Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

 

Oberbergischer Kreis – Gesundheitsamt impft 530 Einsatzkräfte gegen ´Neue Grippe´

Einsatzkräfte - Feuerwehr - Polizei - THW - H1N1 - Schweinegrippe - Schutzimpfung - Impfung - Oberberg - Oberbergischer Kreis
Dr. Jorg Nürmberger impfte am Samstag im Brandschutzzentrum Kotthausen Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdiensten gegen die Neue Grippe. (Foto: OBK)

 

Oberbergischer Kreis – 530 Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehren im Oberbergischen Kreis, vom Technischen Hilfswerk, dem Deutschen Roten Kreuz und des Malteser Hilfsdienstes impfte ein Team aus Ärzten, Apothekern und Mitarbeitern des Kreisgesundheitsamtes in den vergangenen Tagen gegen die Neue Grippe. Das Gesundheitsamt hatte vom 28. bis 31. Oktober vier Termine zur Impfung im Kreisgebiet angeboten.

 

„Wir haben neben den Einsatzkräften auch einzelne Apotheker und Ärzte geimpft“, berichtet Dr. Jorg Nürmberger, Gesundheitsdezernent des Oberbergischen Kreises. Er selbst und Landrat Hagen Jobi ließen sich ebenfalls den Pieks gegen die Neue Grippe verpassen. „Ich bin davon überzeugt, dass eine rechtzeitige Impfung der beste Schutz gegen die sich unverändert ausbreitende Neue Grippe ist“, sagte Dr. Nürmberger. Wer sich impfen lasse, schütze sich und andere.

 

Auch Passanten, die zufällig auf die Impfaktion aufmerksam wurden, konnten sich den Impfstoff „Pandemrix“ verabreichen lassen. „Wir haben niemanden abgewiesen“, sagt Dr. Bauer, Leiter des ärztlichen Dienstes im Gesundheitsamt. Zwölf Mekka-Pilger aus Bergneustadt und Wipperfürth kamen spontan in der Impfstelle in Wipperfürth vorbei, um sich für ihre Reise nach Saudi Arabien impfen zu lassen. „Saudi Arabien hat zu einer Impfung gegen die Neue Influenza für Hadsch Pilger aufgerufen“, weiß Dr. Bauer.

 

Landrat Jobi dankte den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Gesundheitsamtes für die Aufklärung, Impfung und Betreuung der Patienten sowie den reibungslosen Ablauf der Impfaktion.

 

Ab dem gestrigen Montag kann sich jeder gegen die Neue Grippe bei seinem Hausarzt impfen lassen. Im Oberbergischen Kreis bieten 135 Arztpraxen die Impfung an. Alle beteiligten Praxen sind auf der Internetseite des Oberbergischen Kreises unter www.obk.de  aufgelistet. Dort sind außerdem umfangreiche Informationen über die Neue Grippe zu finden. Wer darüber hinaus Fragen hat, kann sich direkt an das Gesundheitsamt wenden unter der Telefonnummer 02261/ 88-7766.

 

Quelle: Oberbergischer Kreis. Der Landrat, Pressestelle – Angela Altz

 

 

Schutzimpfung JA oder NEIN?

Unser TV-Team von TV.NEWS-Oberberg.de hat junge Menschen zu dem Thema Schutzimpfung befragt. 

 

 

.

 

 

Verwandte Artikel:

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 2400 · 07 2 · # Dienstag, 12. Dezember 2017