Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

manthey!!!_vln07_08_0596.jpg

Marcel Tiemann (Monaco), Arno Klasen (Karlshausen) und Marc Lieb (Ludwigsburg) sorgten am Steuer des Porsche 911 GT3 RSR von Manthey-Racing für einen überlegenen Sieg [ HQ-Fotos: Dirk Birkenstock / Foto+TV Agentur NTOi.de ]

 

Nürburgring – Beim “39. ADAC Barbarossapreis” waren es die Sieger des 6h-Rennens vor vierzehn Tagen die das Renngeschehen, vor den 22.000 Zuschauern bei trockenem Wetter, diktierten.

 

manthey_alzen_vln07_08_0018.jpg

Direkt vom Start weg ging Marc Lieb in Führung und fuhr schon bald einen Vorsprung heraus.

  

Dahinter folgte direkt der Porsche 911 GT3 von Jürgen und Uwe Alzen (Betzdorf), die von Startplatz vier gestartet waren. Da der Porsche Cayman Probleme machte griff man auf das Vorjahresfahrzeug zurück und überraschte alle.

 

alzen_vln07_08_0561.jpg

“Little Nelly”, so der Spitzname des Porsche 911, lief problemlos und kam auf Platz zwei ins Ziel.

  

 


 

Die Adresse für Motorsportfans:

www.Motorsport.NEWS-on-Tour.de

 


 

 

adorf_land_vln07_08_0105.jpg

Der von Platz drei gestartete Lamborghini Gallardo mit Dirk Adorf (Hennef) und Peter Oberndorfer (Stanberg) wurde mit nur 11 gefahrenen Runden wieder einmal nicht gewertet.

 

Der von Startplatz zwei gestartete Porsche 911 GT3 RSR des Teams Land Motorsport (im Bildhintergrund) erwischte keinen guten Start und musste das Rennen bereits in Runde fünf nach einem Unfall aufgeben. In der Klostertalkurve kam es beim Überrunden zu einer Kollision.

 

adorf_vln07_08_0619.jpg

Schön und schnell – aber leider immer wieder Probleme, die eine Zielankunft verhindern, der “Lambo” vom Team Raeder.

 

aston_martin_vln07_08_0569.jpg

Er startete von Platz fünf aus, der Phoenix Aston Martin DBRS9 mit Sascha Bert (Ober-Ramstadt) und Marcel Fässler (Gross, CH).

  

Der Einsatz des Aston Martin in der BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft Nürburgring ist nur zu Testzwecken. Nach den vielen Problemen und Ausfällen ist alles nur eine Vorbereitung auf das 24h-Rennen auf dem Nürburgring im nächsten Jahr. Auch dieses mal fuhr er nur zwölf Runden lang mit.

 

 

schall_vln07_08_0511.jpg
Von Startplatz sechs ins Rennen gegangen und völlig zufrieden zeigten sich die Piloten des Opel Astra Coupé nach einem erneut problemlosen Rennen.

  

Volker Strycek (Dehrn): “Wir sind jetzt in der Lage, aus eigener Kraft auf das Podium zu fahren – und das mit einem sechs Jahre alten Auto, dessen Geschichte von der DTM über das 24-Stunden-Rennen bis in die Langstreckenmeisterschaft geführt hat.” Strycek verstärkte wieder einmal das Vater-Sohn-Team Schall (Dornstadt).

 

Ralf Schall: “Mein Vater hat sich in dieser Saison sensationell gesteigert – und das mit seinen 68 Jahren” und der Vater fügt mit einem breiten Grinsen hinzu: “Es gibt für mich also noch lange keinen Grund, auch nur einen Gedanken an das Aufhören zu verschwenden.”

 

getrag_vln07_08_0418.jpg

 

Zweiter Einsatz für das BMW Z4 M Coupé von Michael Bäder (Ofterdingen), Tobias Hagenmeyer (Köln) und Markus Gedlich (Frankfurt). Sie starteten von Platz sieben und gaben nach 17 Runden auf.


