Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

 

Vorankündigung: Frisch Auf Göppingen gegen VfL Gummersbach am Samstag 19.12.2009 um 20:15 Uhr

ntoi_vfl_goeppingen_lanxess_16.jpg
Wenn der VfL Gummersbach heute (Samstag 19.12.2009) um 20.15 Uhr in der EWS Arena gegen Frisch Auf! Göppingen antritt, werden unliebsame Erinnerungen an die vergangenen Saison wach. Die Schwaben waren für zwei üble Nackenschläge verantwortlich, an denen der VfL lange zu knabbern hatte. So verloren die Oberbergischen gleich das erste Spiel der Saison 08/09 in Göppingen. Archivfotos: © ´Der Sasse´ alias Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht 0171.6888777 oder cs@ntoi.de

 

Noch die Belastung des Schlecker-Cups in den Knochen gab es im ersten Liga-Spiel von Trainer Sead Hasanefendic nach seiner Rückkehr nach Gummersbach nichts zu holen für die Blau-Weißen. Noch schlimmer verlief das Rückspiel in der LANXESS arena: Nach einem Sieg gegen Lemgo hatte der VfL frisches Selbstbewusstsein getankt und wollte kurz vor Weihnachten gegen Frisch Auf! in heimischer Arena nachlegen, doch das Team von Trainer Velimir Petkovic machte den Hausherren einen gehörigen Strich durch die Rechnung und nahm beide Punkte mit aus Köln – beim VfL brannte schon einige Tage vor Heiligabend der Baum.

 

 

Lars Kaufmann
Die beiden Niederlagen sind zwar Vergangenheit, doch ganz abgehakt hat Sead Hasanefendic die Negativerlebnisse noch nicht: „Wir haben noch eine Rechnung mit Göppingen offen. In der letzten Saison haben sie uns zwei Genickschläge verpasst, als wir zweimal unglücklich verloren haben. Das wollen wir dieses Mal besser machen“, sagt der VfL-Coach. Der unmittelbare Tabellennachbar Frisch Auf! verfüge über einen starken Kader mit vielen deutschen Nationalspielern und sei daher der Favorit, „die wollen uns zu Hause schlagen, das steht fest“. Wie stark der Frisch Auf! Kader besetzt sei, zeige sich auch daran, dass Bundestrainer Heiner Brand mit Lars Kaufmann, Christian Schöne, Michael Haaß, Manuel Späth und Dragos Oprea gleich fünf Frisch Auf!-Spieler in den erweiterten Kader für die Handball-EM in Österreich im Januar nominiert habe, gibt Hasanefendic zu bedenken.

 

 

ntoi_vfl_goeppingen_lanxess_11.jpg
Doch auch seine Mannschaft habe eine gute Serie hinter sich und könne nach dem deutlichen 42:22-Sieg im DHB-Pokal gegen Bernburg selbstbewusst nach Göppingen reisen. „Wir fahren fast mit dem kompletten Kader nach Göppingen. Adrian Pfahl hat sich schnell von seiner Verletzung erholt und kommt immer besser im Schwung. Dazu ist auch Steffen Fäth wieder dabei, der uns bis Ende des Jahres helfen wird“, sagt Sead Hasanefendic, der auch wieder auf U 23-Spieler Marc Multhauf zurückgreifen wird. Der 20-Jährige gebürtige Gummersbacher hatte sich durch konstant gute Leistungen in der U 23 für den Profikader empfohlen und war am Mittwoch gegen Bernburg mit sieben Treffern gleich bester Torschütze. Damit gibt es seit vielen Jahren wieder einen Gummersbacher, der im Profiteam dabei ist. Verzichten muss der Trainer dagegen auf die Youngster Ole Rahmel (Bänderriss im Sprunggelenk), Robin Teppich (Achillessehnenprobleme) und Jonathan Eisenkratzer (Zehenverletzung). „Wir werden in Göppingen nicht die weiße Fahne schwenken, sondern mit großen Ambitionen spielen. Wir haben in der EWS-Arena nichts zu verlieren“, bilanziert Sead Hasanefendic.

 

Quelle: VfL Gummersbach

 

 

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1806 · 07 2 · # Montag, 11. Dezember 2017