Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

 

VfL Gummersbach – RK Celje Pivovarna Lasko 32:28 (15:12)

 

ntoi_vfl_01.jpg

Weltklasse Leistung des  VfL-Keepers Goran Stojanovic. Mit 18 Paraden maßlich am VfL-Sieg beteiligt. Der VfL behält seine weiße Champignons League Weste und siegt auch im dritten Gruppenspiel gegen die Gäste aus Slowenien. HQ-Fotos: Christian Sasse / Nico Schmidt [ Foto + TV Agentur NTOi.de ]  

 

Kölnarena: Von VfL Gummersbach und Christian Sasse – Wie auch in der letzten Saison begeisterte auch dieses Gruppenspiel der Königsklasse (wir berichteten) von der ersten bis letzten Minute die rund 2.500 Fans, die die Kölnarena leider an diesem herrlichen Herbsttag nur spärlich füllten. Aber die VfL-Fans und die rund 50 mitgereisten Celje Fans machten Krach und Stimmung für 10.000. 

 

ntoi_vfl_08.jpg

 

Diese großartige Energieleistung der Gummersbacher hatte jedenfalls mehr verdient als 2.431 Zuschauer, die mit sechzig Minuten Tempohandball verwöhnt wurden und sich dafür wohl mehr als gewöhnlich ins Zeug legten.

 

ntoi_vfl_02.jpg

Der Slowene Pungartnik war mit 11 Treffern erfolgreister Werfer in den Reihen des VfL Gummersbach. “Celje war mein Heimatverein, dort bin ich aufgewachsen! Mein Wunsch war es nicht gegen Celje zu spielen. Denn mit meiner Leistung könnte ich Schuld sein das Celje rausfliegt. Aber im Profisport geht es manchmal nicht anders!”, so Pungartnik nach dem Spiel in der Pressekonferenz.  

 

Vor dem Anpfiff schienen die Chancen des VfL auf ein Minimum zu sinken, denn Momir Ilic hatte sich am Freitagabend beim Training eine Muskelverletzung im Oberschenkel zugezogen, die einen Einsatz am gestrigen Sonntag (14.10.2007) im neuen VfL Wohnzimmer in Köln leider nicht zuließ.

 

ntoi_vfl_06.jpg

 

Nach dem Ausfall von Kapitän Gudjon Valur Sigurdsson war das der Supergau für VfL-Trainer Alfred Gislason, der damit auf den torgefährlichsten Rückraumspieler der letzten Wochen verzichten musste. „Wir haben ohne Ilic keinen Mann der aus der zweiten Reihe gefährlich werfen kann. Das hat man heute wieder gemerkt!“, so VfL Trainer Gislason nach dem Spiel.

 

ntoi_vfl_29.jpg

 

Der blonde Riese Kenneth Klev erhielt durch die Verletzungen seiner Kollegen wieder eine neue Bewährungschance und die nutzte der Norweger zunächst. Sein Team spielte sich in der Anfangsphase in einen Rausch. Die 5:55 Minuten bis zum 5:0 waren wohl das Beste, das der VfL in dieser Saison bot. Während bei Gummersbach alles klappte, schien Celje völlig von der Rolle.

 

ntoi_vfl_11.jpgntoi_vfl_03.jpg

 

Der konsternierte Celje-Coach Kasim Kamenica (Foto) nahm zu diesem Zeitpunkt seine Auszeit, doch seine Anweisungen verpufften weiterhin. Während seine Werfer das Tor entweder überhaupt nicht trafen oder an VfL-Keeper Goran Stojanovic verzweifelten, trumpfte der VfL weiter konzentriert auf und zog auf 8:1 davon. Mirsad Terzic gelang nach zehn Minuten das zweite Tor für die Slowenen zum 10:2, aber noch immer drückte der VfL auf das Tempo. Die Abwehr war hellwach und im Angriff wurde bis auf die Außenpositionen durchgespielt. Nach fünfzehn Minuten führte Gummersbach mit 11:3 und Goran Stojanovic wurde mit Sprechchören gefeiert.

 

 



Mehr Handball NEWS auf: www.Handball.NEWS-on-Tour.de

 


 

ntoi_vfl_18.jpg

 

Jetzt zahlte sich aber bei Celje ein Torwartwechsel aus. Statt dem völlig indisponierten Gorazd Skof rückte nun Aljosa Rezar zwischen die Pfosten und der brachte sein Team zurück ins Spiel. Da Kenneth Klev vorne keine Durchschlagskraft hatte, spielte nun Geoffroy Krantz neben Oleg Kuleschow und Roman Pungartnik in der zweiten Reihe.

 

Fünf Minuten (15. – 20.) gelang dem VfL kein Tor, dann brach Krantz den Bann. Es folgten zwei schöne Tore von Kevin Jahn zum 14:8 , anschließend fehlte erneut fünf Minuten das Wurfglück, so dass sich der VfL nach einem Treffer von Vedran Zrnic mit drei Toren Abstand in die Pause rettete.

 

ntoi_vfl_07.jpg

Ganz dreist! Das Celje Tor war leer und Keeper Rezar betätigte sich als Feldspieler und spazierte weit über der Mittellinie umher.

 

Im zweiten Abschnitt hatte sich die Abwehr der Gäste immer besser auf den drucklosen Angriff des VfL eingestellt. Nur Roman Pungartnik strahlte sich noch Torgefahr aus, zehn Minuten lang traf nur der Slowene.  

 

ntoi_vfl_04.jpg

 

So glich Celje in der 38. Minute zum ersten Mal zum 17:17 aus, das Spiel schien zu kippen und stand in der Folge auf des Messers Schneide. Vor allem die Gegenstöße und ganz besonders die über Linksaußen Eduard Koksarov machten dem VfL in dieser Phase Probleme.

