Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

polizei-01.gif   Kreispolizeibehörde Gummersbach

1.   Wipperfürth, Verkehrsunfallflucht

Am 22.09.2006, um 13:45 Uhr, ereignete sich in Wipperfürth auf der Kreuzung Lenneper Straße, Radiumstraße, Westtangente eine Verkehrsunfallflucht. Hierbei wurde die Lichtsignalanlage der Lenneper Straße durch einen abbiegenden Sattelzug beschädigt. Der Unfall wurde jedoch durch einen Zeugen beobachtet. Mit dessen Hilfe konnte der unfallflüchtige LKW-Fahrer, ein 47-jähriger Wipperfürther, ermittelt werden. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein ungefährer Sachschaden von 1.000 Euro. Der Führerschein des LKW-Fahrers wurde beschlagnahmt.

2.  Radevormwald, Fahren unter Alkoholeinfluss
Am 22.09.2006, um 23:25 Uhr, geriet ein 59-jähriger PKW-Fahrer aus Radevormwald auf der Elberfelder Straße in Radevormwald in eine Verkehrskontrolle der Polizei. Im Rahmen dieser Kontrolle wurde Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes festgestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest verlief positiv und eine Blutprobe wurde angeordnet. Den Mann erwartet nun ein Bußgeld mit Punkten in Flensburg sowie ein vierwöchiges Fahrverbot.

3. Wipperfürth, Verkehrsunfallflucht
Am 23.09.2006, gegen 18:15 Uhr, ereignete sich auf dem Marktplatz in Wipperfürth ein Verkehrsunfall mit Unfallflucht. Hierbei wurde ein schwarzer VW Passat eines 35-jährigen Mannes an der rechten Fahrzeugseite beschädigt, wobei ein Sachschaden von ca. 1000 Euro entstand. Ein Verursacher konnte bislang nicht ermittelt werden; Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat Wipperfürth, Tel.: 02261 8199-0.

4.  Wipperfürth, Verkehrsunfall durch Sekundenschlaf
Am 24.09.2006, um 07:05 Uhr, ereignete sich auf der B237 in Wipperfürth-Klaswipper ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein 20-jähriger Wipperfürther befuhr mit seinem PKW die B237 in Fahrtrichtung Marienheide. Nach eigenen Angaben schlief er aus Übermüdung am Steuer ein und kam mit seinem PKW von der Fahrbahn ab. Hierbei prallte er gegen einen dortigen Pflanzenkübel und anschließend in eine Böschung. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein ungefährer Sachschaden von 2.000 Euro. Der Führerschein des 20-Jährigen wurde beschlagnahmt.

5. Waldbröl, Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person
Am 22.09.2006, gegen 16.45 Uhr, befuhr ein 24-jähriger Pkw-Fahrer die Industriestraße und wollte an der Kreuzung mit der Hans-Böckler-Straße nach links in Richtung der Siegener Straße (L 324) abbiegen. Beim Abbiegevorgang kollidierte er mit dem PKW einer 18-Jährigen, die mit ihrem PKW die Hans-Böckler Straße aus Richtung der L 324 kommend befuhr.  Die PKW-Führerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Aufgrund der erheblichen Frontschäden mussten beide Pkw abgeschleppt werden.

6. Reichshof, Trunkenheitsfahrt
Am Sonntagmorgen, gegen 02:45 Uhr, fuhr ein 17-jähriger Jugendlicher mit seinem Mofa in Schlangenlinien auf der Aucheler Straße in Reichshof – Sinspert. Bei einer anschließenden Kontrolle wurde deutlicher Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein angebotener Alkotest konnte nicht beatmet werden. Daraufhin wurde er  der PW Waldbröl zugeführt, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Des Weiteren war er nicht im Besitz einer Mofaprüfbescheinigung.

7. Reichshof, Trunkenheitsfahrt
Am Sonntag, dem 24.09.2006, gegen 02:55 Uhr, fiel ein 19-jähriger Mann durch seine seltsame Fahrweise auf der Olper Straße in Brüchermühle  auf. Bei einer anschließenden Personen- und Fahrzeugkontrolle wurde deutlicher Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein anschließender Alkotest verlief positiv. Daraufhin wurde der PKW-Fahrer der PW Waldbröl zugeführt, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Des Weiteren wurde der Führerschein sichergestellt.

8. Morsbach, Verkehrsunfall mit verletzter Person und Alkoholeinwirkung
Am 24.09.2006, gegen 00.50 Uhr, befuhr ein 34-jähriger Mietwagenfahrer die Krottorfer Straße vom Kreisverkehr kommend in Fahrtrichtung Schlechtingen. An der Kreuzung Kirchstraße / Alzener Weg kreuzte ein 19-jähriger Rollerfahrer, welcher von der Kirchstraße in den Alzener Weg einfahren wollte, die Fahrbahn. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge, wobei der Rollerfahrer zu Boden stürzte und sich schwer verletzte. Der 19-Jährige wurde dem Krankenhaus in Waldbröl zugeführt wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde, da er unter Alkoholeinwirkung stand; zudem hatte er nicht die nötige Fahrerlaubnis für das Kleinkraftrad. An beiden Fahrzeugen und an einem Werbeschild entstand ein Sachschaden von ca. 4500 Euro.

