Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

 

Über 60 HQ-Fotos + 1x Video!!

 

DHB-Pokal: VfL Gummersbach gegen SV Anhalt Bernburg 42:22 (21:9) – Pflichtaufgabe erfüllt. Kein Anhalten für den VfL Express vor Bernburg. David gegen Goliath! Deutlicher 20 Tore Abstand Sieg gegen Zweitligisten…

ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_01.jpg
Robert Gunnarsson “der Eiskrieger”, wie er liebevoll von seinen Fans genannt wird, konnten gegen den Zweitligisten aus der Mitte von Sachsen-Anhalt, fünf Mal einnetzen. Klar und deutlich bezwang der Erstligist VfL Gummersbach den Zweitligisten SV Anhalt Bernburg aus der Handballbundesliga Gruppe Nord mit 42 zu 22 Toren. Bernburg (Saale) ist die Kreisstadt des Salzlandkreises in der Magdeburger Börde in der Mitte Sachsen-Anhalts. Schon zur Halbzeit führten die Blau Weißen deutlich mit 21 zu 9 Toren. HQ-Fotos: © ´Der Sasse´ alias Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht 0171.6888777 oder cs@ntoi.de
ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_02.jpg
Risto Lepp “am Ball” netzte vier Mal für den SV Anhalt Bernburg ein, davon zwei Mal per Siebenmeter. Man merkte der Truppe von Sead Hasanefendic an, dass sie zwar mit angezogener Handbremse, aber mit konzentrierter Spielweise diese Spiel gewinnen und unbedingt in das DHB Pokalviertelfinale einziehen wollte. Neben schönen Spielzügen zeigten der VfL Express aus Oberberg tolle Kempa-Tore. Auch im Zweikampf war der VfL eindeutig besser und zeigten den Spieler aus Anhalt Bernburg SV von Beginn an, wer Herr im Hause ist.
ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_55.jpg
Newcomer Mark Multhauf war mit Sieben Toren erfolgreischster Spieler des VfL Gummersbach. In der zweiten Halbzeit kam Herdeiro Lucau für Goran Stojanovic in den Kasten, er konnte sich mehrfach auszeichnen und zeigen, dass er ein guter Keeper ist.
ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_03.jpg
Lediglich 721 Zuschauer kamen in Eugen-Haas Halle zum DHB Pokalspiel am Mittwochabend 16.12.2009. Besonders die Nachwuchsspieler Mark Multhauf, sowie Adrian Rother nutzen die Chance, die Sead Hasanefendic ihnen eröffnete. Dabei setzten die alten Hasen im VfL Team die Youngster geschickt ein.

 

Gummersbach – (Von Helmut Bathen) Leider verloren sich nur 721 Zuschauer in der Eugen Haas Halle, um den Erfolg des VfL mitzuerleben. Nun gilt es abzuwarten, welchen Gegner bei der Auslosung am Sonntag dem Vfl zugelost wird, denn im Viertelfinale wird ein Gegner von ganz anderem Kaliber auf die Oberberger warten.

 

 

ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_05.jpg
Die Spielleitung (Schiedsrichter) hatten Paulo Ribeiro und Pawel Fratczak aus dem DHB SR Anschlusskader. Sie boten eine gute und solide Leistung. Die Spieler beider Mannschaften machten ihnen aber auch die Amtausübung leicht und legten eine faire Umgangsweise aufs Parkett.

 

 

Spielbericht von Holger Klein: Der VfL erledigte die Pflichtaufgabe souverän und zog mit einem deutlichen 42:22-Sieg in das Viertelfinale des DHB-Pokals ein. Der VfL machte von Beginn an klar, wer der Herr im Haus ist: Es waren gerade mal fünf Minuten gespielt, da führten die Oberbergischen schon mit 6:1, das in gelb spielende Team aus Bernburg fing sich danach ein wenig und kam besser ins Spiel.

 

 

ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_50.jpg
Besonders Torwart Luchien Zwiers spielte sich in den Vordergrund und parierte hintereinander gegen Robert Gunnarsson, Geoffroy Krantz und Vedran Zrnic. Trotzdem verringerte sich der Torabstand nur unwesentlich: nach zwölf Minuten zeigte die Anzeigetafel in der Eugen Haas-Halle ein 9:4 für den VfL. Der spielerische Unterschied zwischen den beiden Mannschaften war deutlich zu erkennen, wenn das Hasanefendic-Team schnell spielte, war der Zweitligist aus Bernburg chancenlos.