 

schubert_bmwz4_vln07_08_0599.jpg

Für das so erfolgreiche BMW Z4 M Coupé vom Team Schubert Motors mit Claudia Hürtgen (Aachen), Johannes Stuck (Mauren) und Pierre Kaffer (Salenstein), der an diesem Wochenende Hans-Joachim Stuck ersetzte, blieb nur Startplatz acht und ein Ausfall nach 16 Runden zu vermelden.


 

frikadelli_vln07_08_0562.jpg

Enttäuschend der Startplatz 16 für Klaus Abbelen und Sabine Schmitz (beide Barweiler), aber nach einem tollen Rennen kamen sie als vierte ins Ziel und verfehlten dabei das Podium um 1:48 min.

 

wochenspiegel_vln07_08_0629.jpg

Beim 6h-Rennen Drittplatzierte, an diesem Wochenende fünfte, der Manthey Porsche 911 GT3 mit Georg Weiss (Monschau), Peter-Paul Pietsch (Leonberg) und Miachel Jacobs (Roetgen)

 

cayman_vln07_08_0586.jpg

Sechste wurden Norbert Fischer (Köln), Daniel Zils (Bendorf) und Marco Seefried (Wemding) in ihrem Porsche Cayman. Sie kamen von Startplatz 11.

 

westbrook_vln07_08_0924.jpg

Ein gelungener Einstand war es für den Porsche-Supercup-Champion Richard Westbrook (London) und den Porsche-Junior Martin Ragginger (Östereich). In einem weiteren Porsche des Team Manthey fuhren sie auf einen 8. Gesamtrang und somit zu einem Klassensieg in der Porsche 911 GT3 Cup-Wertung.

   

Westbrook, der sich vor zwei Wochen zum zweiten Mal in Folge den Titel im Porsche Supercup sicherte war zuvor gerade mal zwei Runden auf der Nordschleife gefahren. Von 14 gestartet setzten sie sich erst am Ende des Rennens sehr knapp durch, gegen die bis dahin führenden…

 

cayman_vln07_08_0586.jpg

Christian Menzel (Kehlberg) und Wolfgang Kohler (Aldingen) in ihrem Porsche 997 GT3 Cup vom Team Manthey Racing. Sie kamen von Startplatz 12 und wurden neunte.

 

eifelblitz_vln07_08_0548.jpg

Nach viel Pech in den letzten Rennen lief es auch diesmal nicht ganz reibungslos für den Eifelblitz.

  

Johannes Scheid (Kottenborn) und Oliver Kainz (Kottenheim) starteten von Platz 15. Sie kamen als 18. ins Ziel, noch einen Platz hinter dem Gruppensieger der SP10.

 

 

Wieder ein souveräner Sieg für Engelskirchener Jörg Viebahn

 

viebahn_vln07_08_0064.jpg

Seriensieger, wenn er nicht ausfällt (2 Mal) dann siegt er (6 Mal)! Der BMW 120d vom Team Schubert Motors (Oschersleben) mit Jörg Viebahn (Engelskirchen) und Stian Sørlie (Spydberg, Schweden) souveräner Sieger der Klasse SP10 ist 17. in der Gesamtwertung.

 

viebahn_vln07_08_0613.jpg

Schon nach dem Training am frühen Morgen zeigte sich Jörg Viebahn sehr zufrieden.

 

viebahn_vln07_08_0992.jpg

Mit einer Rundenzeit von 9 Minuten und 10 Sekunden stellte er den dieselgetriebenen BMW 120 wieder einmal auf Startplatz 1 in der zweiten Startgruppe.

 

viebahn_vln07_08_0439.jpg

Zwei die sich wohl fühlen in der “Grünen Hölle”, der Schubert BMW 120d und “sein” Pilot Jörg Viebahn.

 

smudo_vln07_08_0612.jpg

Fünfte in der Gruppe wurden Michael B. Schmidt (besser bekannt als Smudo von den Fantastischen Vier, Hamburg), Thomas von Löwis (Reutlingen) und Lutz Wolzenburg (Bad Laasphe). Während der Ford Mustang nach der IAA schon wieder zu Ausstellungszwecken unterwegs ist starteten sie im Vorjahresfahrzeug, dem Biodiesel getriebenen VW New Beetle.