9. Gummersbach, Motorradunfall mit verletzter Person
Am 23.09.2006, gegen 14:54 Uhr, befuhr ein 24-jähriger Kradfahrer die L 337 aus Richtung Lantenbach kommend in Richtung Dümmlinghausen.  In Höhe des Talsperrenwegs kam der Fahranfänger von seinem Fahrstreifen ab und geriet in den Gegenverkehr. Obwohl die entgegenkommende PKW Fahrerin noch versuchte einen Unfall durch Ausweichen zu verhindern, rutschte das Krad gegen ihr Fahrzeug. Hierbei zog sich der Kradfahrer Hüftverletzungen zu und musste stationär im KKH Gummersbach behandelt werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 5.000 Euro.

10. Gummersbach, Motorradunfall mit verletzter Person
Am Samstag Nachmittag, gegen 16.30 Uhr,  befuhr ein 45-jähriger Kradfahrer die L 323 aus Richtung Lantenbach kommend in Richtung Becke. Im Bereich einer langgezogenen Linkskurve verlor er die Kontrolle über sein Krad und stürzte.  Dabei zogen sich der Fahrer und seine Sozia leichte Verletzungen zu.

11. Bergneustadt, Unfall mit Fahrradfahrer (Personenschaden)
Am Freitag, gegen 17:00 Uhr, befuhr ein 38-jähriger Autofahrer die B55 in Richtung Derschlag. Als er beabsichtigte nach links auf das Gelände der Markant-Tankstelle einzubiegen, kollidierte er mit einem 26-jährigen Radfahrer, der in gleicher Richtung fuhr und dabei statt des linksseitigen den rechten Radweg nutzte. Der Radfahrer kam zu Fall und verletzte sich leicht. Am Fahrrad entstand geringer Sachschaden.

12. Wiehl, Verkehrsunfall mit Fußgänger (Personenschaden)
Am 23.09.2006, gegen 06.10 Uhr, befuhr ein 45-jähriger PKW-Fahrer die Straße Ohlerhammer in Richtung Wiehl Zentrum. In Höhe der Firma BPW verlangsamte er seine Fahrt und fuhr an einem Reisebus vorbei. Im letzten Moment sah er einen Fußgänger, der vor dem Bus ohne Fremdeinwirkung auf die Fahrbahn stürzte. Obwohl der PKW-Fahrer noch versuchte auszuweichen, erfasste er den 60-jährigen Fußgänger mit der vorderen rechten Stoßstange leicht. Dieser verblieb aufgrund einer Kopfverletzung in stationärer Behandlung im KKH Gummersbach.

13. Gummersbach, Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln
Am 24.09.2006, gegen 20:05 Uhr, wurde in Dieringhausen ein 18-jähriger PKW-Fahrer überprüft. Da ein durchgeführter Drogenvortest den Verdacht des Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln erhärtete, wurde er der Wache Gummersbach zugeführt, wo eine Blutprobe entnommen wurde.

14. Wiehl, Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln
Am 24.09.2006, gegen 00:15 Uhr, fiel einer Streifenwagenbesatzung ein österreichischer 25-jähriger Fahrzeugführer auf. Bei seiner Kontrolle wurde festgestellt, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Bei der Durchsuchung wurde zudem ein Päckchen Marihuana gefunden. Der Fahrer wurde der Wache zugeführt, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

15. Gummersbach, Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln
Am 22.09.2006, gegen 19:20 Uhr, wurde ein 19-jähriger PKW-Fahrer auf der Talstraße überprüft. Ein durchgeführter Drogenvortest verlief positiv. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen..

16. Bergneustadt, Fahren unter Alkoholeinfluss
Am 22.09.2006, gegen 18:50 Uhr, wurde die Polizei im Rahmen einer Familienstreitigkeit auf eine Trunkenheitsfahrt aufmerksam. Dem 32-jährigen Fahrer, der zuvor von Bergisch Gladbach nach Bergneustadt gefahren war, wurde eine Blutprobe entnommen.

17. Gummersbach, Fahren ohne Fahrerlaubnis
Am 23.09.2006, gegen 15:35 Uhr, wurde ein 16-jähriger Roller-Fahrer auf der Seßmarstraße überprüft. Da der Roller technisch verändert wurde und nun schneller als die erlaubten 25 km/h fuhr, wurde gegen den  Fahrer ein Verfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

18. Marienheide, Fahren ohne Fahrerlaubnis
In eine Geschwindigkeitsmessung geriet ein 16-jähriger Mofaroller in Marienheide Leppestraße. Da er mit 46 km/h gemessen wurde, aber nur im Besitz einer Mofa-Prüfbescheinigung war, wurde ein Verfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Gegen den Fahrzeughalter wurde gesondert Anzeige erstattet.

19. Wiehl, Fahren ohne Fahrerlaubnis
Durch geschwindigkeitssteigernde Veränderungen fahrerlaubnispflichtig wurde der Mofaroller, mit dem am 22.09.2006, gegen 15.10 Uhr, ein 16-Jähriger in Bielstein unterwegs war. Neben der Anzeige gegen den jugendlichen Mofa-Führer wurde auch ein Verfahren gegen den 40-jährigen Vater als Fahrzeughalter eingeleitet.

20. Gummersbach, Fahren ohne Versicherungsschutz
Weil er am 22.09.2006, gegen 18.05 Uhr, in  Derschlag auf der Klosterstraße ohne Helm auf einem Motorrad unterwegs war, fiel ein 51-jähriger Kradfahrer einer Streife auf. Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass das Krad nicht versichert war. Der Fahrer hatte es kurz vorher bei einem Händler gekauft und wollte es ursprünglich nach Hause schieben.

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1307 · 07 2 · # Dienstag, 12. Dezember 2017