 

 

ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_41.jpg
Dazu waren die Würfe der SV-Angreifer immer wieder eine leichte Beute für Goran Stojanovic. Der VfL zog davon, durch einen Kempa-Trick-Tor von Adrian Wagner nach wunderschöner Vorarbeit von Vedran Zrnic ging der Gastgeber in der 18. Minute mit 14:6 in Führung. SV-Coach Helmut Röder zog die grüne Karte und nahm eine Auszeit. An der Überlegenheit des VfL änderte sich aber nichts, genau wie es Trainer Hasanefendic im Vorfeld verlangt hatte, waren seine Mannschaft konzentriert und diszipliniert bei der Sache und baute die Führung kontinuierlich aus: 18:8/26. Minute.

 

Eine Minute vor Schluss gab es dann eine Premiere: U 23-Spieler Marc Multhauf erzielte nicht nur das zwanzigste VfL-Tor an diesem Abend, sondern auch sein erstes Tor für die Profimannschaft. Der Halbzeitstand war aus Sicht des Zweitligisten ernüchternd, für die VfL-Fans dagegen hocherfreulich: 21:9.

 

 

ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_22.jpg
In Halbzeit zwei nahm Herdeiro Lucau den Platz zwischen den Pfosten ein und Adrian Rother übernahm die Rechtsaußenposition von Vedran Zrnic. Und die beiden sorgten in einer Co-Produktion auch gleich für einen Treffer: Parade und langer Ball von Lucau auf Rother – und Addi traf zum 26:12 (37. Minute). Der VfL hielt weiterhin das Tempo hoch und zeigte eine beachtliche Chancenauswertung – mit der Folge, dass der Vorsprung nach 45 Minuten bereits auf 16 Tore angewachsen war: 31:15.

 

 

ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_23.jpg
Für das 40. Tor (56. Minute) zeichnete sich Adrian Wagner verantwortlich, aus ungewohnter Kreisläufer-Position traf der Außen sicher ins Eck – und muss nun die obligatorische Kiste Gerstensaft für die Mannschaft springen lassen.

 

 

ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_16.jpg
Der Schlusspunkt war Steffen Fäth vorenthalten: Mit einem Hammer in den Torwinkel erzielte der Halblinke den 42:22-Endstand.

 

 

ntoi_vfl_gummersbach_gwd_minden_07.jpg
„Ein Lob an meine Mannschaft, sie hat nicht nur die Pflichtaufgabe gelöst, sondern auch noch eine gute und konzentrierte Leistung gezeigt. Wir standen diszipliniert in der Verteidigung und haben mit viel Tempo und Leidenschaft gespielt. Zufrieden bin ich auch mit den jungen Spielern: Adrian Rother und vor allem Marc Multhauf haben gut gespielt und sehr souverän ihre Tore erzielt. Nun warten wir die Auslosung am Sonntag ab, im Viertelfinale wird ein Gegner von ganz anderem Kaliber auf uns warten“, sagte Sead Hasanefendic nach dem Spiel.

 

 

ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_04.jpg
„Ich habe erwartet, dass wir uns hier eine herbe Niederlage abholen. Der Gegner war uns in allen Belangen überlegen, ich bin nur froh, dass wir vor den richtungweisenden Spielen in der Zweiten Liga keine Verletzten zu beklagen haben“, sagte SV-Trainer Helmut Röder.

