

 

.

 

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 6024 · 07 2 · # Samstag, 16. Dezember 2017