Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

2007_10_bunet_guerillas_stein.jpg

Bergische Unternehmer konzentriert beim Vortrag über Guerilla-Marketing – im Vordergrund der Audi R8.  50 Bergische Unternehmerinnen und Unternehmer trafen sich auf Einladung des Bergischen Unternehmernetzwerkes BUnNeT am Donnerstag vergangener Woche zu einem nicht ganz gewöhnlichen Workshop im Audi-Hangar der Steingruppe. Foto: Privat  

 

Gummersbach –  Eingeladen hatten Dr. Jörg Kopp, Initiator des BUnNeT, und David Grasekamp, Geschäftsführer der Kreativagentur mowaii, um kleine und mittelständische Unternehmen mit den Strategien und Methoden des Guerilla-Marketings vertraut zu machen. Der kämpferisch klingende Begriff stammt ursprünglich aus den USA und steht für außergewöhnliche Werbeformen, die viel Aufmerksamkeit erzeugen und verglichen mit Anzeigen oder TV-Spots relativ günstig sind.

 

Dabei standen neben einer informativen Einführung in das Thema die „Guerilla“-Ideen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Mittelpunkt des Abends. Was können Unternehmen tun, um ohne viel Geld auszugeben das Interesse der Öffentlichkeit auf sich oder bestimmte Produkte und Dienstleistungen zu lenken? Als Antwort auf diese Frage entstanden in sechs Arbeitsgruppen insgesamt mehr als 100 Ideen, die den teilnehmenden Unternehmen nun als Pool für ihr eigenes Guerilla-Marketing zur Verfügung stehen. Dr. Jörg Kopp ist sich sicher, dass von dieser Veranstaltung Impulse ausgehen werden, die zukünftig Einfluss auf die Werbung im Bergischen Land nehmen.

 


 

Mehr regionale Buisness-NEWS aus ”Wirtschaft und Politik” gibt es auch direkt unter der Adresse:  http://www.Firmen-Oberberg.de 

 


 

Überzeugt von der Veranstaltung gaben sich auch Vertreter der Steingruppe, die mittlerweile auch zum Kreis der bergischen BUnNeT-Unternehmen gehört. Herr Stefan Theis, Geschäftsführer der Steingruppe: „Das war ein erfolgreicher Abend, der demonstriert hat, was konkrete Netzwerkarbeit an Synergien für den bergischen Standort liefern kann.“ Für einen perfekten Veranstaltungsrahmen hatte Herr Florian Beniamino von der Steingruppe gesorgt. Neben attraktiven, hoch polierten Audi TT ließ ein ganz besonderes Highlight die Autofahrerherzen der Anwesenden höher schlagen. Extra für diesen Abend hatten die Gastgeber einen Audi R8 nach Gummersbach in den Audi-Hangar geholt.

 

Von dem Sportboliden mit 420 PS werden täglich nur 20 Stück gefertigt – der Verkauf erfolgt über Wartelisten. Die intensiven Gespräche zwischen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, den Veranstaltern und Gastgebern zum Ende eines rundum gelungenen Abends zeigten, dass Vernetzung und Workshops im Wirtschaftsraum Bergisches Land gefragt und notwendig sind.

 

Informationen zu BUnNeT finden Sie im Internet unter www.bunnet.de

 

Bergische Städte und Gemeinden, aus denen mittlerweile BUnNet-Unternehmer kommen:

  • Bergisch Gladbach
  • Bergneustadt
  • Burscheid
  • Engelskirchen
  • Erkrath
  • Gummersbach
  • Hennef
  • Hückeswagen
  • Kürten
  • Langenfeld
  • Leichlingen
  • Leverkusen
  • Lindlar
  • Marienheide
  • Morsbach
  • Nümbrecht
  • Overath
  • Radevormwald
  • Reichshof
  • Remscheid
  • Rösrath
  • Ruppichteroth
  • Siegen
  • Solingen
  • Waldbröl
  • Wermelskirchen
  • Wiehl
  • Wipperfürth
  • Wuppertal

 

Quelle: Dr. Jörg Kopp (BUnNet)

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 2997 · 07 2 · # Freitag, 15. Dezember 2017