Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Gummersbach – Am Samstag 03.11.2007 beobachtete ein Zeuge gegen 15:25 Uhr auf dem Bernberg einen Verkehrsunfall. Da der Pkw-Fahrer sich offensichtlich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt hatte, notierte sich er das Kennzeichen und verständigte die Polizei. Die Beamten begaben sich unverzüglich zur nahegelegenen Anschrift des 18-jährigen Fahrzeughalters.

 

In der Wohnung trafen sie dessen Familienangehörigen an. Er selbst erschien etwa drei Minuten später. Auf Vorhalt räumte er ein, den Nordring aus Richtung Hesselbacher Straße befahren zu haben. Er hatte beabsichtigt, nach links in den Taubenweg abzubiegen. Da er jedoch aufgrund entgegenkommender Fahrzeuge verunsichert gewesen sei, habe der die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, sei rechts von der Fahrbahn abgekommen und dort gegen einen Telefon-Verteilerkasten geprallt.

 

Da er den Schaden als Bagatelle einschätzte, sei er weitergefahren. Die Schadenshöhe beträgt etwa 2.700 Euro. Die Beamten stellten den Führerschein des Fahranfängers, den er erst einen Tag zuvor ausgehändigt bekam, sicher und leiteten ein Ermittlungsverfahren ein.

 

Quelle: Pressestelle KPB Oberbergischer Kreis

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1027 · 07 2 · # Samstag, 16. Dezember 2017