Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

 

Das vierte Adventswochenende aus polizeilicher Sicht. Witterungsbedingte Unfälle und ´friedvoller´ Advent

 

Gummersbach – In der Zeit von Freitagnachmittag bis Sonntagmorgen ereigneten sich kreisweit insgesamt 36 Verkehrsunfälle – bei 23 Verkehrsunfällen war Glätte die Ursache. Bei -7- Verkehrsunfällen mit verletzten Personen entstanden Blechschäden in Höhe von mehr als 50.000,– Euro. Bei diesen Unfällen wurden insgesamt -7- Personen leicht, -7- Personen schwer verletzt – -5- Verkehrsunfälle davon waren witterungsbedingt.

 

Am Sonntag 20.12.2009  konnte gegen 00:30 Uhr ein 25-jähriger Verkehrsteilnehmer in Waldbröl stark alkoholisiert aus dem Verkehr gezogen werden, er fuhr in Schlangenlinien und teilweise über den Gehweg. Die Blutprobenentnahme wurde angeordnet, der Führerschein sichergestellt.

 

Auch am 4. Adventswochenende konnten sich einige Mitbürger wiederum nicht zu einem friedvollen Miteinander durchringen. Die Polizei rückte im Berichtszeitraum insgesamt 48 Mal aus – Anlässe waren…Randalierer, Streitigkeiten, Körperverletzungen, Schlägereien, Ruhestörungen, Sachbeschädigungen, Häusliche Gewalt….

 

 

 

35-Jähriger wurde schwer verletzt

 

Wipperfürth – Am Samstag befuhr gegen 20.30 Uhr eine 23-Jährige mit einem PKW die Straße Leiersmühle und bog an der Kreuzung Leiersmühle / Nordtangente / Gummersbacher Straße nach links auf die Gummersbacher Straße ab. Dabei erfasste sie einen 35-jährigen Fußgänger, der zeitgleich die Gummersbacher Straße überquerte. Der 35-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem RTW in ein Krankenhaus gebracht. An dem PKW entstand minimaler Sachschaden.

 

Quelle: KPB Oberbergischer Kreis, Leitstelle

 

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1506 · 07 2 · # Sonntag, 10. Dezember 2017