Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

 

Kreispokal der A-Junioren. SSV Bergneustadt 3:1 Sieg im Halbfinale bei Inter 99 Bergisch Gladbach

 

Bergneustadt/Bergisch Gladbach (Von Michael Rolfing) – Die Vorzeichen auf das Spiel waren nicht besonders berauschend, da viele Spieler verletzt, krank oder angeschlagen sind. Dementsprechend schwierig gestaltet sich momentan das Training , da seit den Herbstferien dieses Krankheits- und Verletzungspech anhält. So fuhr man sogar mit einem U17-Spieler nach Gladbach um das Wechselkontingent voll ausschöpfen zu können.

 

Auf einem sehr kleinen aber trotz der Wetterlage in den letzten Tagen gut bespielbaren Aschenplatz gingen unsere Jungs direkt konzentriert zur Sache und machten von Anfang an deutlich, dass sie den Gegner ernst nehmen. Es wurde schnell gespielt und zielstrebig sowie variable nach vorne gespielt, so dass die Torchancen nicht lange auf sich warten ließen. Die erste große Gelegenheit setzte Eduard Kelm nach 6 Minuten an die Latte. Ihm gelang es dann auch 5 Minuten später die 1-0 Führung zu erzielen, die er aus 17 Metern mit einem sehenswerten Drehschuss aus zentraler Position erzielte. Danach gab es im 5 Minuten Takt gute Torchancen, die aber sehr unkonzentriert abgeschlossen wurden. Bezeichnend hierfür war, dass ein Spieler einen anderen aus 3 Metern abschoss, wo der Torwart der Gäste schon geschlagen am Boden lag. So kam es wie es kommen musste nach einem langen Ball der Gäste und einem katastrophalen Stellungsfehler von Innenverteidiger Oguzhan Celik, lief ein Gladbacher Spieler alleine auf das Gehäuse von Erik Pawlik zu und lies ihm keine Chance.

 

So ging es mit einem 1-1 in die Pause, wo sich alle klar waren, dass man hier noch einen langen Abend vor sich hat, wenn man weiterhin so fahrlässig mit seinen Chancen umgeht. Die Mannschaft begann dann wieder mit der nötigen Ruhe und erzielte 10 Minuten nach der Halbzeit die 2-1 Führung durch Marco Bartoszewicz, der sich schön über links durchsetzte und dann in den Strafraum zog und mit dem schwächeren rechten Fuß überlegt in die lange Ecke einschob. Das gab dem Spiel natürlich die nötige Sicherheit und man erzielte dann auch noch relativ schnell danach das 3-1 nachdem sich Yannick Conrad schön aus der Viererkette rechts Außen löste und mit einer schönen Kombination vor das Tor zum Abschluss kam. Seinen Schuss, der von der Latte wieder ins Feld kam, köpfte der aufmerksame Eduard Kelm ein.

 

Kelm, der unter der Woche sich endlich mal wieder Freischoss, nachdem er in einem Testspiel 5 Tore erzielte, war anzumerken, das er und seine Mannschaftskameraden auf einem guten Weg sind die oft zu behäbige offensive der U19 zu beleben, in dem man öfters den schnellen Abschluss sucht und nicht den Ball ins Tor tragen will und außerdem da hin geht wo es weh tut. Die tapferen Gastgeber hätten aber nach dem 3-1 mindestens 1 Tor verdient gehabt, da auf einmal Alle defensiv Bemühungen eingestellt wurden und selbst die Innenverteidiger (Volk und Ziegler , in der 2.ten Hälfte) gar zu lässig und arrogant agierten. Es war entweder ihrem eigenen Nachsetzen , oder dem auf der Linie wieder mal starken Erik Pawlik sowie der Offensivschwäche der Gastgeber zu verdanken, dass schlimmeres verhindert wurde. Den Schlusspunkt in dieser Pflichtaufgabe setzte Nils Rinker, der eine Flanke von Yannick Conrad am zweiten Pfosten, die er noch kläglich in Dürwiss an selber Position vergab, diesmal souverän reindrückte.

 

 

Es spielten:

  • Erik Pawlik
  • Daniel Schneider
  • Andrés Hidalgo Moreno
  • Oguzhan Celik
  • Hannes Volk
  • Thomas Ziegler
  • Bartoszewicz
  • Nils Rinker
  • Eduard Kelm
  • Tolga Samut
  • Yannick Conrad

 

Eingewechselt:

  • Timo Schaffhäuser
  • Christian Wernscheid
  • Tuncel Cicek (U17-Spieler)
  • Rafet Batgün

 

Quelle: Michael Rolfing, SSV Bergneustadt 

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 2372 · 07 2 · # Samstag, 9. Dezember 2017