 

 

Statistik:

  • Tore VfL Gummersbach : Krantz 3, Wagner 6/1, Vukovic 5, Fäth 1, Rother 2, Lützelberger 3, Gunnarsson 5, Szilagyi 1, Pfahl 5, Multhauf 7, Zrnic 4/2
  • Paraden VfL Gummersbach : Stojanovic 13; Lucau: 10
  • Tore SV Anhalt Bernburg: Michal Jerzy Panfil 5, Risto Lepp 4/2, Lucas Krug 1, Kurt Max Beyer 2, Ingars Dude 2, Michael Krause 1, Bogumil Buchwald 3, Uwe Mäuer 4/2
  • Zuschauer: 721
  • Zeitstrafen: VfL 1 (Krantz)/ SV 0

 

 

 

 

TV.NEWS-Oberberg.de: VfL Gummersbach – SV Anhalt Bernburg DHB-Pokal (Einlauf)

Mobile Version des Videos u.a. fürs iPhone unter folgendem Link: http://www.youtube.com/watch?v=CHPo1e3Cb9I

 

 

 

 

… weitere Bonusbilder vom Spiel:

ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_06.jpg
Adrian Wagner wird von Bogumil Buchwald attakiert

 

 

ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_07.jpg
Zuschauer Eugen Haas Halle

 

 

ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_09.jpg
Robert Gunnarsson

 

 

ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_10.jpg
Adrian Wagner – Alexander Weber- Michal Jerzy Panfil

 

 

ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_11.jpg
Steffen Fäth “am Ball”

 

 

ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_12.jpg
Jörg Lützelberger – Luchien Zwiers

 

 

ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_13.jpg
Adrian Pfahl

 

 

ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_14.jpg
Mori Azghandi untersucht Steffen Fäth “am Boden”

 

 

ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_15.jpg
Uwe Mäuer “am Boden”

 

 

ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_17.jpg
VfL Gummersbach  Team Time Out

 

 

ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_19.jpg
Adrian Pfahl

 

 

ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_20.jpg
SV Anhalt Bernburg Team Time out

 

 

ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_21.jpg
Herdeiro Lucau

 

 

ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_18.jpg
Vedran Zrnic

 

 

 

ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_24.jpg
Zuschauer Eugen Haas Halle

 

 

 
ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_25.jpg
Goran Stojanovic

 

 
ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_26.jpg
Uwe Mäuer- Risto Lepp

 

 
ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_27.jpg
Luchien Zwiers

 

 
ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_28.jpg
Goran “DER TEUFELSKERL” Stojanovic

 

 
ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_29.jpg
Uwe Mäuer- Adrian Pfahl

 

 
ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_30.jpg
Jörg Lützelberger

 

 
ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_31.jpg
Michael Krause

 

 
ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_32.jpg
Francois-Xavier Houlet, Mark Multhauf, Adrian Pfahl, Adrian Rother und Steffen Fäth

 

 

 
ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_33.jpg
Bogumil Buchwald

 

 
ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_34.jpg
Bogumil Buchwald gibt an Risto Lepp ab. VfL: Drago Vukovic – Jörg Lützelberger

 

 
ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_35.jpg
Pawel Fratczak

 

 
ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_36.jpg
Bogumil Buchwald

 

 
ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_37.jpg
Ingars DudeRobert Gunnarsson

 

 
ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_38.jpg
Risto Lepp

 

 
ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_39.jpg
Adrian Pfahl “am Ball”

 

 
ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_40.jpg
Adrian WagnerAlexander Weber

 

 

ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_42.jpg
Zuschauer Eugen Haas Halle

 

 
ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_43.jpg
Michal Jerzy Panfil

 

 
ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_44.jpg
Jörg LützelbergerRisto Lepp

 

 
ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_45.jpg
Jörg Lützelberger

 

 
ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_46.jpg
Risto Lepp

 

 
ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_47.jpg
Risto Lepp

 

 

 
ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_48.jpg
Helmut Röder

 

 
ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_49.jpg
You´ll never walk alone – Fans von SV Anhalt Bernburg @Eugen Hass Halle

 

 

 

ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_51.jpg
ZouZou – wir lieben dich

 

 
ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_52.jpg
Uwe Mäuer

 

 
ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_53.jpg
VfL Gummersbach Fan

 

 
ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_54.jpg
Risto LeppGoran Stojanovic

 

 

ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_56.jpg
Vedran Zrnic- Luchien Zwiers

 

 
ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_57.jpg
Risto Lepp

 

 
ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_58.jpg
Geoffroy Krantz

 

 
ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_59.jpg
Risto LeppUwe Mäuer

 

 
ntoi_vfl_gummersbach_sv_anhalt_bernburg_60.jpg
Goran Stojanovic

 

 

Handball.NEWS-on-Tour.de – Du hast keine Wahl!

 

.

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 9795 · 07 3 · # Dienstag, 12. Dezember 2017