Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Gummersbach – Am gestrigen Abend, gegen 22:00 Uhr, boten Heranwachsende gleich zweimal den Anlass für polizeiliches Handeln. Erst einmal fuhr ein zunächst Unbekannter mit einem Pkw auf das Gelände einer Tankstelle in Gummersbach-Dieringhausen, Dieringhauser Straße, und verweilte dort einen Moment.

 

Währenddessen erkannte eine Mitarbeiterin der Tankstelle, dass der Fahrer maskiert war. Sie notierte sich das Kennzeichen und verständigte die Polizei. Wenig später fiel offensichtlich dasselbe Fahrzeug auf dem Gelände einer weiteren, nahegelegenen Tankstelle erneut auf. Darin befanden sich drei maskierte Personen, die im Schritttempo fuhren.

 

Polizeibeamte stellten im Rahmen der Fahndung das verdächtige Auto, besetzt mit zwei 19-jährigen Heranwachsenden, auf der B 55, in unmittelbarer Nähe der Tankstellen. Auf Vorhalt erklärten sie, sich einen Spaß erlaubt zu haben. Ihren 17-jährigen Begleiter hätten sie zu Hause abgeliefert und die Mützen zwischenzeitlich weggeworfen.

 

Der 17-jährige wurde an seiner Gummersbacher Wohnanschrift aufgesucht und ebenso wie seine Begleiter aus Wiehl und Gummersbach der Wache zugeführt. Zur Zeit prüft die Polizei, ob eine Straftat vorliegt. Hinweise bitte an das Kommissariat 11/31, Tel.: 9022618199-0.

 

Quelle: Pressestelle KPB Oberbergischer Kreis

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 887 · 07 2 · # Freitag, 8. Dezember 2017