Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Hamburg (Wandsbek) – Am Freitagabend ist ein 14-jähriger Jugendlicher in der Wohnung seiner Mutter tödlich verletzt worden. Die Mordkommission des Hamburger Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen übernommen. Nach bisherigen Erkenntnissen der Ermittler handelt es sich um einen Unfall. Die 43-jährige Mutter des Jugendlichen gab an, dass sie in der Küche den Geschirrspüler ausgeräumt und währenddessen ihren Sohn zu sich gerufen habe.

 

Der Junge habe jedoch zunächst nicht reagiert. Mit einem Küchenmesser in der Hand, dass sie zuvor aus dem Geschirrspüler genommen hatte, sei sie dann ihrem Sohn in Richtung Flur entgegengegangen. In diesem Moment sei der 14-Jährige um die Ecke in den Kücheneingang gelaufen und in das Messer gerannt.

 

Der Junge erlitt eine Stichverletzung im Herzbereich an deren Folgen er inzwischen verstorben ist. Die Untersuchungen der Mordkommission und die Einschätzung eines hinzugezogenen Rechtsmediziners lassen mit den Schilderungen der 43-jährigen Frau in Einklang bringen. Die Frau wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft entlassen. Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an.

 

Originaltext: Polizei Hamburg

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1471 · 07 3 · # Montag, 11. Dezember 2017