 

ntoi_vfl_05.jpg

 

19:19, 20:20 lauteten die Zwischenstände, ehe Gummersbach wieder das Tempo verschärfte und selber über Gegenstöße und die zweite Welle Tore erzielte. Jetzt waren es Robert Gunnarsson und Adrian Wagner, die dem Spiel eine Wende gaben. Nach dem 25:21 des isländischen Kreisläufers (47.) war der VfL-Express nicht mehr aufzuhalten. Goran Stojanovic blieb der große Rückhalt und vernagelte nun sein Tor, bis zur 50. Minute wurde seine fünfzehnte Parade registriert.

 

ntoi_vfl_09.jpg

Erfreulich! Zrnic als VfL Siebenmeterkiller – 4 Würfe – 4 Treffer

 

Zum wiederholten Mal ballte Roman Pungartnik die Faust, mit seinem zwölften Treffer zum 30:24 schien eigentlich alles gelaufen. Aber ein nicht anerkanntes Tor von Geoffroy Krantz und zwei Siebenmeter der Gäste durch Dragan Gajic machten es mit dem 30:28 doch noch einmal spannend, bis schließlich Vedran Zrnic nach 58:20 Minuten die Kölnarena mit seinem Siebenmeter zum 31:28 erlöste. Der letzte Treffer war der schönste, Geoffroy Krantz verwandelte einen Kempa und die Fans tanzten auf den Rängen.

 

  ntoi_vfl_10.jpg

 

 

Torschützen

 

# Feldspieler Tore Quote 7m Quote
10 Roman Pungartnik 11/18 61% 0/0 0%
18 Robert Gunnarsson 3/6 50% 0/0 0%
3 Adrian Wagner 3/4 75% 0/0 0%
2 Geoffroy Krantz 3/3 100% 0/0 0%
7 Kenneth Klev 2/5 40% 0/0 0%
77 Vedran Zrnic 6/7 86% 4/4 100%
20 Oleg Kuleschow 2/2 100% 0/0 0%
5 Kevin Jahn 2/2 100% 0/0 0%
21 Alexandros Alvanos 1/2 50% 0/0 0%
14 Sverre Andreas Jakobsson 0/0 0% 0/0 0%

# Torwart Paraden 7m-Paraden
12 Goran Stojanovic 18 1

 

 

Strafzeiten

# Name 2min Gelbe Rote
14 Sverre Andreas Jakobsson 4 1 0
7 Kenneth Klev 2 2 0
10 Roman Pungartnik 0 0 0
21 Alexandros Alvanos 0 0 0
77 Vedran Zrnic 0 0 0
20 Oleg Kuleschow 0 0 0
12 Goran Stojanovic 0 0 0
18 Robert Gunnarsson 0 1 0
3 Adrian Wagner 0 0 0
2 Geoffroy Krantz 0 0 0
5 Kevin Jahn 0 0 0

 

 

Datenquelle: VfL Gummersbach

 

 

 

 

Trainerstimmen aus der Pressekonferenz:  

 

 

 

Alfred Gislason (VfL Gummersbach):

 

ntoi_vfl_13.jpg

 

“Kompliment an meine Mannschaft, dass sie ohne Momir gegen die großartige Mannschaft von Celje so gut gespielt und ihre Linie gehalten hat. Die Deckung hat gut geklappt. Dann kam die Umstellung bei Celje auf 6:0-Deckung und wir haben langsam gespielt, daher ist Celje rangekommen. Dass wir auf 5:1-Deckung umgestellt haben, hat uns dann geholfen und die Mannschaft hat clever gespielt. Momir Ilic hat eine Zerrung in der Wade und ich wollte nicht riskieren, dass er einen Muskelfaserriss bekommt. Deshalb habe ich ihn nicht eingesetzt. Ich habe überlegt, ob ich Denis Zakharov mit rein nehme, aber ich habe es zu diesem Zeitpunkt für Ihn als Risiko gesehen, ihn einzusetzen.”

 

 

 

Kasim Kamenica (Celje Pivovarna Lasko):

 

ntoi_vfl_12.jpg

 

“Mein Team hat eine super Leistung gebracht. Wir wollten zwei Punkte holen. Wir haben gezeigt, dass wir zu den Topmannschaften gehören und acht Tore aufgeholt. Dennoch hat Gummersbach verdient gesiegt. Wir werden die Chance nutzen in Celje zu gewinnen und wollen alles dafür tun, um weiterzukommen.”

 

 


 

   

artikel-ext-link.gif TV.NEWS-Oberberg.de  Pressekonferenz Video 2:22 Min.

 

 

 

Um das Video abzuspielen einfach auf PLAY drücken!

 

 


 

 

 

… weitere Bonusfotos @Kölnarena

 

ntoi_vfl_14.jpg ntoi_vfl_15.jpg ntoi_vfl_16.jpg ntoi_vfl_17.jpg ntoi_vfl_19.jpg ntoi_vfl_20.jpg ntoi_vfl_21.jpg ntoi_vfl_22.jpg ntoi_vfl_23.jpg ntoi_vfl_24.jpg ntoi_vfl_25.jpg ntoi_vfl_26.jpg ntoi_vfl_27.jpg ntoi_vfl_28.jpg ntoi_vfl_30.jpg ntoi_vfl_31.jpg

 


  

 

  • Verlinkungen auf diesem Artikel problemlos möglich. Wir würden uns über eine kurze Email freuen. Bitte teilen Sie uns mit “Wer” und von “Wo” verlinkt wird. Danke!!      

 

Verwandte Artikel:

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 2046 · 07 2 · # Samstag, 16. Dezember 2017