 

bonnfinanz_vln07_08_0618.jpg

Gruppensieg auch für das Team von Bonnfinanz-Motorsport mit Oliver Rövenich (Merzenich), Michael Bonk (Münster) und Thomas Brügmann (Altenahr). Sie siegten mit ihrem BMW in der Klasse SP5.

 

schmickler_otto_vln07_08_1509.jpg

Gruppensieg auch für Frank Schmickler (Rösrath) und Jörg Otto (Grevenbroich). Im Bild duscht der Ex-DTM-Pilot “Schmicki” gerade seinen Fahrerkollegen Otto (im Vordergrund), der seinen Sekt lieber in die Menge spritzt. Auf Porsche 996 GT3 Cup fuhren sie einen Sieg in der Gruppe H5 heraus.

 

fritzsche_vln07_08_1058.jpg

Wieder einen Klassensieg fuhren auch Heinz-Otto und Jürgen Fritzsche (Hückeswagen) und Marco Wolf (Lohmar) heraus in der Gruppe H2 in ihrem Opel Astra GTC von Kissling Motorsport.

 

 

nissan_vln07_08_1005.jpg

Zum ersten mal dabei der Nissan 350Z mit Tobias und Michael Schulze (Tagewerben) in der Klasse SP6, er kam nicht in die Wertung.

 

seat_vln07_08_0904.jpg

Die Seat Leon Supercopa, die zahlreich im Starterfeld vertreten sind lassen es richtig brennen. #629 mit Ex-DTM-Pilot Carsten Struwe (Monaco) und Bora Bölk (Düren) zeigen es hier nicht nur mit ihrer Lackierung. Trotzdem reichte es nur zu Platz 2 in der Gruppe Cup1.

 

volvo_vln07_08_0611.jpg

Der Volvo S60 ist ein schöner Anblick im Starterfeld, leider der einzige seiner Marke. Ullrich Andree (Köln) und Fredy Lienhard (Dollendorf) kamen an diesem Wochenende auch nicht ins Ziel.

  


 


 

 

Keinen NEWS-Bericht / Fotoshooting / Videoclip verpassen? Nutzt dazu unseren neuen NEWSLETTER-Service v2.0 !! Das geniale daran ist: “Ihr baut Euch Euren eigenen NEWSLETTER selber zusammen.”


 


Wählt aus rund 100 Kategorien Eure Themen (Nightlife, Sport, Politik, Foto des Tages, Polizeiberichte u.v.m.) einfach aus und dann bekommt Ihr nur die Meldungen, die Ihr wirklich wollt.     

 

 


 

 

Wiehler Bastian Kolmsee mit einem erneuten Start in der VLN

 

kolmsee_vln07_08_0220.jpg

Am Steuer eines Honda S2000 startete Bastian Kolmsee (Wiehl) zusammen mit Stefan Schlesack (Remscheid) und Mike Stursberg (Wermelskirchen). Sie kamen leider nicht in die Wertung

 

 

 

 

Zum Schluss noch ein paar Impressionen

… wie sagt man: Ein schöner Rücken kann auch entzücken…


 

bmwz4_vln07_08_0550.jpg

bonnfinanz_vln07_08_0554.jpg 

cayman_vln07_08_0542.jpg

getrag_vln07_08_0538.jpg

manthey_vln07_08_0520.jpg

manthey_vln07_08_0558.jpg 

schall_vln07_08_0527.jpg

viebahn_vln07_08_0525.jpg

 

 

 Du hast KEINE Wahl!

 


 

 

  • Verlinkungen auf diesem Artikel problemlos möglich. Wir würden uns über eine kurze Email freuen. Bitte teilen Sie uns mit “Wer” und von “Wo” verlinkt wird. Danke!!   


 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 10197 · 07 4 · # Montag, 18. Dezember 2017