Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

 

VIDEO – UPDATE!

 

Lebensgefahr! 2 jähriges Mädchen verbrennt sich an Friteuse im Haushalt. Mit Rettungshubschrauber und Sondergenehmigung in Spezialklinik nach Bochum

ntoi_adac_luftrettung_christoph_25_bergneustadt_01a.jpg
Nach einem schweren Unfall mit lebensgefährlichen Verbrennungen in einem Haushalt in der Henneweide in Bergneustadt wurde ein kleines Mädchen (2) mit dem “Siegener ADAC Rettungshubschrauber Christoph 25” in eine Verbrennungsklinik mit Spezialbetten für Schwerbrandverletzte in Bochum geflogen.  Bilder: Foto+TV Agentur NTOi.de – Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht 0171.6888777 oder cs@ntoi.de

 

Bergneustadt – Der “Siegener ADAC Rettungshubschrauber Christoph 25” darf eigentlich nur in der Zeit zwischen dem Sonnenaufgang und dem Sonnenuntergang starten. In diesem speziellen Fall wurde eine Ausnahmegenehmigung erteilt, um das lebensgefährlich verletzte Kind direkt nach Bochum in die Verbrennungsklinik zu fliegen.

 

 

ntoi_adac_luftrettung_christoph_25_bergneustadt_02a.jpg
Der schwere “Haushaltsunfall” bei dem sich ein zweijähriges Mädchen an einer Friteuse lebensgefährlich verletzt hat, ereignete sich am späten Nachmittag (Do. 26.11.2009) in der Henneweide in Bergneustadt in einem Wohnblock neben dem ehemaligen Sparkassengebäude.

 

 

 

TV.NEWS-Oberberg.de: Lebensgefahr! ADAC Rettungshubschrauber Christopher 25

Mobile Version des Videos u.a. fürs iPhone unter folgendem Link: http://www.youtube.com/watch?v=WOSM6XGD6f0

 

 

 

 

ntoi_adac_luftrettung_christoph_25_bergneustadt_03a.jpg
Der Rettungshubschrauber “Christoph 25” konnte auf einer kleinen Wiese gegenüber der Arztpraxis Dr. Pack (neben Aldi) landen. Nach ersten Erkenntnissen hat das Kleinkind in der Wohnung an dem Kabel der Friteuse gezogen, als diese im Einsatz war und sich dabei lebensgefährlich verletzt.

 

.

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 6807 · 07 2 · # Dienstag, 12. Dezember 2017