Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Rossenbach – Heute Morgen ereignete sich gegen 06:30 Uhr ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Ein im Fond eines PKW befindlicher Mitfahrer verstarb, die andern Fahrzeuginsassen erlitten schwere Verletzungen. Der Fahrer musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen werden. Die B 478 blieb für ca. dreieinhalb Stunden gesperrt.

 

Es entstand hoher Schaden. Der 18-jährige Fahrzeugführer befuhr die B 478 aus Richtung Waldbröl kommend in Fahrtrichtung Bröl. In der Ortslage Rossenbach beabsichtigte er einen PKW, dessen Fahrer von einer untergeordneten Straße mit gleicher Fahrtrichtung auf die Bundesstraße abgebogen war, zu überholen. Beim Wiedereinscherern unmittelbar vor einer Verkehrsinsel geriet der Pkw des 18-jährigen in Schleudern und prallte schließlich frontal gegen einen in Gegenrichtung in einer Bushaltestelle stehenden Bus.

 

Die im Bus befindlichen Kinder wie auch der Fahrer blieben unverletzt. Ein Sachverständiger nahm die Untersuchungen vor Ort auf. Zwei Notfallseelsorger befanden sich im Einsatz.

 

Quelle: KPB Oberbergischer Kreis

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 3433 · 07 2 · # Sonntag, 10. Dezember 2017