Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Waldbröl – Gegen 07:30 Uhr verübte ein zunächst unbekannter Mann einen Raubüberfall auf eine Bäckerei in Waldbröl, im Karl-Barth-Weg. Er schob die Verkäuferin beiseite und entnahm der Kasse Geldscheine und Münzgeld. Anschließend verließ er das Geschäft und flüchtete zu Fuß in Richtung Kaiserstraße.

 

Noch am Nachmittag desselben Tages nahmen Beamte der Wache Waldbröl einen wohnungslosen 19-jährigen Heranwachsenden fest. Er räumt in seiner Vernehmung ein, den Raub begangen zu haben. Der größte Teil seiner Beute wurde sichergestellt. Der Heranwachsende befindet sich zwischenzeitlich in Haft.

 

Beamte der Wache Waldbröl fahndeten seit Tagen nach dem 19-Jährigen. Gegen ihn lag ein Haftbefehl wegen Eigentumsdelikten vor. Die Spur führte sie an diesem Nachmittag nach Reichshof-Denklingen zu einem seiner Freunde. Sie trafen ihn in dessen Wohnung an und nahmen ihn fest. Dabei fiel ihnen dessen Kleidung ins Auge. Sie glich der des Täters, der Stunden zuvor den Raubüberfall auf die Bäckereifiliale begangen hatte. Weitere in der Person des 19-Jährigen begründete Merkmale erhärteten zudem den Verdacht.

 

Quelle: Pressestelle KPB Oberbergischer Kreis

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 860 · 07 2 · # Freitag, 15. Dezember 2017